Suchergebnis

 Die Gewinner des Königsschießens (von links): Andreas Kloos, Leane Elbe, Lothar Nagel, Roland Stump, Winfried Koos, Martin Wein

Neuer Schützenkönig bei den Sportschützen Möhringen

Unter strikter Einhaltung der 2G-Regeln kürten die Sportschützen Möhringen ihren neuen Schützenkönig. Nachdem im letzten Jahr kein Königsschießen stattfand, schossen die Mitglieder des Vereins in diesem Jahr wieder mit dem Kleinkaliber-Gewehr stehend auf 50 Meter den Schützenkönig und die Ritter aus.

Den besten Schuss auf die Königsscheibe gab Roland Stump ab und wurde neuer Vereinsschützenkönig. Damit löste ein langjähriger Pistolenschütze den bisherigen König Norbert Doser ab.

Die Gewinner des Königschießens (v.li): Andreas Kloos, Leane Elbe, Lothar Nagel, Roland Stump, Winfried Kloos, Martin Weinhold,

Die Sportschützen Möhringen haben einen neuen Schützenkönig

Unter strikter Einhaltung der 2G-Regeln kürten die Sportschützen Möhringen ihren neuen Schützenkönig. Nachdem im letzten Jahr kein Königschießen stattfand, schossen die Mitglieder des Vereins in diesem Jahr wieder mit dem Kleinkaliber-Gewehr stehend auf 50 Meter den Schützenkönig und die Ritter aus.

Den besten Schuss auf die Königscheibe gab Roland Stump ab und wurde neuer Vereinsschützenkönig. Damit löste ein langjähriger Pistolenschütze den bisherigen König Norbert Doser ab.

 Derzeit wird beim Baugebiet „Brauereiwiese Erweiterung“ in Ratzenried der erste Abschnitt erschlossen.

Vergabe gegen Höchstgebot spaltet Argenbühler Rat

Soll die Gemeinde Argenbühl künftig einen geringen Teil ihrer Wohnbaugrundstücke an den Höchstbietenden vergeben? Dieser Verwaltungsvorschlag hat in der jüngsten Ratssitzung zu einer lebhaften Diskussion geführt. Wie die Debatte verlief und was dabei herauskam.

Um welches Baugebiet der Gemeinde Argenbühl geht es?

Beim Baugebiet „Brauereiwiese Erweiterung“ in Ratzenried sollen auf einer Gesamtfläche von knapp fünf Hektar in den kommenden Jahren etwa 95 Wohneinheiten entstehen.

 60 Jahre glücklich verheiratet: Trotzdem müssen Hannelore und Roland Müller ihre diamantene Hochzeit getrennt verbringen. Das F

Dem Stammtisch im „Lamm“ entsprang eine glückliche Ehe

Am 16. November 1961 haben sie standesamtlich geheiratet, am 18. November traten sie vor den Traualtar der evangelischen Stadtkirche in Ravensburg: Roland und Hannelore Müller, geborene Thommel – Kinder aus alteingesessenen Ravensburger Familien. Fortan gingen sie ihren Lebensweg gemeinsam.

Dass es an diesem besonderen Novembertag 2021 kein Fest zur diamantenen Hochzeit geben kann, liegt an einem längeren Krankenhausaufenthalt von Hannelore Müller.

Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Nathanael Schwarz mit den geehrten Nicole Berchtold, Martina Müller, Sören Müller, Raff

Dank Ehrenamtlicher, Mitglieder und Sponsoren steht der Turn- und Sportverein gut da

Um allen Teilnehmenden unter den geltenden Coronavorgaben ausreichend Platz zu bieten, hat der Turn- und Sportverein (TSV) Balgheim jüngst seine Jahreshauptversammlung in der Sport- und Festhalle in Balgheim abgehalten. Vorsitzender Harald Dreher blickte auf das Vereinsjahr 2020/2021 zurück, dankte den vielen Ehrenamtlichen, durch die der Sportbetrieb unter Coronabedingungen möglich war, den Mitgliedern, die dem Verein auch in schwierigen Zeiten treu blieben und gedachte der verstorbenen Mitglieder.

