Suchergebnis

Die höchstdotierte Prüfung des Springturniers des RC Rißegg, das M*-Springen, gewann Stefanie Paul vom RFV Altusried.

Stefanie Paul gewinnt M*-Springen

Stefanie Paul (RFV Altusried) hat beim Springturnier des RC Rißegg das M*-Springen gewonnen. Insgesamt zehn Prüfungen standen auf der Anlage der Familie Kohler auf dem Programm. Bei den Junioren ging es auch um die Kreismeistertitel.

Der gesamte erste Turniertag war nach Veranstalterangaben den Nachwuchspferden vorbehalten. In der Springpferdeprüfung der Klasse A* gewann Lea Rodi (RFV Reinstetten) die erste Abteilung, in Abteilung zwei teilten sich Natalie Steinhauser (RSZ am Bussenberg) und Hartwig Bendel (PSF Munderkingen) den ...

Die Wangener Reiterinnen beim Turnier in Herbertingen, in der Mitte steht Ronja Wörz.

Ronja Wörz wird württembergische Meisterin

Der Reit- und Fahrverein Wangen darf sich über gute Ergebnisse seiner Mitglieder freuen.

Beim Turnier in Herbertingen wurden, neben Dressur- und Springprüfungen, auch Wettkämpfe im Vierkampf ausgetragen. In dieser Disziplin muss zusätzlich geschwommen und ein Crosslauf absolviert werden. Zunächst ging es ins Hallenbad Bad Saulgau, wo die Vierkämpferinnen bei 25 beziehungsweise 50 Meter Freistil ihre ersten Punkte sammelten. In den Dressurprüfungen legte Pauline Jendrossek im Reiterwettbewerb auf „Milli Minou“ gut vor und belegte den ...

Allgäuer Reiter überzeugen in mehreren Klassen.

Wangener Reiter gehen erfolgreich auf Schleifenjagd

Die Erfolge, die die Reiter des Reit- und Fahrverein Wangen in der vergangenen Saison eingefahren haben, können sich sehen lassen. Die 17-jährige Anika Kalbrecht und ihre Stute Cassandra konnten sich in Springprüfungen der Klasse L gegen die stark reitende Konkurrenz behaupten und viermal die goldene Siegerschleife mit nach Hause nehmen. Auch in M-Springen war sie erfolgreich unterwegs und erritt sich einen hervorragenden zweiten Platz in Fronhofen.

 Vereinsmitglied Vanessa Deiss springt mit ihrem Pferd Mingnon über das Hindernis.

Reiter und Pferde wetteifern in Wangen

Frei nach dem Motto „Schneller, höher, weiter, besser“ sind am Wochenende beim 51. Turnier des Reit- und Fahrvereins Wangen auf der Reitanlage am Auwiesenweg 400 Reiter auf 300 Pferden in zehn verschiedenen Prüfungen an den Starrt gegangen.

Nach dem Jubiläumsturnier im vergangenen Jahr waren die erfahrenen Wangener Turnierveranstalter in dieser Saison gezwungen, die Veranstaltung von vormals drei auf zwei Tage zu verkürzen. „Am Freitag waren wir beim Architektenwettbewerb für die neue Reitanlage“, berichtete Vorstandsmitglied Anita ...

Die vier jungen Wangener Reiterinnen und Reiter.

Wangener Reiter vielseitig unterwegs

Drei junge Reiterinnen und ein Reiter des Reit- und Fahrverein Wangen sind am vergangenen Wochenende in einer besonderen Prüfung gestartet. Sie nahmen am Reitturnier in Überlingen am Vierkampf teil und waren dort sehr erfolgreich.

Es kommt nicht selten vor, dass Reiter von Sportlern anderer Disziplinen belächelt werden. „Das soll ein Sport sein?“, heißt es dann, „Ihr lasst euch doch nur von eurem Pferd tragen“. Ohne Zweifel haben die Pferde im Reitsport den anstrengenderen Job und ihnen werden starke Leistungen abverlangt.


