Suchergebnis

Die langjährigen und verdienstvollen Feuerwehrleute aus Eisenharz und Eglofs hat Bürgermeister Sauter (rechts) geehrt.

150 Argenbühler kommen zum Bürgerempfang

Nachdem 2016 die neue Form der Bürgerempfänge am Anfang eines Jahres begonnen wurde, hat sich nach Eglofs und Eisenharz jetzt am Donnerstag in Ratzenried der Kreis geschlossen. 150 Argenbühler waren in die Turn- und Festhalle gekommen, um hier die Neujahrsansprache von Bürgermeister Roland Sauter zu hören und sich von der örtlichen Musikkapelle mit traditioneller Blasmusik erfreuen zu lassen.

Da im Argenbühler Amtsblatt bereits ein ausführlicher Rückblick auf Ereignisse des abgelaufenen Jahres erschienen war, konzentrierte sich ...

Beförderungen und Ehrungen standen bei der Hauptversammlung der Feuerwehr Oberstadion an.

Oberstadioner Wehr befördert zahlreiche Kameraden

Auf ein vielseitiges Jahr hat die Feuerwehr Oberstadion bei ihrer Hauptversammlung zurückgeschaut. Denn neben der Großveranstaltung Leistungsmarsch, die von den drei Winkelfeuerwehren Oberstadion, Unterstadion und Grundsheim organisiert wurde, wurde auch viel Zeit in Vorplanung zur Beschaffung eines Logistikfahrzeugs investiert.

Dass dies aber nur nebenher geleistet wurde, zeigen die 295 Einsatzstunden, die die 59 Wehrleute in 25 Einsätzen erbracht haben.

 117 Reiter in 14 Gruppierungen haben sich am zweiten Weihnachtsfeiertag am Eisenharzer Stephansritt beteiligt.

1000 Besucher kommen zum 91. Stephansritt

Im Tal Nebel, oben in Eisenharz Sonnenschein. Wie geschaffen also, um das 90-jährige Bestehen der Stephansreitergruppe Eisenharz zu feiern. 117 Reiterinnen und Reiter aus 14 Reitergruppen waren am zweiten Weihnachtsfeiertag dabei, um den Segen für Pferd und Stall zu erbeten.

Die Tradition ist lang: Schon vor Jahrhunderten ritten die Bauern von Eisenharz am Stephanstag im Galopp um die Kapelle am nördlichen Dorfrand. Dieses Kleinod ist dem heiligen Stephanus geweiht und mit den Figuren der Heiligen Eulogius und Sebastian geschmückt.

Roland Bürkle gratuliert seiner Nachfolgerin Alexandra Scherer am Wahlabend.

Das war das Jahr 2018 in Bad Wurzach

Das Jahr 2018 hat der Großgemeinde Bad Wurzach viel Neues gebracht. Die „Schwäbische Zeitung“ hat die Ereignisse zusammengefasst.

Januar

4. Januar: Das Jahr beginnt stürmisch im wahrsten Sinne des Wortes. Tief Burglind fegt auch über Bad Wurzach hinweg und sorgt für umgestürzte Bäume und Strommasten.

8. Januar: Das neue Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr, ein TSF-W, wird von Pfarrer Paul Notz gesegnet.

10.

Einladungswettbewerb für Planung Kindergarten

Einladungswettbewerb für Planung Kindergarten

Die Erweiterung des Kindergartens Eisenharz um zwei Gruppen wurde bereits Anfang Dezember im Gemeinderat beschlossen. Am Dienstag ging es jetzt um das Verfahren zur Auswahl der Planer.

Da die Topographie und das bestehende Gebäude in die Gesamtplanung zur Erweiterung des Kindergartens durch einen Neubau mit einbezogen werden sollen, sind aus der Sicht der Gemeinde verschiedene Lösungen möglich. Deshalb erschien es sinnvoll, sich im Rahmen eines Einladungswettbewerbs von mehreren Planungsbüros skizzenhafte Vorschläge erarbeiten zu ...

 Auf einem Haufen: Die Absolventen der Erwin Teufel Schule

179 Berufsschüler erhalten Zeugnis

Die Erwin Teufel Schule in Spaichingen hat vergangene Woche 179 Schülerinnen und Schüler verabschiedet. Schulleiter Thomas Löffler begrüßte die anwesenden Absolventen, Ausbildungsleiter und Kollegen. Er gratulierte den Absolventen und machte sie auf die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildungen aufmerksam, da den Schülern jegliche Tore offen stünden und die Betriebe sie bräuchten. Der Abteilungsleiter des Gewerbes, Volker Jauch, berichtete über die Ergebnisse und zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die Leistungen der Schülerinnen und ...

In Argenbühl sprudeln die Steuern

Auch der letzte kamerale Haushaltsplan vor der Umstellung auf „Doppik“ kann sich sehen lassen. Die weiter florierende Wirtschaft beschert der Gemeinde Argenbühl positive Zahlen auf der Einnahmeseite. Um die größeren Erwartungen im Hinblick auf die Ausgaben nicht ausufern zu lassen, wurde laut Bürgermeister Roland Sauter ein Kompromiss gefunden.

„Der Haushalt 2019 ist trotz hoher Investitionen unproblematisch. Die Steuern sprießen, der Gemeinde geht es gut!

 Bei der Dorfweihnacht Eisenharz wird viel geboten.

Eisenharzer Dorfweihnacht bietet viel Programm rund um den Dorfbrunnen

Die Bürger- und Sozialstiftung Argenbühl lädt gemeinsam mit den Eisenharzer Vereinen am Samstag, 15. Dezember, von 16 bis 21 Uhr zur diesjährigen Eisenharzer Dorfweihnacht ein.

Dabei sind laut der Ankündigung der Kinder- und Jugendchor Argenbühl, das Marionettentheater mit dem Stück „Pinocchios neueste Abenteuer“ im Rathaus Eisenharz und das Jugendblasorchester. Die Kinder können sich bei Weihnachtsgeschichten und Bastelangebot in der Katholischen Bücherei vergnügen.

 Fast alle orangefarbenen Karten gingen nach oben: Die Vertreter der Winterlinger Bank sprachen sich mit großer Mehrheit für die

Bankenfusion ist perfekt

Nachdem auch die Gesellschafter der Winterlinger Bank einer Fusion mit der Volksbank Heuberg zugestimmt haben, ist diese nun perfekt. Zuvor hatten bereits die Vertreter der Volksbank Heuberg in Meßstetten der Fusion ohne Gegenstimme zugestimmt. Zum Geschäftsbericht der Voba Heuberg gehört auch Egesheim

Die Messlatte, die die Meßstetter Vertreter mit 100 Prozent Zustimmung sehr hoch gelegt hatten, verpassten die Delegierten der Winterlinger Bank zwar um Haaresbreite.

Die Beförderten und Geehrten der Feuerwehr-Hauptversammlung Reichenhofen

Feuerwehr Reichenhofen ehrt verdiente Kameraden

Traditionell wird der Tag der Hauptversammlung in der Abteilungsfeuerwehr Reichenhofen mit der Versammlung der Jugendfeuerwehr begonnen. Sie findet am späten Nachmittag statt, und wird dann durch die aktiven Kameraden abgelöst.

Bei den zehn Einsätzen im vergangenen Jahr, von Unwetter- , kleineren Löscheinsätzen und technischer Hilfe, stand ein Großschadensereignis im Vordergrund, heißt es in der Pressemitteilung : Der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens im Vorderstriemen, das in der Nacht zum 1.