Suchergebnis

 Nach fast 30 Jahren gehört auch Roland Freiberg (BU) dem Stadtrat nicht mehr an.

Für Roland Freiberg ist nach fast 30 Jahren Schluss im Lindauer Stadtrat

Er hätte gerne weitergemacht, doch nach fast 30 Jahren gehört Roland Freiberg nicht mehr zum Lindauer Stadtrat. Doch möglicherweise nimmt er in sechs Jahren einen neuen Anlauf.

Auf der Liste der von ihm gegründeten neuen politischen Gruppe namens Bürgerunion hat es für Roland Freiberg bei den Stadtratswahlen nur zum dritten Platz gereicht. Da die BU zwei Stadträte schicken darf, ist Freiberg erster Nachrücker. Er käme also in den kommenden sechs Jahren in den Stadtrat, wenn Ulrich Schöffel oder Oliver Eschbaumer dort ausscheiden ...

 Die Gemeinde Ingoldingen plant einen Haushalt mit einem Volumen von 7,5 Millionen Euro

Haushalt in Corona-Zeiten: So sieht es in Ingoldingen aus

Die Gemeinde Ingoldingen hat für das laufende Haushaltsjahr einen Haushalt von knapp 7,5 Millionen vorgelegt. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats nannte Kämmerer Berthold Hengge ein geplantes Minus von rund 316 000 Euro. Nach seiner Auffassung werden in den Folgejahren 2021 bis 2023 die anstehenden Projekte in Ingoldingen nicht mehr ohne Kredite zu finanzieren sein.

„Wir werden auch insbesondere wegen der Corona-Pandemie alles auf den Prüfstand stellen müssen“, kündigte Bürgermeister Jürgen Schell eine eher restriktive ...

 Die Grundschule Winterstettenstadt bleibt jetzt doch erhalten.

Überraschende Wende in Ingoldingen in Sachen Schulstandort

Der Ingoldinger Gemeinderat hat am Donnerstagabend eine überraschende Kehrtwendung gemacht. Das Gremium beschloss nach Vorschlag von Gemeinderat Roland Voltenauer mit 13 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen, die Schule im Teilort Winterstettenstadt in ihrer jetzigen Form beizubehalten und gleichzeitig einen Neubau einer Kindertagesstätte im Hauptort Ingoldingen ergebnisoffen anzugehen.

Die von der Verwaltung geplante und von Bürgermeister Jürgen Schell favorisierte Lösung, die Schule in Winterstettenstadt in einen Kindergarten umzubauen ...

Die Tische im der Gaststube des Bayrischen Hofs in Leutkirch sind bereits mit entsprechendem Sicherheitsabstand neu angeordnet w

Gastronomen rund um Leutkirch dürfen wieder öffnen: Vorfreude ja, Euphorie nein

Die Gaststätten in Baden-Württemberg dürfen ab Montag, 18. Mai, wieder Gäste in ihren Räumlichkeiten bewirten. Die „Schwäbische Zeitung“ hat mit Wirten aus der Region darüber gesprochen, wie sich sich auf die Wiedereröffnung vorbereiten, mit welchen Erwartungen sie auf den Neustart nächste Woche schauen und ob sie die Möglichkeit, wieder zu öffnen, angesichts der Hygieneauflagen (siehe Infokasten), überhaupt wahrnehmen werden.

„Ich warte gerade auf den Beginn eines Online-Seminars des Dehoga (Deutscher Hotel- und ...

Die Nachsorgeklinik am Rande von Tannheim hat wieder geöffnet.

Nachsorgeklinik rechnet mit hohem Verlust

Nach dem heftigen Schlag im März, bei dem der Vater eines Kindes über seinen Besuch in einem Risikogebiet die Nachsorgeklinik Tannheim angelogen hatte, hatte die Klinik bis auf Weiteres geschlossen. Die Wiedereröffnung Anfang Mai trifft nun auf große Erleichterung. Allerdings machen die Finanzen Probleme.

„Am 2. Mai haben wir mit der Mai-Reha begonnen, um unserem Versorgungsauftrag gerecht zu werden“, berichten die beiden Geschäftsführer Thomas Müller und Roland Wehrle im Gespräch mit unsrer Zeitung.

Prämie für Autokäufer

Starthilfe oder Strohfeuer? Prämie für Autokäufer strittig

Jahrelang hat die Autoindustrie hohe Gewinne gemacht, jetzt drohen rote Zahlen: Wegen der Corona-Krise standen die Bänder wochenlang still, die Nachfrage ist eingebrochen, VW, Daimler und BMW fahren Kurzarbeit.

Wie kommt die wichtigste Branche der deutschen Industrie, die für 800.000 Arbeitsplätze und zehn Prozent der heimischen Wirtschaftsleistung steht, wieder in Schwung? An diesem Dienstag will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Herstellern darüber beraten.

Wie lange gibt es die Grundschule in Winterstettenstadt noch? Die Entscheidung darüber hat der Ingoldinger Gemeinderat vertragt.

Soll die Grundschule in Winterstettenstadt geschlossen werden?

Die Entscheidung über den Fortbestand der Grundschule im Ingoldinger Teilort Winterstettenstadt ist vertagt worden. Bei der Gemeinderatsitzung am Donnerstagabend entschied sich Bürgermeister Jürgen Schell gemeinsam mit seinen Stellvertretern für diese Maßnahme. Vorausgegangen war eine rund dreistündige emotional geführte Debatte über die geplante Schulschließung. Die restliche Tagesordnung bis auf drei kleinere Punkte wurde abgesetzt.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Sitzung unter großen Hygienievorschriften in die Ingoldinger ...