Suchergebnis

Die beiden Feuerwehrleute in der Güllegrube, von oben fotografiert. Letztlich war diese Aktion der für die Enten rettende Einfa

Wangener Feuerwehr muss Entenküken aus Güllegrube retten

Wangen und seine Enten(-küken): Das ist eine sommerliche Geschichte in mittlerweile zwei Episoden. Erst hatte der Wangener Vogelexperte Gerhard Lang Jungtiere samt Mutter zusammen mit Berufsschülern vom Dach des Beruflichen Schulzentrums beziehungsweise aus dem nahen Kanal gen Argen geleitet. Das war Ende Juni und hatte für Aufsehen gesorgt. Dem folgte aber zuletzt eine zweite Entenrettung – noch spektakulärer, aber auch komplizierter und deshalb langwieriger.

Schulrätin Tania Hasting (links), Roland Titel (Zweiter von links), Schulamtsdirektor Klaus Moosmann und Sara Schmucker .

„Chillig und cool“: Schulleiter Roland Titel ist in Amtzell verabschiedet worden

Ja kein Gesülze! So lautete der Wunsch von Roland Titel für seine Verabschiedung. 13 Jahre war er Schulleiter des Ländlichen Schulzentrums Amtzell (LSZ), vier Jahrzehnte im Lehrwesen tätig. Im Rahmen der zweistündigen Feier wurde auch Titels Nachfolgerin Sara Schmucker ins Amt eingesetzt. Bewährtes wolle sie beibehalten und dennoch die Schule in einer Gemeinschaftsaktion weiterentwickeln und optimieren, sagte sie.

„Abschied“ und „Welcome“ standen projiziert auf dem Vorhang der Bühne in der Turn- und Festhalle.


Von Westen zeigt sich hier im Planungsfoto das Anbaugebäude im neuen Stil.

Kindergarten-Anbau und -Sanierung für die Zukunft

Architekt Peter Küchenmeister vom Neukircher Büro für Architektur und Design planBAR hat vor Kurzem bei einer Gemeinderatssitzung die Planung für Erweiterung und Sanierung des Kindergartens, -tagesstätte und -krippe vorgestellt. So kommen im stark erweiterten Entwurf zehn Krippenplätze dazu, damit erhöht sich das Kontingent auf 28.

Der Architekt beschrieb den abgesetzten Baukörper, mit Zwischenraum und Durchgängen, einem neuem Innenhof mit zentralem Eingangsbereich, Holzfassade und Satteldach.


Sie haben stellvertretend für die 40 Mitglieder die Landjugendgruppe Primisweiler im Ortschaftsrat vorgestellt.

Landjugend Primisweiler bereichert das Dorfleben

Was als Gespräch über die mobile, aufsuchende Jugendarbeit innerhalb der Stadt Wangen gedacht war, wurde allein zu einer lebendigen Vorstellung der Landjugend Primisweiler und ihren vielseitigen Aktivitäten. Joel Herz sagte seine Teilnahme ab. Seit dem 1. Juli gehört er nicht mehr zum Team des Wangener Jugendhauses.

Seit 1978 gibt es – mit einigen Unterbrechnungen – eine Landjugendgruppe in Primisweiler. Seit dem Neustart vor sechs Jahren erfreut sie sich zunehmender Beliebtheit.


An der Gemeinschaftschule Argenbühl stehen Veränderungen an.

Neue Rektorinnen an Gemeinschaftsschulen

Nach den Sommerferien stehen bei zwei Schulen in den Gemeinden rund um Wangen große Veränderungen an: Otto Kempter geht als Rektor der Gemeinschaftsschule in Eglofs in den Ruhestand. Ebenso hört Roland Titel als Schulleiter des Ländlichen Schulzentrums in Amtzell auf und geht in den Ruhestand. Die Nachfolge für beide Stellen steht jetzt fest: Maria Stemmer wird Rektorin in Eglofs und Sara Schmucker ist ab dem 1. August Rektorin in Amtzell.

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist Maria Stemmer an der Gemeinschaftsschule in Eglofs tätig.

Die Bevölkerung des Kurorts wird immer älter. Ein verstärkter Zuzug von Migranten sorgte allerdings dafür, dass die Stadt erstma

Warum Bad Waldsee immer noch keine Große Kreisstadt ist

Die Kurstadt hat seit Jahren mehr als 20.000 Einwohner und könnte längst Große Kreisstadt sein – ist sie aber bis heute nicht. Schuld daran ist unter anderem ein bayerischer IT-Dienstleister.

Im Büro des Bürgermeisters scheint die Zeit stillzustehen. Seine stolzen Vorgänger haben sich hier auf den Wänden verewigt, die Butzenscheiben in den Fenstern erinnern an die Zeit als Bad Waldsee noch den Österreichern gehörte und 500 Einwohner hatte.

TSG Ehingen steigt ab - TSV Blaubeuren spielt Relegation

In der Fußball-Welt des Alb-Donau-Kreises standen schon vor dem letzten Spieltag die meisten Entscheidungen fest. Unklar waren noch die Schicksale der TSG Ehingen, des SV Westerheim und des TSV Blaubeuren. Die Frage war: Schafft die TSG Ehingen den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga 4? Und wer schafft es in der Kreisliga A Alb in die Relegation - Westerheim oder Blaubeuren?

TSG Ehingen steigt ab Die TSG Ehingen hat den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga 4 nicht geschafft.

Albverein ernennt Hans Beck zum Ehrengauleiter

Die Ortsgruppe Bad Schussenried des Schwäbischen Albvereins hat bei einem Fest mit 170 Mitgliedern und Gästen ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. Los ging’s standesgemäß mit einer Wanderung sowie einer Stadtführung. Bei der Feier im Bierkrugstadel wurde dann Hans Beck für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Außerdem wurde er zum Ehrengauleiter ernannt.

Die Mitglieder der Josefskapelle sorgten mit Musik für Stimmung, die viele der Gäste in Erinnerungen schwelgen ließen.


Große Freude beim SV Alberweiler: Zum dritten Mal in Folge hat der SVA den WFV-Pokal gewonnen.

SVA macht Pokal-Triple perfekt

Der Frauenfußball-Regionalligist SV Alberweiler hat zum dritten Mal in Folge den Verbandspokal gewonnen. Im Endspiel bezwang Alberweiler in der heimischen Hessenbühl-Arena den Regionalliga-Absteiger FV Löchgau mit 4:0 (1:0). Damit qualifizierte sich der SVA unter den Augen der neuen Trainerin Chantal Bachteler erneut für den DFB-Pokal.

Nach dem Schlusspfiff in Alberweiler brachen alle Dämme. Die bereits ausgewechselten und die Ersatzspielerinnen stürmten in T-Shirts mit der Aufschrift „DFB-Pokal 3.


Der Schwäbische Albverein hält auch Wanderwege in Schuss.

Albverein Bärenthal ist in guten weiblichen Händen

Die Generalversammlung des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Bärenthal, hat einen harmonischen und zügigen Verlauf genommen. Die Generalversammlung zeigte, dass die Geschicke der Ortsgruppe bei der im letzten Jahr neu gewählten jugendlichen Führungsmannschaft mit einem 90-prozentigen Frauenanteil in guten Händen sind.

Schriftführerin Lisa Drössel ließ das vergangene Vereinsjahr Revue passieren, wobei die Wanderausfahrt ins Gebirge nach Imst, das Sauerkrautfest und die gut besuchte Waldweihnacht die Höhepunkte waren.