Suchergebnis

Ringen: KSV-Schüler siegen deutlich

Deutlicher als erwartet siegten die Schüler des KSV Aalen gegen die KG Ebersbach/Faurndau. Mit 20:11 im Hin-und Rückkampf war man in Aalen mehr als zufrieden.

28 KG: Im Freistilkampf konnte Valentin Friedel (KSV) Casey Schnabel schultern. Dasselbe gelang Lian Both im griechisch-römischen Stil. 32 KG: Bogomir Eismont (KSV) schultert freien Stil Ole Spieth ebenso wie Max Rehm im griechisch-römischen Stil. 36 KG: Robin Köder (KSV) besiegt Islam Tashuev im freien sowie im griechisch-römischen Stil technisch überlegen.

Derbysieg

Die Reserveringer der KG Fachsenfeld/Dewangen haben einen Derbysieg gefeiert. Gegen den Lokalkonkurrenten KSV Aalen konnte die KG II mit 32:20 gewinnen. Gerungen hat ebenso Jugend der KG, diese musste aber bei der Jugendmannschaft des KSV Aalen eine 6:27-Niederlage hinnehmen.

Auch die zweite Mannschaft der KG konnte den ersten Sieg dieser Saison für sich verbuchen. Gegen den KSV Aalen hatte die Mannschaft einen unberechenbaren Gegner gegen sich.

Streetfisher

Angeln 2.0: Streetfishing in Hamburg

Kein Klappstuhl, keine Kühltasche, kein aufwendiges Equipment. Gordon Naumann hat nur eine kleine Umhängetasche und seine Angelrute dabei. Der junge Mann steht auf einer Brücke in Hamburgs Hafencity und lehnt sich entspannt ans Geländer.

Hinter ihm lärmt der Verkehr, Teenager skaten klappernd die Treppen hinunter, Touristen schießen Fotos und lachen. Naumann ignoriert die Geräuschkulisse, sein Blick ruht auf der Elbe. Mit beiden Händen umklammert er die schwarzglänzende Angelrute.

An dem Festabend konnten 113 erfolgreiche Absolventen derSchulen im Ostalbkreis einen Preis entgegen nehmen.

Realschule Bopfingen und Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd bekommen Schulpreise verleihen

Große Freude hat am Donnerstagabend bei der Realschule Bopfingen und bei der Schiller-Realschule Schwäbisch Gmünd geherrscht. Der Grund: Beiden Schulen ist bei einer Feier im Landratsamt in Aalen von Landrat Klaus Pavel ein erster Preis beim Schulwettbewerb unter dem Motto „Für die Zukunft des Ostalbkreises“ verliehen worden. Den zweiten Preis bekamen die Schillerschule Aalen und die Rombachschule Aalen. Anerkennungspreise gab es für die Härtsfeldschule Neresheim und die Dreißentalschule Oberkochen.


80 Mädchen und Jungen haben an der Eugen-Bolz-Realschule die mittlere Reife gemacht.

Schulabschluss an der Eugen-Bolz-Realschule

In der Aula der Eugen-Bolz-Realschule ist für 80 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufe 10 mit einer Abschlussfeier die Schulzeit zu Ende gegangen.

Das Motto „Au Revoir“ setzte bereits beim ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche Akzente: Die Jugendlichen hatten gemeinsam mit ihrer Religionslehrerin Julia Trinkle die inhaltliche Gestaltung übernommen. Dabei blickten sie auf ihre Schuljahre zurück und thematisierten die Hoffnungen und Wünsche für den neuen Lebensabschnitt.

144 neue Techniker für die Ostalb-Betriebe

Bei der Abschlussfeier der Technikerschule Aalen wurden 144 neue Techniker verabschiedet. Die berufliche Weiterbildung dauerte zwei Jahre in Vollzeit für die Fachbereiche Maschinentechnik, Automatisierungstechnik/Mechatronik, Elektrotechnik und Bautechnik und vier Jahre in Teilzeit in der Fachrichtung Maschinentechnik. 22 Absolventen erhielten einen Preis (P) und 50 eine Belobigung (B).

Maschinentechnik VollzeitKlasse FTM2/1: Martin Angstenberger, Hannes Apprich, Sascha Brüggert (B), Gregor Debernitz, Julian Deeg (P), Manuel Fuchs, ...

Die Ringer aus Wurmlingen und Tuttlingen wussten bei den Württembergischen Meisterschaften zu überzeugen. Unser Bild zeigt von l

Heyduczek und Mustafa sind WRV-Meister

Die Freistil-Jugendringer des Bezirks Schwarzwald-Alb-Bodensee müssen nach Jahren der Dominanz etwas kleinere Brötchen backen. Vor allem in der Altersklasse der B-Jugend (13 und 14 Jahre) spielen sie in Württemberg nicht mehr die erste Geige. Grund zur Panik besteht jedoch nicht, denn sie kehrten von den Württembergischen Meisterschaften in Neckargartach mit acht Titeln, vier Silber- und einer Bronzemedaille zurück.

Bei der A-Jugend kam der Wurmlinger Endrit Mustafa in der Klasse bis 51 kg mühelos zum Titelgewinn.


Ging nicht mit leeren Händen nach Hause: der KSV.

Württembergische Meisterschaft: KSV lässt sich nicht beeindrucken

In Heilbronn-Neckargartach fand vor Kurzem die Württembergischen Meisterschaften der A-B- und C-Jugend im Freien Stil statt. Der KSV Aalen konnte wie vergangenes Wochenende in Ebersbach krankheitsbedingt wieder nicht alle seine Jugendringer auf dieses wichtige Turnier mitnehmen. Mit sechs Ringern machte sich der KSV Aalen am Samstagmorgen auf den Weg nach Neckargartach.

Am Start waren diesmal 227 Ringer aus 39 Vereinen des Württembergischen Ringerverbandes.


Die Jugendringer des KSV Aalen mit ihren Trainern.

Ringen-Bezirksmeisterschaften: KSV Aalen Vierter in der Teamwertung

In Röhlingen haben die Jugend Bezirksmeisterschaften im Freien Stil statt gefunden. Der KSV Aalen startete mit 16 Jugendringern von der A bis D-Jugend. Bei 157 Teilnehmern aus elf Vereinen verpasste der KSV knapp in der Vereinswertung den dritten Platz und wurde Vierter.

In der D-Jugend kämpfte der KSV mit fünf Teilnehmern wobei vier Jugendringer ihr Debüt auf der Matte gaben. Valentin Friedel und Jens Rettenmaier errangen auf Anhieb jeweils den zweiten Platz.


Das ist die schönste Warmblutstute des Kalten Markts: Darling von Johannes Gaab aus Rainau.

Eine Siegerstute namens Darling

Die Siegerstute beim Kalten Markt heißt Darling. Gezüchtet hat sie Johannes Gaab aus Rainau. 98 Stuten sind zur Prämierung auf dem Schießwasen gekommen und 46 Gespanne. Gemeldet waren 130 Stuten und 51 Gespanne.

Das Besondere dieses Kalten Markts: Bei den Stuten und Gespannen gab es nur erste Preise. Sollte es das schon einmal gegeben haben, ist es lange her. Siegerstute bei den Kaltblütern ist Mia von Josef Pfauth aus Fichtenau, bei den Kleinpferden Sola vom Schlierbachtal von Karin Kollmannthaler aus Neuler.