Suchergebnis

Konzernzentrale des Immobilienkonzerns Vonovia in Bochum.

Megadeal in der Immobilienbranche

In der Debatte um bezahlbaren Wohnraum und Verdrängung stehen auch die beiden größten deutschen Immobilienkonzerne, Vonovia und Deutsche Wohnen, seit Jahren in der Kritik – nun haben beide Unternehmen ihren geplanten Zusammenschluss verkündet. Vonovia hat den Aktionären der Deutsche Wohnen ein Übernahmeangebot unterbreitet und will dafür 18 Milliarden Euro in die Hand nehmen. Sollten mindestens die Hälfte der Anteilseigner das Angebot annehmen und die Kartellbehörden zustimmen, entstünde „Europas größter Wohnimmobilienkonzern“, wie beide ...

Vonovia

Vonovia will Deutsche Wohnen kaufen

In der Debatte um bezahlbaren Wohnraum und Verdrängung stehen auch die beiden größten deutschen Immobilienkonzerne, Vonovia und Deutsche Wohnen, seit Jahren in der Kritik - nun haben beide Unternehmen ihren geplanten Zusammenschluss verkündet.

Vonovia hat den Aktionären der Deutsche Wohnen ein Übernahmeangebot unterbreitet und will dafür 18 Milliarden Euro in die Hand nehmen. Sollten mindestens die Hälfte der Anteilseigner das Angebot annehmen und die Kartellbehörden zustimmen, entstünde «Europas größter Wohnimmobilienkonzern», wie ...

 Frieder Guggolz (rechts) und Hubert Müller (links) führen den neu gegründeten Verein „Bienen Welten Pfrunger-Burgweiler Ried“.

Verein „Bienen Welten“ bereichert Wilhelmsdorf

Die Gemeinde Wilhelmsdorf ist um eine Organisation reicher. Gegründet wurde jetzt der Verein „Bienen Welten Pfrunger-Burgweiler Ried“. Räumlich ist der Zusammenschluss der Freunde von Bienen eng an das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf angebunden. Hier entsteht derzeit weitgehend in Eigenleistung ein großzügiger Anbau an die bestehende Naturerlebnisschule. Bei der Gründungsversammlung wurden die Imker Frieder Guggolz (Esenhausen) und Hubert Müller (Stockach) als gleichberechtigte Vorsitzende gewählt.

 Kreisel

Beim Kreisel drehen sich die Räte im Kreis

Bei dem geplanten Kreisel an der Stadthalle drehen sich die Diskussionen und Entscheidungen des Gemeinderats im Kreis. Laut Beschluss aus dem vergangenen Jahr sollte der Kreisel an der Kreuzung Stadtgraben/ Bussenstraße gepflastert werden. In der Sitzung am Dienstag stand das Thema wieder einmal auf der Tagesordnung.

Da die Kosten anscheinend aus dem Ruder laufen, wurde nochmals entschieden. Nun soll der innere Kreisel nur noch mit Markierungsnägeln gekennzeichnet werden.

Passant vor einer mit Weihnachtsbäumen geschmückten Ladenzeile: Der Handelsverband befürchtet, dass der Teil-Lockdown noch mehr

Geschäfte offen, Stimmung frostig: Corona-Beschlüsse verschärfen Probleme im Handel

Warteschlangen vor den Supermärkten, leere Modehäuser in den Innenstädten: Der Handel warnt vor dramatischen Folgen der von Bund und Ländern beschlossenen Verschärfung und Verlängerung des Teil-Lockdowns in Deutschland. Durften Einzelhändler bislang weitgehend ohne Einschränkungen öffnen, zielen die neuen Maßnahmen vor allem auf sie ab: In Geschäften mit mehr als 800 Quadratmetern – also auch nahezu alle Supermärkte – dürfen fortan weniger Kunden gleichzeitig einkaufen als bisher.

Bei ihrer Hauptversammlung ehrt die Dorauszunft mehrere verdiente Mitglieder.

Saalveranstaltungen und Umzüge müssen 2021 ausfallen

Unter vorbildlicher Einhaltung der Corona-Regeln hat die Dorauszunft am Freitag im großen Saal des Stadtforums ihre Hauptversammlung abgehalten. Vize-Zunftmeister Josef Zeitler wurde zum Ehrenmitglied ernannt, neu in den Zunftrat gewählt wurden Andreas Arnold, Frank Flaisch und Ralf Riegger.

Gespannt warteten die Mitglieder auf die Informationen zur Fasnet 2021. Zunftmeister Raphael Osmakowski-Miller erklärte deutlich, dass es auf jeden Fall eine Fasnet geben werde.

SPD fordert mehr Geld und Kompetenzen für Digitalministerium

Die SPD im Landtag sieht in der Struktur des bayerischen Digitalministeriums eine Ursache für die schleppende Digitalisierung im Freistaat. „Wie soll ein Ministerium mit rund 100 Mitarbeitern und einem Budget von rund 85 Millionen Euro die Digitalisierung ernsthaft vorantreibenkönnen?“, sagte Annette Karl, wirtschafts- und digitalpolitische Sprecherin der Fraktion, der Deutschen Presse-Agentur in München. Das Ministerium müsse dringend in die Lage versetzt werden, ganzheitliche und ministerienübergreifende Strategien zu entwerfen sowie deren ...

Die vom Regierungspräsidium vorgeschlagene Trasse.

B 31-neu: Markdorf stimmt geplanter Trassenführung zu

Die Stadt Markdorf trägt die Entscheidung des Regierungspräsidiums für die Trasse B1 für die neue B 31 mit und spricht sich für eine vierspurige Straße ohne Standstreifen aus. Zudem fordert die Stadt eine optimale Trassenführung und Lärmschutz in den Bereichen Reute, Kippenhausen, Frenkenbach und Hagnau-Nord. Eine entsprechende Resolution billigte der Gemeinderat am Dienstag mit großer Mehrheit. Die Umweltgruppe stimmte dagegen, Gemeinderat Arnold Holstein enthielt sich der Stimme.

Megastar Udo Jürgens: 1979 begeisterte er seine Fans beim Auftritt in Trossingen.

Wie Hohner und das Konzerthaus Weltstars nach Trossingen lockten

Ohne Direktor Ernst Hohner und seine in den 1950ern noch prosperierende Firma wäre das Trossinger Konzerthaus nie entstanden. Der mittlerweile 60-jährige Musentempel hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich.

Nationale und internationale Bühnenstars gaben sich hier zur Freude des zahlreich strömenden Publikums die Ehre, zum Beispiel Schauspielerin Inge Meysel, den Älteren noch bestens als „Mutter der Nation“ in Erinnerung. Die Musikstadt zog und zieht natürlich auch große Namen aus dem weiten Feld der musikalischen Unterhaltung ...

Rolf Becker

Rolf Becker wird 85: Sehnsucht nach einer besseren Welt

„Die Schönheit erweckt im Menschen die Sehnsucht nach der Erlösung der Welt. Vor allem die Künste vermögen Vorstellungen hervorzurufen, wie die Welt sein könnte“, sagt der Schauspieler Rolf Becker, den Millionen aus „Derrick“ oder „In aller Freundschaft“ kennen. „Deshalb weinen wir, wenn wir eine gut gespielte Sonate von Schubert hören.“

Solche Worte von einem TV-Star zu vernehmen, der auch durch langjährigen Einsatz für linke Politik bekannt ist, mag erstaunen.