Suchergebnis

 Der siebenjährige Mika schreibt dem Seehasen, wie traurig er ist, den Hasenklee heuer nicht persönlich von ihm zu bekommen. Auf

Hasenklee: Siebenjähriger schreibt bewegenden Brief an den Seehas

Erstklässler, die dichtgedrängt und mit klopfendem Herzen auf dem Adenauerplatz stehen und dem Moment entgegenfiebern, an dem sie vom Seehas und seinen fleißigen Helfern den Hasenklee überreicht bekommen. Generationen von Häflern erinnern sich auch heute noch an diesem Moment, auch wenn seither ein paar Jahre oder Jahrzehnte ins Land gegangen sind.

Ein Schauspiel, das in diesem Jahr coronabedingt leider ausfallen muss. Zum Leidwesen mehrerer hundert Erstklässler, die zwar von der Stadt und dem Seehasenpräsidium einen Hasenklee ...

 Mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bei der Dekanatskonferenz in Iggingen ihre Erfahrungen während des Corona-Lock

Erfahrungen im Dekanat Ostalb: Bedürfnis der Menschen nach Berührung ist stark

In den über 100 Kirchengemeinden des katholischen Dekanats Ostalb hat das kirchliche Leben auch während der Corona-Pandemie stattgefunden. Was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dienst der Seelsorge während dieser Zeit des Lockdowns erlebt haben und was in Zukunft daraus weitergeführt werden kann, war Thema der diesjährigen Dekanatskonferenz.

Corona-Bestuhlung in der Gemeindehalle Iggingen. Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnte Dekan Robert Kloker begrüßen.

US-Präsident Donald Trump

Supreme Court beendet Streit um Trump-Finanzunterlagen nicht

Der Streit um die Herausgabe von Finanzunterlagen des US-Präsidenten Donald Trump ist auch nach Entscheidungen des Obersten Gerichts der USA nicht beendet.

Der Supreme Court sprach Trump „absolute Immunität“ ab und gestand der Bezirksstaatsanwaltschaft in Manhattan das Recht zu, grundsätzlich Finanzunterlagen Trumps einsehen zu können. Eine zweite Entscheidung des Gerichts hindert Ausschüsse des Parlaments aber vorerst daran, ähnliche Dokumente zu erhalten.

Oktoberfest-Attentat 1980

Oktoberfestattentat: Bombenleger wollte Führerstaat

Fast 40 Jahre nach dem Oktoberfestattentat belegen neue Ermittlungen eindeutig: Die Tat mit 13 Toten und mehr als 200 Verletzten war rechtsextremistisch motiviert.

Der Bombenleger Gundolf Köhler wollte die damalige Bundestagswahl beeinflussen - und wünschte sich einen Führerstaat nach dem Vorbild des Nationalsozialismus. Das ergaben die umfangreichen neuen Untersuchungen, die gut fünfeinhalb Jahre andauerten. Konkrete Ansätze zur Verfolgung etwaiger Hintermänner oder Komplizen wurden aber auch nach Prüfung Hunderter Spuren nicht ...

Bayer Leverkusen - FC Bayern München

Flick: „Lewandowski Weltfußballer? Warum nicht?“

Trainer Hansi Flick vom Double-Sieger FC Bayern München sieht seinen Torjäger Robert Lewandowski als einen Anwärter auf die Auszeichnung als Weltfußballer des Jahres. „Warum nicht? Er hat mit enorm guten Leistungen in diesem Jahr alle Voraussetzungen geschaffen. Ich würde es ihm wünschen“, sagte Flick nach dem 4:2 der Münchner im DFB-Pokalendspiel gegen Bayer Leverkusen, bei dem Lewandowski doppelt traf.

„Wenn ich es einfach mal nach Toren messe: Er hat in der Bundesliga 34 Buden gemacht.

Olaf Scholz

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Donnerstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 506 (35.744 Gesamt - ca. 33.400 Genesene - 1.838 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.838 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 5934 ( 195.228 Gesamt - ca. 180.300 Genesene - 8994 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8.

Continental

Betrugssoftware auf VW-Wunsch? Conti-Ingenieure im Visier

Die Diesel-Ermittler müssen tief in die Akten und weit in der Zeit zurück blicken: Bis ins Jahr 2006 reichen die Vorwürfe, die zu einer neuen Razzia in der Branche bei Continental, VW und weiteren Firmen in mehreren Bundesländern geführt haben.

Ehemalige und teils auch noch aktive Beschäftigte der einstigen Siemens-Autotechnik-Tochter VDO könnten nach Darstellung der Staatsanwaltschaft Hannover demnach in Teile der Betrugsaffäre um millionenfach manipulierte Abgasdaten verwickelt sein.

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha (Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration, Bündnis 90/Di

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 401 (35.530 Gesamt - ca. 33.300 Genesene - 1.829 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.829 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 6842 ( 193.499 Gesamt - ca. 177.700 Genesene - 8957 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8.

Eine Lehrerin schreibt in einer Schule an die Tafel

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 401 (35.530 Gesamt - ca. 33.300 Genesene - 1.829 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.829 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 6842 ( 193.499 Gesamt - ca. 177.700 Genesene - 8957 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8.

Markus Söder kommt zu einer Pressekonferenz

Trotz Gegenwind: Bayern will Corona-Tests für Jedermann

Der bayerische Sonderweg mit kostenlosen Corona-Tests für alle Bürger des Freistaats hat sich bundesweit zum Streitfall entwickelt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verteidigte das Konzept am Montag gegen die Kritik von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und anderen Bundesländern. „Das ist die einzige ernsthafte Option, es wird sonst zu wenig getestet“, sagte der CSU-Chef am Montag in München.

Der Freistaat Bayern erweitere das Testangebot jetzt: „Wir warten nicht auf endlose Gespräche zwischen einzelnen Kostenträgern, ...