Suchergebnis


Die Bundeswehr stattet den Merklingern einen Besuch ab.

Panzer macht vor Merklinger Rathaus Halt

7,93 Meter lang, 2,99 Meter breit und 34 Tonnen schwer: Das gepanzerte Transport-Fahrzeug, der GTK Boxer, machte Dienstagnachmittag in Merklingen Halt und sprengte direkt einen Gullideckel. Der gab unter der Last des parkenden Fahrzeuges nach und brach. Das Kraftfahrausbildungszentrum Simulator mit Sitz in der Rommel-Kaserne in Dornstadt zeigt das Gefährt zwischen Rathaus und Altem Schulhaus den interessierten Besuchern. „Ich lade ein, damit die Merklinger sehen, womit wir im Ort unterwegs sind“, sagt Gerold Huber.

Aulendorf - Karl Friedrich Rommel machte umliegend bei Städten und Gemeinden auf seine leerstehenden Wohnungen in Aulendorf aufm

Es geht um den Menschen

Aulendorf - Karl Friedrich Rommel machte umliegend bei Städten und Gemeinden auf seine leerstehenden Wohnungen in Aulendorf aufmerksam. Dabei erhielt er laut eigener Aussage viele sofortige Absagen – mit dem Zusatz, dass die Quote der Asylbewerber gewahrt werden müsse. Ein Umzug eines Flüchtlings in eine andere Stadt bedeute eine Einbuße bei der eigenen zu erfüllenden Quotenregelung. Sollte dieses Argument tatsächlich eine Rolle spielen, dann läuft vieles falsch.

Stationen im Leben des Manfred Rommel

Abschied von Manfred Rommel in Stuttgart: Mehrere Hundert Trauergäste sind am Donnerstag zur Trauerfeier für den ehemaligen Stuttgarter Oberbürgermeister gekommen. Der CDU-Politiker war vor einer Woche im Alter von 84 Jahren gestorben. Die Trauerfeier am Mittag in der Stiftskirche wurde in die Domkirche St. Eberhard übertragen und live im SWR-Fernsehen ausgestrahlt. Rommel war 22 Jahre lang (von 1974 bis 1996) Oberbürgermeister seiner Heimatstadt.

Die Rommel-Trauerfeier in Bildern

Die Stadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg haben am Donnerstagmittag vom langjährigen Stuttgarter Oberbürgermeister Manfred Rommel (CDU) Abschied genommen. Beim Trauergottesdienst in der evangelischen Stiftskirche sprach Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) vom „Verlust einer Leitfigur“. Rommel sei als Politiker ein „begnadeter Integrator“ gewesen, sagte der Landesvater. Manfred Rommel war am 7. November im Alter von 84 Jahren gestorben.

Manfred Rommel: Stationen seiner Karriere

Sein Vater war „Wüstenfuchs“ Erwin Rommel. Doch als Oberbürgermeister von Stuttgart ging Manfred Rommel selbst in die Geschichtsbücher ein. Im Alter von 84 Jahren ist er gestorben. Fotos: dpa