Suchergebnis


Der Platz an der Grundschule schomburg könnte langsam knapp werden.

An der Grundschule Schomburg könnte es bald eng werden

Die Ortsverwaltung Schomburg hat am Montag die Anmeldezahlen für die Grundschule und die beiden Kindergärten vorgelegt. Demnach werden ab dem Schuljahr 2017/18 elf Mädchen und Jungen mehr die Schule besuchen. Im Kindergarten St. Raphael in Primisweiler und in St. Elisabeth in Haslach bleiben die Zahlen etwa gleich.

„Die Grundschule kann auch im neuen Schuljahr einen Anmeldezuwachs verzeichnen“, freute sich Ortsvorsteher Roland Gaus. Um dann von 36 Neuanmeldungen für die erste Klasse zu sprechen, die eine Zweizügigkeit – wie bisher ...

Ortsvorsteher Roland Gaus (rechts) verabschiedete Ingrid Zodel und verpflichtete Kai Friedrich als Nachfolger.

Ingrid Zodel scheidet aus Schomburger Ortschaftsrat aus

Weil sie ihren Wohnsitz von Primisweiler nach Lindenberg verlegt hat, ist Ingrid Zodel aus dem Ortschaftsrat Schomburg ausgeschieden. Kai Friedrich wurde als ihr Nachfolger verpflichtet.

Einmal sechs Jahre und einmal drei Jahre saß Ingrid Zodel für die Liste der „Aktiven Bürger Schomburgs“ im Ortschaftsrat. Am Montag wurde sie aus dem Gremium verabschiedet. „Sie war ein belebendes Element im Rat und hat sich mit den Themen auseinandergesetzt“, sagte Ortsvorsteher Roland Gaus und fügte an, dass Zodels Kritik „immer konstruktiv war“.

TSV Blaubeuren mitten im Abstiegsstrudel

Während der TSV Buch am Sonntag mit dem 4:0 in Tiefenbach sein Meisterstück gemacht hat, ist es bei den übrigen Entscheidungen in der Bezirksliga spannend geblieben. Im Tabellenkeller besiegte der FC Burlafingen den TSV Blaubeuren und sprang vom Relegationsplatz. Dort liegt jetzt der FV Senden (1:1 in Westerstetten). Lonsee siegte in Holzheim 3:0 und schloss bis auf zwei Zähler zu Senden auf. Tiefenbach liegt nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz und könnte sogar noch direkt absteigen.

„Raphaelo“ war optischer Blickfang bei der Vernissage des Kunstprojekts des Kindergartens Primisweiler.

Musiker feiern, Küchen bleiben kalt

Zum Bersten gefüllt war am Sonntagmittag das Festzelt, das die Musikkapelle Primisweiler neben dem Kindergarten aufgebaut hatte. Die Musiker hatten – zwei Jahre nach dem großen Kreismusikfest – wieder zur Feier eingeladen, und die avisierten Riesenschnitzel lockten.

Keine Frage: In und um Primisweiler blieb am Sonntag manche Küche kalt. Bestes Wetter bot für einen prächtigen Rahmen, der es erlaubte, zusätzliche Tische und Bänke im Freien aufzustellen.


Auch der Amtzeller Markus Abt ist bei der Schieß-Sport-Show.

Markus Abt: „Schieß-Sport-Show, das ist das ganz andere Schießen“

Vier Jahre ist es her, dass Sportschütze Markus Abt letztmals bei der Schieß-Sport-Show zu erleben war. Seither ist viel geschehen im Leben des bald 21-jährigen Amtzellers. Neben Abitur und dem Ausbildungsbeginn als Feinwerkmechaniker im vergangenen Jahr hat Abt auch den Sprung in die Nationalmannschaft der Aktiven geschafft – und möchte sich dort im Laufe dieses und des nächsten Jahres etablieren.

Deutscher Meister, Juniorennationalmannschaft, zweite Bundesliga mit dem SV Fenken, zweimal bei der Junioren-EM – trotz seiner jungen ...


