Suchergebnis

Das neue Führungsteam des MV Oberholzheim: (von links) Andreas Dürr, Tanja Glöckle,der scheidende Vorsitzende Markus Wischnat, C

Neues Vorstandsteam bestimmt Richtung des MV Oberholzheim

Trotz Corona ist man beim Musikverein Oberholzheim fest entschlossen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Nicht zuletzt hat man bei der jetzigen Jahreshauptversammlung einem völlig neuen vierköpfigen Vorstandsteam das Vertrauen ausgesprochen. In eine neue Ära startet der Verein nun mit den gleichberechtigten Vorsitzenden Tanja Glöckle, Carina Fritz, Andreas Dürr und Ingo Stehle.

Von einem durchaus besonderen Vereinsjahr berichtete der Vorsitzende Markus Wischnat.

 beim Nachmittagskonzert vor dem Schützenhaus

Als Kaiserin zurückgekehrt

Überaus erfolgreich kehrten Mitglieder und Anhänger des Musikvereins Oberholzheim kürzlich von ihrer Reise nach Norddeutschland zurück. Die erneute Einladung des Schützenvereins Westerhamm in der Wingst, die fünfte seit 1999, war ein weiteres wichtiges Ereignis in der fast 100-jährigen Geschichte des Musikvereins Oberholzheim. Die hervorragenden Kontakte nach Norddeutschland haben ihren Ursprung in den Kontakten des vormaligen Dirigenten Heinrich Rothermel nach Laupheim.


Auch der weibliche Turnnachwuchs war beim Gaumehrkampftag erfolgreich. Die Mädchen in schwarz-rot sind vom TV Eisenharz, die in

Nachwuchs von MTG Wangen und TV Eisenharz holt 13 Siege

Beim Gaumehrkampftag in der Wangener Ebnethalle haben sich knapp 200 Turner und Turnerinnen des Turngaus Oberschwaben getroffen. Für die MTG Wangen und den TV Eisenharz zeigten 56 Jungs und Mädchen ihre Vielseitigkeit, sowohl im Gerätturnen als auch in der Leichtathletik. Und mit einigen Erfolgen, wie aus einem Vereinsbericht hervorgeht.

In der Leichtathletik mussten sich die Teilnehmer der MTG und des TVE in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf oder Kugelstoß beweisen.

Die drei Jahrgangsbesten – (von links) Can Dinc, Lisa Steimer und Amelie Poltorak – erhielten als besondere Auszeichnung kleine

Die „jungen Adler“ fliegen hinaus in die Welt

154 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Adler-Realschule Laupheim haben im Kulturhaus ihren Realschulabschluss gefeiert. Die Zehntklässler hatten dazu ein unterhaltsames Programm zusammengestellt. Can Dinc und Joan Böckers führten als lockeres Moderatorenduo durch den Abend.

Die 10a präsentierte witzige Videoszenen über die Dinge, die man in der Schule nicht tun soll – dazu zählen „im Fahrstuhl stecken bleiben“ und „Lehrer bestechen“.

Fußball verbindet: Bodenseeschüler und junge Flüchtlinge lernen sich beim Kicken kennen.

Beim Kicken tauen die Jugendlichen auf

Auf die verbindende Kraft des Fußballs haben Schüler der Bodensee-Schule gesetzt: Gemeinsam mit jugendlichen Flüchtlingen haben sie ein Fußballturnier an der Ludwig-Dürr-Schule ausgetragen. Die Jugendlichen hatten so viel Spaß, dass erneut zusammen kicken wollen.

Bereits zu Beginn des Schuljahres fand sich eine Gruppe von Schülern der Bodensee-Schule zusammen, die das Interesse teilten, Flüchtlinge in ihrem Alter kennenzulernen. So entstand unter anderem eine Kooperation mit der Ludwig-Dürr-Schule und den Vorbereitungsklassen.


Lob und kräftigen Beifall erneten das Blasorchester und seine Solisten beim Neujahrskonzert in der Wielandhalle in Oberholzheim

„Naturgewalten“ spiegeln Ausdruckskraft der Musik wider

Der Musikverein Oberholzheim hat einer Tradition folgend zum Auftakt des neuen Jahres am Samstag ein beschwingtes Konzert vor vollem Haus der Wielandhalle geboten. Das Programm unter dem Titel „Naturgewalten“ spiegelte die Ausdruckskraft der Musik in allen ihren Facetten wider und rief in den höchst zufriedenen, nahezu 300 Zuhörern Bilder, Gefühle und Gedanken hervor.

Dabei sei es den Musikerinnen und Musikern sehr gut gelungen, mit der abwechslungsreichen Musik das vergangene Jahr 2014 aus den Köpfen zu blasen und die Gedanken frei ...