Suchergebnis

 Mit 15 Jahren ist die natürlich hornlose „Emely Pp“ die dienstälteste Kuh am LAZBW.

Mehr Kühe mit Lebensleistungen über 100 000 Kilogramm Milch

Bei der zurückliegenden Jahreshauptversammlung des Fleckviehzuchtvereins Biberach-Aulendorf in Steinhausen hat Vorsitzender Alois Müller einen interessanten Rückblick gehalten. Herausragendes Ereignis 2019 sei die Teilnahme am 4. Oberschwäbischen Fleckviehtag in Bad Waldsee gewesen, teilt das Landwirtschaftliche Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) mit.

Vor voll besetzten Rängen präsentierten laut Mitteilung sechs Zuchtbetriebe aus dem Zuchtverein (Claudia Bertsch, Klaus Bohner, Alois Müller, Jürgen Reklau, Helmut Schöllhorn, Bernd ...

Nach Sturmtief Sabine - Esslingen

„Sabine“ sorgt noch einmal für etliche Einsätze in der Nacht - nach Sturm kommt nun Schnee

Größere Schäden wegen des Sturmtiefs „Sabine“ sind in der Nacht ausgeblieben, wie die zuständigen Polizeipräsidien auf Nachfrage von Schwäbische.de am Morgen mitteilten. Der Bahnverkehr ist weiter beeinträchtigt.

Der Überblick:

Seit Montagabend hat es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Aalen 45 Meldungen gegeben, die mit dem Unwetter in Verbindung standen. Hauptsächlich habe die Polizei die Straße gesichert, damit Feuerwehrleute umgestürzte Bäume entfernen konnten.

 Ab in die Eistonne: Am Fasnetsmontag werden wieder einige Frischvermählte Bekanntschaft mit der „Brutalität“ der Ledigen machen

Was 2020 in Bingen und Inzigkofen passiert

Die Bürger in den Gemeinden Inzigkofen und Bingen können sich im Jahr 2020 auf verschiedene kulturelle Veranstaltungen freuen. Auch infrastrukturell wird einiges passieren. Die „Schwäbische Zeitung“ liefert einen Überblick.

Inzigkofen: Das Jahr 2019 wird für immer das Jahr der Einweihung der Hängebrücke im Inzigkofer Park bleiben. „Einen solchen emotionalen Höhepunkt kann es natürlich nicht in jedem Jahr geben“, sagt Bürgermeister Bernd Gombold, „das war einmalig“.

 Das „Deifel-Weib“ springt am Sonntag durch Erolzheim.

2800 Narren springen durch Erolzheim

In Erolzheim sind am kommenden Sonntag die Narren los. Die Erolzheimer Narrenzunft „Deifel-Weib“ veranstaltet am 12. Januar ab 13.30 Uhr einen großen Narrensprung, 78 Gruppen mit rund 2800 Hästrägern ziehen durch die Erolzheimer Straßen.

Dass der Narrensprung stattfindet, verwundert etwas. Denn nach dem vergangenen Narrensprung 2018 sagte Zunftmeister Jürgen Hirsch: „Seit 2002 haben wir alle zwei Jahre einen Narrensprung in Erolzheim veranstaltet.