Suchergebnis


Winfried Mack.

Winfried Mack führt CDU im Altkreis in den Wahlkampf

Ellwangen - Winfried Mack soll es wieder richten. Auf ihn setzt die CDU im Altkreis Aalen bei den Landtagswahlen im kommenden Frühjahr. Bei der Nominierungsversammlung am Donnerstagabend in Röttingen (wir berichteten) scharten sich die anwesenden Parteimitglieder nahezu geschlossen um den Ellwanger, der damit die vierte Legislaturperiode als Landtagsabgeordneter anpeilt.Schon zum sechsten Mal stellte sich Mack bei einer Nominierungsversammlung der CDU zur Wahl.

Roderich Kiesewetter kommentiert sein Wahlergebnis

Direkt nach der Bekanntgabe aller ausgezaehlten Stimmkreise im Wahlkreis Aalen-Heidenheim kommentiert Roderich Kiesewetter (CDU) sein erfolgreiches Ergebnis. Ausserdem spricht er sich in dem Interview gegen eine einzelne Regierungspartei aus.

Prominenz gibt sich in Königsbronn die Ehre

Königsbronn (an) - Mit 700 Besuchern ein gewaltiger Andrang, dazu Prominenz in Hülle und Fülle, von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière, über den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erbischof Robert Zollitsch, und den Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, bis hin zum Vorsitzenden des Deutschen Bundeswehrverbandes, Oberst Ulrich Kirsch – Roderich Kiesewetter, Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender des Reservistenverbandes und Organisator des zweiten Königsbronner Gesprächs, darf die ...

Massen säumen die Strecke beim Festumzug

Bopfingen (ls) - Gleich 75 Vereine haben am Sonntag den Festumzug zum Kreisfeuerwehrtag und 150. Jubiläum der Feuerwehr Bopfingen bekleidet. In ihren feinsten Gewändern kamen zahlreiche andere Feuerwehren, um den Bopfingern zu gratulieren.Dass die Bopfinger wahre Meister darin sind, große Umzüge zu organisieren, ist kein Geheimnis. So hatte auch am Sonntag die Runde durch die Altstadt zu Ehren des Kreisfeuerwehrtages entsprechende Dimensionen. Gleichzeitig war es auch ein Schaulaufen der Geburtstagsgratulanten zum 150-jährigen Bestehen der ...

Besucher tauchen in die Geschichte ein

Neresheim - Ein Böllerschuss hat traditionell den Beginn des Umzugs zum 18. Stadtfest bekannt gegeben. 27 Gruppen zogen in teilweise historischen Gewändern und angeführt von der Bürgerwehr Neresheim durch die Hauptstraße zum Marienplatz, wo Uwe Koblizek die Gruppen vorstellte. Bürgermeister Gerd Dannenmann hieß vor allem die Gäste aus den Partnerstädten Bagnacavallo (Italien) und Aix-en-Othe (Frankreich) willkommen. Bürgermeister Yves Fournier aus Aix-en-Othe und Annalisa Cortesi, Delegationsleiterin aus Bagnacavallo, freuten sich über das ...