Guten Reitsport gab es in Kißlegg zu sehen.

Stephanie König gewinnt das L-Springen

Zwei Tage lang durften die Reiter beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Kißlegg bei ihren Wettbewerben das schöne Wetter genießen. Auf dem großen Sandplatz des RFV waren zunächst die Dressuren der Klasse A und E sowie Reiterwettbewerbe für den Reiternachwuchs. Am zweiten Tage gab es die Springprüfungen bis zur Klasse L mit Stechen sowie sechs Abteilungen der Führzügelklasse. Mit einem spannenden Stechen in der Springprüfung Klasse L ging das Turnier zu Ende.

Das neue Team im Vorstand: vorne links sitzend: Ronja Balzer, Jana Kirsamer, Leonie Roser, Regina Häussler, Saskia Bühler, Linda

FV Asch-Sonderbuch stellt sich neu auf

Bei der Hauptversammlung des FV Asch-Sonderbuch im Sportheim in Sonderbuch wurden tiefgreifende Veränderungen im Führungsteam des Vereins festgesetzt. Der langjährige erste Vorsitzende Günter Söll stellte sich nach 18 Jahren in verantwortungsvoller Position – davon sechs Jahre als zweiter sowie zehn Jahre als erster Vorsitzender – nicht mehr zur Wahl. Unter seiner Regie habe sich der Verein stetig aufwärts entwickelt, teilt der Verein mit. Söll wird dem Verein im Sponsoring erhalten bleiben.

Julia Netzer auf Diamantino. Rechts steht Richterin Eva Anne Schneider.

Drei tolle Tage auf der Reitanlage in den Auwiesen

Drei Tage in Folge war beim alljährlichen Vereinsturnier des Reit- und Fahrvereins Wangen auf der Anlage in den Auwiesen wieder großer Sport geboten. Vorsitzender Hans Jürgen Kahlgrün freute sich, dass das Vereinsturnier wiederum so gut angenommen wurde: „Wir wollen vor allem unseren jungen Aktiven eine Plattform bieten, wo sie erste Turniererfahrungen sammeln können.“

Auf der Reitanlage wuselte es zeitweise nur so von Kindern und Jugendlichen, die sich aktiv an den Wettbewerben beteiligten, wie der Verein mitteilt.


Das C-Jugendteam des TV Eisenharz war in der Schülerliga erfolgreich.

Eisenharzer Turnerinnen siegen in zwei Altersklassen

Die Teams des TV Eisenharz und der MTG-Wangen-Turnschule haben den dritten und letzten Wettkampf der Schülerliga weiblich im Gerätturnen bestritten. Der Wettkampf wurde in Reute ausgetragen, es nahmen 54 Teams aus ganz Oberschwaben teil.

Die Turnerinnen turnen an allen vier Geräten Sprung, Reck, Schwebebalken und Boden vorgegebene Pflichtübungen. Der Modus des Wettkampfs sah vor, dass an jedem Wettkampftag fünf Mädchen pro Mannschaft teilnehmen durften.


Die Wiesensteiger Straßenmusikanten spielten am Samstagabend auf.

Auf dem Marktplatz wird es eng

Bei bestem Wetter ist am Wochenende das 34. Laichinger Stadtfest über die Bühne gegangen. Inoffiziell eröffnet wurde es traditionsgemäß mit einem Empfang im Alten Rathaus durch den stellvertretenden Bürgermeister Uli Rößler und die Vorstände der Laichinger Vereine.

Als „Pre-Opening“, wie es Uli Rößler nannte, begrüßte er die Gäste in Vertretung von Bürgermeister Klaus Kaufmann, der noch im Sommerurlaub weilt. Unter den Gästen waren unter anderem die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis (SPD), ihre Kollegin Ronja Kemmer (CDU), der ...