Sie bilden in den nächsten zwei Jahren das Vorstandsteam des SV Primisweiler (von links): Willi Schreibmüller, Elisabeth Schuol

Adalbert Bock will 2019 aufhören

Der Sportverein Primisweiler konnte im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern. Grund genug für Adalbert Bock, bei der Hauptversammlung im Vereinsheim noch einmal Bilanz zu ziehen. Bock kündigte dabei auch seinen Rückzug für 2019 an.

Der Vorsitzende verwies auf die vielen zusätzlichen Besprechungen in der Runde von Vorstand und Ausschuss, auf die Entwicklung eines neuen Logos und die Erstellung einer Vereinschronik, nicht zuletzt auf die Vorbereitungen für den separaten „Ehrungsabend“ und dann natürlich für den großen ...

Die Familienwanderungen des Albvereins Gammertingen werden sowohl von den Großen als auch von den Kleinen gerne angenommen.

Albverein ernennt Benedikt Beck zum Ehrenmitglied

In der Hauptversammlung der Ortsgruppe Gammertingen des Schwäbischen Albvereins sind mehrere langjährige Mitglieder geehrt worden. Dabei wurde Benedikt Beck auch zum Ehrenmitglied ernannt. Die Vorsitzende Priska Pfister wurde bei den Neuwahlen in ihrem Amt bestätigt.

Gerhard Teyke vom Gau Obere Donau ist von den Aktivitäten der Ortsgruppe begeistert und bedankte sich bei den Mitgliedern für ihren Einsatz im Schwäbischen Albverein. Er nahm auch die Ehrungen der langjährigen Mitglieder vor.


Nach 13 Jahren als Jugendkoordinator des SV Haslach verabschiedet wurde Thomas Gaus (links). Ihm dankten Vorstandsmitglieder Si

SV Haslach ist mehr als nur Fußball

Für den Sportverein Haslach war 2016 ein erfolgreiches Jahr, in dessen Mittelpunkt die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen standen. Simone Raschka aus dem Vorstandsteam ließ das Fest noch einmal Revue passieren. Dass sich die sportlichen Aktivitäten nicht allein auf den Fußball konzentrieren, war von den einzelnen Abteilungsleitern zu hören.

Die umfangreichen Vorbereitungen zum Jubiläum, die Beteiligung an der Dorffasnet und nicht zuletzt der Sportbetrieb, der von den einzelnen Abteilungen eigenständig organisiert wird, davon ...


Bernhard Werner (links) ist seit 50 Jahren Mitglied im Albverein. Der Vorsitzende Paul Koch beglückwünschte ihn.

Albvereinsmitglieder wandern 384 Kilometer

Paul Koch bleibt Vorsitzender der Ortsgruppe Bad Schussenried im Schwäbischen Albverein. Anton Boneberger gab bei der Mitgliederversammlung den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden an Julius Walser ab und übernahm die Nachfolge an dritter Stelle von Waltraud Glemser. Helene Oberföll ist weiter für die Finanzen zuständig. Fachwart für Naturschutz bleibt Bernhard Bliestle.

Die Ämter des Schriftführers und Wanderwarts konnten nicht besetzt werden.


Der Blausee ist in einem guten Zustand.

Wasser des Blausees in erfreulichem Zustand

Die Gesamtphosphor-Konzentrationen sind gering, der Nitratgehalt wie die physikalisch-chemischen Parameter unauffällig und die Chlorophyll-a-Konzentration sehr niedrig. Mit diesen den Blausee bei Primisweiler betreffenden Untersuchungsergebnissen ging Ortsvorsteher Roland jüngst in die Sitzung des Ortschaftsrates. Sein Fazit im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“: „Ergänzende Maßnahmen zum Schutz des Sees sind zur Zeit nicht erforderlich.“ Für die bald beginnende Badesaison ist dies also eine gute Nachricht.