Suchergebnis

 Wenn es irgendwann weiter geht, dann wollen die Ulmer Basketballfans eine schöne Choreografie beisteuern.

Die Leiden der Fans

Man wird ja noch träumen dürfen: Auf dem Stuhl bei Günther Jauch, und der stellt die Millionenfrage. Es geht um Fußball und hier um den FC Bayern München. Und man hat noch Gerhard aus Weißenhorn als Telefonjoker. Der würde wissen, dass im Pokalfinale 1984 gegen Mönchengladbach Michael Rummenigge den entscheidenden Elfer für die Bayern verwandelt hat. Aus reiner Gefälligkeit und ein bisschen aus Angeberei würde er Jauch zudem verraten, dass bei den Bayern zur zweiten Halbzeit Reinhold Mathy für Wolfgang Kraus eingewechselt wurde.

Die Pfarrkirche St. Michael in Oberessendorf

Weniger Gläubige geben bei Kirchengemeinderatswahlen ihre Stimme ab

Die Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen vom 21. und 22. März liegen nun vor. In fast allen Kirchengemeinden ist die Wahlbeteiligung gesunken. Eine Übersicht über die Ergebnisse aus Ingoldingen, Eberhardzell und Steinhausen an der Rottum. In einer der nächsten Ausgaben folgen weitere Ergebnisse.

St. Georg Ingoldingen: Die Wahlbeteiligung lag bei 32,97 Prozent (2015: 36,90 Prozent). Die Zahl der Wahlberechtigten betrug 743 Personen. Neun Frauen und Männer hatten für zehn Ratssitze kandidiert.

Kirchengemeinderatswahlen: Ergebnisse aus dem Illertal

Auch in Berkheim, Dettingen, Erolzheim, Kirchberg, Kirchdorf, Oberopfingen und Tannheim stehen die Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen fest. Die „Schwäbische Zeitung“ hat die Ergebnisse zusammengefasst. Die Namen der Gewählten erscheinen in alphabetischer Reihenfolge.

St. Konrad Berkheim: Die Wahlbeteiligung lag in Berkheim bei 31,42 Prozent. Vor fünf Jahren waren es noch knapp 40 Prozent. Die Zahl der Kandidaten bei der Wahl entsprach jener der zu vergebenden Sitz: zehn.

Ungewohnt: Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie können die Gläubigen in diesem Jahr nur per Briefwahl ihr Votum abgeben und ni

Trotz Briefwahl geht Wahlbeteiligung nur unmerklich zurück

Wegen der Bestimmungen in der Corona-Krise wählten die Katholiken in diesem Jahr ihre Kirchengemeinderäte ausschließlich per Briefwahl. Trotz dieser Beschränkungen ist Bernd Herbinger mit der Wahlbeteiligung zufrieden, wie das katholische Dekanat Friedrichshafen in einer Pressemitteilung schreibt. „Die Zusammensetzung unserer Gremien in Sachen Geschlecht, Altersgruppe und Erfahrung könnte nicht besser sein", freut sich der Friedrichshafener Dekan nach Feststellung der Ergebnisse am Montag.

 Bürgermeister Roland Weinschenk und der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller freuen sich vor dem Rathaus über die Förderzusage

Bad Waldsee bekommt schnelles Internet

Der Bund fördert den Breitbandausbau in Bad Waldsee. Der Stadt kommen laut Pressemitteilung 650 000 Euro zu.

„Die Erschließung von unterversorgten Adressen in Bad Waldsee wird nun unterstützt“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel Müller. „ Auf diese Zusage haben wir lange hingearbeitet. Der ländliche Raum wird durch die Förderung direkt gestärkt und auf die Zukunft vorbereitet. Die Digitalisierung garantiert die Wettbewerbsfähigkeit und kommt ebenso allen Bildungseinrichtungen zu Gute“, sagt Axel Müller.

 Harald Lott (Bezirksvorsitzender), Harald Müller (40 Jahre Mitgliedschaft), Roland Richter (Vorsitzender, 50 Jahre Mitgliedscha

Reservisten bestätigen ihren Vorstand im Amt

Die selbstständige Kameradschaft der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen im Deutschen Bundeswehrverband Mengen-Hohentengen hat ihren Vorstand im Amt bestätigt. Bei der Mitgliederversammlung Mitte März im Gasthaus Adler in Ennetach wurden außerdem mehrere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft verliehen.

Im Amt des Vorsitzenden bestätigten die Mitglieder Stabsfeldwebel a.D. Roland Richter, der zugleich auch erster Delegierter der Kameradschaft für die Bezirkstagung und Landesversammlung ist.

 Dirk Augustin

Die Lindauer wollen den Wechsel

Bei den meisten Wahlen in Krisenzeiten setzen Wähler eher auf Bewährtes. Die Lindauer haben bei dieser Stichwahl wieder mal gezeigt, dass sie anders ticken. Sie haben Claudia Alfons gewählt, die von Anfang als diejenige aufgetreten ist, die von außen kommt und einiges anders machen und auf den Prüfstand stellen will.

Dass sie sich in den wichtigen Themen naturgemäß nicht so gut auskennt, spielte für die Wähler demgegenüber keine Rolle.

 Die Nachsorgeklinik Tannheim kann nach derzeitigem Stand am 6. April wieder den Betrieb aufnehmen.

Nach Lüge von Vater keine Patienten angesteckt

Großes Aufatmen in der Tannheimer Nachsorgeklinik: Nachdem die Rehaeinrichtung wegen eines mit dem Coronavirus infizierten Vaters alle jungen Patienten und ihre Angehörigen heimschicken musste, hat sich bisher niemand angesteckt – weder bei den Mitarbeitern noch in den betreuten Familien.

„Gott sei dank“, stellen die beiden Geschäftsführer Thomas Müller und Roland Wehrle unisono fest. Alle Tests seien negativ gewesen, und so könne die Klinik ab 6.

Abitur

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Mittwoch, 25. März

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen für Deutschland und die Region:

Infizierte Deutschland: 31.554 (¹), 37.323 (³) Geheilte Deutschland: 3547 (³) Kritische Fälle Deutschland: 23 (²,³) Todesfälle Deutschland: 206 (²,³) Infizierte Baden-Württemberg: 7252 (⁴) Todesfälle Baden-Württemberg: 56 (⁴) Quellen: RKI¹, Johns-Hopkins-University², ...

 Minispatenstich für Minis: Die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats Martina Geser und Bürgermeister Roland Fuchs geben de

Spatenstich für den Waldkindergarten

Nachdem sämtliche Baugenehmigungen für die Trockenhütte des Königseggwalder Waldkindergartens „Sonnenkinder“ vorliegen, konnte am Dienstag der Spatenstich gesetzt werden. Übernommen haben das Martina Geser, zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats und Ansprechperson des Trägers katholische Kirchengemeinde Königeggwald und Bürgermeister Roland Fuchs als Vertreter der Gemeinde. Mit der Holzbauweise erhält der Waldkindergarten auch die Betriebserlaubnis.