Suchergebnis

Comeback

Murrays emotionale Rückkehr auf die Tennis-Tour - „Verrückt“

Andy Murray leidet nicht mehr, der zweimalige Wimbledonsieger lacht und jubelt wieder. Er hat keine Schmerzen mehr und spielt sogar wieder professionell Tennis.

Ein solches Comeback hat der Schotte selbst lange nicht für möglich gehalten. Besser hätte er es sich kaum ausmalen können. Fünf Monate nachdem er unter Tränen das nahende Ende seiner Karriere ankündigte, veredelte Murray seine Rückkehr mit einem Titel im Doppel. „Das ist wirklich verrückt“, sagte er.

Alexander Zverev

Zverev scheitert - Federer kommt 10. Halle-Titel näher

Von allzu großem Frust wollte Alexander Zverev nach seinem frühen Aus in Halle nichts wissen. Mit Knieschmerzen und einer Viertelfinal-Niederlage verabschiedete sich der beste deutsche Tennisprofi von seinem Lieblingsturnier.

„Man kann immer alles sehr negativ sehen. Man kann aber auch viele Dinge positiv sehen“, sagte der 22-Jährige mit enttäuschter Stimme dennoch: „Ich habe hier drei gute Matches gespielt. Ich bin natürlich nicht froh, dass ich verloren habe, aber ich fühle mich gut für Wimbledon.

Zittersieg

Rekordsieger Federer vermeidet frühes Aus in Halle

Mit einem Zittersieg hat Rekordsieger Roger Federer ein drohendes frühes Aus im westfälischen Halle abgewendet.

Der Tennis-Topstar aus der Schweiz rang den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 7:6 (7:5), 4:6, 7:5 nieder und zog damit ins Viertelfinale des Rasenturniers ein. Dort trifft die Nummer eins der Setzliste am Freitag (17.30 Uhr/Eurosport) auf den Spanier Roberto Bautista Agut.

Gegen den früheren Top-Ten-Spieler Tsonga führte der 20-malige Grand-Slam-Turniersieger im zweiten Satz bereits mit einem Break, kassierte aber ...

Garin

Chilene Garin gewinnt Tennisturnier in München

Cristian Garin hat sich nach seinem Überraschungssieg über Alexander Zverev nicht mehr stoppen lassen und das Tennisturnier von München gewonnen.

Der Chilene bezwang im Finale des Sandplatzevents Matteo Berrettini aus Italien 6:1, 3:6, 7:6 (7:1). Bei feucht-kühlen Bedingungen bejubelte er seinen zweiten ATP-Erfolg.

Den Grundstein dafür hatte er im Viertelfinale gelegt, als er gegen den deutschen Favoriten Zverev zwei Matchbälle abwehrte und die Partie danach für sich entschied.

Finalist

Berrettini zweiter Finalist bei in München

Tennisprofi Matteo Berrettini steht als zweiter Spieler im Finale des Sandplatzturniers von München. Der Italiener setzte sich gegen den Weltranglisten-21. Roberto Bautista Agut aus Spanien durch und kämpft nun gegen Cristian Garin aus Chile um den Titel.

Der 23-jährige Berrettini bezwang Bautista Agut in dem um einen Tag verschobenen Duell mit 6:4, 6:2 und zog in sein drittes Finale auf der ATP-Tour ein. Das eigentlich für Samstag geplante Halbfinale musste aufgrund von Regen verlegt werden.

Zweites Halbfinale bei Tennisturnier wegen Regens verlegt

Wegen Dauerregens ist das zweite Halbfinale des ATP-Tennisturniers in München auf Sonntag verschoben worden. Wie die Organisatoren der Sandplatzveranstaltung entschieden, soll das Duell zwischen dem Spanier Roberto Bautista Agut und Matteo Berrettini aus Italien um 11.00 Uhr beginnen. Das eigentlich für 13.30 Uhr vorgesehene Endspiel werde laut den neuen Planungen nicht vor 15.30 Uhr losgehen, weil zwischen den beiden Einzelmatches noch das Doppel-Finale bei den BMW Open auf dem Programm steht.

ATP-Tour in München

Zweites Halbfinale bei Tennisturnier in München verlegt

Wegen Dauerregens ist das zweite Halbfinale des ATP-Tennisturniers in München auf Sonntag verschoben worden.

Wie die Organisatoren der Sandplatzveranstaltung entschieden, soll das Duell zwischen dem Spanier Roberto Bautista Agut und Matteo Berrettini aus Italien um 11.00 Uhr beginnen. Das eigentlich für 13.30 Uhr vorgesehene Endspiel werde laut den neuen Planungen nicht vor 15.30 Uhr losgehen, weil zwischen den beiden Einzelmatches noch das Doppel-Finale bei den BMW Open auf dem Programm steht.

Cristian Garin

Zverev-Bezwinger Garin im München-Endspiel

Cristian Garin steht im Endspiel des ATP-Turniers von München, muss auf seinen Kontrahenten aber noch warten.

Einen Tag nach dem Erfolg im Viertelfinale über den Weltranglisten-Dritten Alexander Zverev setzte sich der chilenische Tennisprofi gegen Marco Cecchinato aus Italien 6:2, 6:4 durch. Weil das zweite Halbfinale im Anschluss wegen Regens ausfallen musste, wird Garins Gegner im Kampf um den Titel erst am Sonntagvormittag ermittelt.

Alexander Zverev

Rekordsieger Kohlschreiber bei Münchner ATP-Turnier draußen

Nach Favorit Alexander Zverev ist auch Rekordsieger Philipp Kohlschreiber beim Tennisturnier in München ausgeschieden. Der 35 Jahre alte Augsburger unterlag am Freitagabend dem Italiener Matteo Berrettini mit 6:4, 5:7, 4:6. Damit ist kein deutscher Profi mehr am Finalwochenende des mit 586 140 Euro dotierten Sandplatzevents dabei. Kohlschreiber hatte die BMW Open dreimal gewonnen und stand drei weitere Male im Finale. Titelverteidiger Zverev war zuvor mit 4:6, 7:5 und 5:7 am Chilenen Cristian Garin gescheitert.

Raus

Zverev und Kohlschreiber scheitern in München

Alexander Zverev fasste sich ratlos an den Kopf, winkte traurig in das Publikum und trottete dann mit hängendem Kopf vom Platz.

Deutschlands bester Tennisspieler ist beim ATP-Turnier in München schon im Viertelfinale ausgeschieden und steckt weiter im Formtief. „Es läuft einfach nicht, es läuft alles gegen mich“, haderte der ATP-Weltmeister nach dem bitteren Freitagnachmittag, an dem die Chancen auf den Titel-Hattrick bei den BMW Open platzte.