Der Karl-Bever-Platz aus der Vogelperspektive

Stadt plant fast 16 Millionen Euro fürs Parken am Karl-Bever-Platz – Hohe Summe führt zu Streit

Der Bau von Parkplätzen wird die Stadt in nächster Zeit viel Geld kosten. Zu viel, wie manche Räte finden. Im Finanzausschuss gab es vor allem Streit um die Summe, die die Verwaltung für den Karl-Bever-Platz vorsieht: 750 000 Euro Planungskosten und 15,2 Millionen für den möglichen Bau eines Parkhauses. Vor allem die Bunte Liste ärgert sich darüber und kündigte „jeden erdenklichen Widerstand“ an.

Das Bauamt arbeite mit Hochdruck an einem Entwurf für den Karl-Bever-Platz, so Bürgermeister Mathias Hotz (JA) am Montagabend bei den ...

Sportkreispräsidentin Eveline Leber (rechts), Sportabzeichenreferentin Silvia Siegl (4. von links) mit den Mehrfachwiederholern

Sportabzeichenjubilare 2019 und 2020 geehrt

Im vergangenen Jahr wegen Corona ausgefallen, hat der Sportkreis Bodensee jetzt seine Sportabzeichenjubilare 2019 und 2020 gemeinsam ausgezeichnet. Die beiden Rekordhalter im Sportkreis sind der ehemalige Landrat Siegfried Tann sowie Emil Rauber, die ihren Fitnessorden 2019 bereits zum 60. Mal abgelegt haben.

„Egal, aus welchen Gründen sie das Sportabzeichen absolviert haben, ausschlaggebend ist, dass man sich gemeinsam mit anderen bewegt und sich in seiner Fitness messen kann“, sagte Sportkreispräsidentin Eveline Leber in ihrer ...

 Verabschiedung von Reinhold Muschel aus dem Vorstand der Baugenossenschaft Wangen: Julius Frick und Christoph Bührer (von hinte

Baugenossenschaft Wangen erfüllt ihre Verpflichtungen

Zwei zu einem Termin zusammengefasste Mitgliederversammlungen, eine recht mäßige Beteiligung, zügig abgewickelte Tagungsordnungspunkte – dadurch zeichnete sich am vergangenen Mittwochabend die Veranstaltung der Baugenossenschaft Wangen in der Stadthalle aus. Wichtigstes Ergebnis: Trotz erschwerter Bedingungen konnten Vorstand und Aufsichtsrat ihren Verpflichtungen im vollen Umfang nachkommen, diese erfreuliche Tatsache sei durch die gesetzliche Prüfung bestätigt worden.

 Sankt Martin (Mina Bähring) entdeckte den armen und frierenden Bettler (Michael Fitzner).

Aalener Martinsfeier im römischen Ambiente

Rund 300 Kinder und Eltern sind am Donnerstagabend zur Martinsfeier auf dem Kastellgelände des Limesmuseums in Aalen gekommen. Die freudestrahlenden Jungen und Mädchen präsentierten dabei voller Stolz ihre selbstgebastelten Laternen.

Der Leiter des städtischen Kulturamtes, Roland Schurig, zeigte sich beeindruckt vom guten Besuch und sprach von einem „tollen Ambiente auf dem Römerkastell.“ Pfarrer Bernhard Richter gab einen geistlichen Impuls zum Thema Geben und Teilen.

 Jörg Rusch durfte OB Michael Lang vertreten und wurde für seine Vergesslichkeit in Sachen „vergessene Schlüsselrückgabe“ von Sa

Martinisitzung in Wangen ganz anders: An neuem Ort und ohne den OB

So völlig anders lief sie ab, die Martinisitzung 2021. Nicht wie sonst im Narrenstüble, sondern in Leonhardts Stallbesen trafen sich die rund 50 Narren und ihre Gäste unter kontrollierten 3G-Bedingungen. Nicht mit dabei war in diesem Jahr Oberbürgermeister Michael Lang. Als „Stellvertreter“ wurde flugs Zunftratsmitglied Jörg Rusch bestimmt, der sich die „ernsten Worte“ von Narrenvater und Vize-Zunftmeister Sascha Reichl anhören musste und darauf als „Michael Lang“ reagieren sollte.