Suchergebnis

Oggelsbeuren kämpft um den Aufstieg

Die Fußballer der SGM Attenweiler/Oggelsbeuren bestreiten am Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, in Bronnen bei Laupheim ihr Relegationsspiel gegen den SV Dettingen/Iller II. In der Fußball-Kreisliga B2 im Bezirk Riß musste die erst 2018 gegründete SGM dem SV Ellwangen den Vortritt lassen, hatte in der Schlussabrechnung aber nur zwei Punkte weniger als der Meister. Die Torbilanz der SGM (91:18) war sogar besser als die des Tabellenersten. Der SV Dettingen II beendete die Kreisliga-A1-Runde als Tabellendrittletzter und spielt nun in der Relegation um ...

 Der SV Dettingen II (rechts Jan Buck) möchte in der Relegation den Klassenerhalt perfekt machen, während die SGM Attenweiler/Og

SVD II trifft auf Attenweiler/Oggelsbeuren

Auf dem Sportgelände in Bronnen kommt es am Freitag, 14. Juni, zum Relegationsspiel zwischen dem Tabellenzweiten der Kreisliga B  II, der SGM Attenweiler/Oggelsbeuren, und dem Tabellen-13. der Kreisliga A I, dem SV Dettingen II. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Der Sieger spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga A.

Die SGM musste in der abgelaufenen Spielzeit dem SV Ellwangen als Meister den Vortritt lassen, sorgte aber für ein spannendes Rennen und hatte in der Schlussabrechnung nur zwei Punkte weniger als der SVE.

 Robert Stellmacher

Kreisliga B II: Nachholspieltag steht auf dem Programm

Im Fußballbezirk Riß musste im vergangenen Herbst aufgrund schlechter Witterung ein kompletter Spieltag staffelübergreifend abgesagt werden. Der fehlende zwölfte Spieltag in der Kreisliga B II wird nun am kommenden Samstag nachgeholt. Sämtliche Begegnungen beginnen um 15 Uhr.

Der Tabellenführer SGM Attenweiler/Oggelsbeuren hat den SV Rissegg zu Besuch. Die Gäste konnten von den letzten vier Spielen keines gewinnen und sind damit noch sieglos seit der Winterpause.

 In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen

Vereinswechsel in der Fußball-Kreisliga B II Riß

In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Winterpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren

Zugänge: keine. Abgänge: Stefan Korz (SV Baltringen), Sascha Schlegel (SV Unterstadion). Trainer: Robert Stellmacher (wie bisher). Saisonziel: Platz 1-2. Meisterschaftsfavorit: FV Rot bei Laupheim.

SV Baustetten II

Zugänge: Sandro Thiem (SV Burgrieden), Branko Bradic (ohne Verein).

 Robert Stellmacher

Zwei Teams ringen um Tabellenspitze

In der Fußball-Kreisliga B II zeichnet sich zur Winterpause ein Zweikampf um den Meistertitel ab. Momentan drehen der SV Ellwangen und die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren mit etwas Vorsprung ihre Kreise an der Spitze.

Dass die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren vorn mitspielen würde war von nahezu allen Ligakonkurrenten vor der Saison so erwartet worden. Der SV Ellwangen wurde vor der Spielzeit jedoch nicht unbedingt als Meisterschaftskandidat angesehen.


Der SV Weingarten (vorne Slavisa Dakovic, hinten Manuel Romer) ist nach seinem Abstieg mit einem 3:0-Sieg gegen den VfL Brochen

Weingarten startet erfolgreich

Der SV Weingarten ist zum Saisonauftakt der Fußball-Bezirksliga seiner Favoritenrolle gerecht geworden – der VfL Brochenzell war dem Absteiger nicht gewachsen. „So habe ich mir den Auftritt meiner Mannschaft vorgestellt“, sagte Weingartens Trainer Thomas Gadek nach dem 3:0. Auch der TSV Eschach setzte mit 3:0 beim SV Beuren ein Ausrufezeichen in Sachen Favoritenrolle..

„Der SV Weingarten war eine Nummer zu groß für uns“, musste Brochenzells Trainer Rolf Weiland anerkennen.


Ekrem Sekerci (rechts) hat den FC Inter Laupheim in Richtung der SF Schwendi verlassen.

Vereinswechsel in der Fußball-Kreisliga B II

In der Fußball-Kreisliga B II hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren

Zugänge: Besart Bejtullahu (SV Alberweiler), Manuel Gerster, Moritz Lutz, Pascal Bleher (alle eigene Jugend). Abgänge: Selim Kork (TSV Hochdorf). Trainer: Robert Stellmacher (wie bisher). Vorjahresplatzierung: SGM ist neu im Spielbetrieb.


Während Spitzenreiter SV Mittelbuch beim Schlusslicht SSV Biberach antritt, empfängt Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg in Alth

Verfolger steht unter Druck

In der Fußball-Kreisliga B II steht das Spitzenduo vor unterschiedlichen Aufgaben: Während Spitzenreiter SV Mittelbuch beim Schlusslicht SSV Biberach antritt, empfängt Verfolger SGM Altheim/Schemmerberg in Altheim den formstarken SV Ellwangen. Die Partie zwischen der SGM Schemmerhofen/Ingerkingen und dem FV Rot wird am Sonntag, 13. Mai, um 13.15 Uhr in Schemmerhofen angepfiffen. Die restlichen Spiele beginnen um 15 Uhr.

Im Topduell des Spieltags trifft die SGM Altheim/Schemmerberg (2.


Das entscheidende Tor: Ravensburgs Tim Robert Rainbow (hinten) kann Dumitru Muntean nicht am Abschluss hindern.

Munteans goldenes Tor lässt Weingarten jubeln

Der SV Weingarten hat das Abstiegsderby in der Fußball-Landesliga gegen die U23 des FV Ravensburg mit 1:0 gewonnen. Schütze des goldenen Tores war wie schon vier Tage zuvor in Kehlen erneut Winterneuzugang Dumitru Muntean.

Endgültig angekommen ist Dumitru Muntean im Weingartener Spiel noch nicht. Bisweilen blitzt das Können des rumänischen Neuzugangs auf, wenn er einen Pass mit nur einem Kontakt weiterleitet. Aber oft ist Muntean auch für eine Weile abgetaucht – man hat das Gefühl, seine Mitspieler könnten ihn noch viel öfter suchen.


Bei der Meisterschaftsumfrage der SZ tauchen nur die Namen von Altheim/Schemmerberg (links Christoph Gaupp) und Mittelbuch auf,

Mittelbuch steht ganz oben

Nach wochenlanger Vorbereitung steht für die 14 Vereine der Fußball-Kreisliga B II am kommenden Wochenende der erste komplette Rückrundenspieltag an. Während der Hinserie hat sich der Meisterschaftskampf zu einem Duell zwischen der SGM Altheim/Schemmerberg und dem SV Mittelbuch entwickelt. Zwar überwinterte die SGM mit drei Punkten Vorsprung und zwei Spielen mehr auf Rang eins, die Meisterschaftsumfrage der SZ gewann aber der SV Mittelbuch mit zehn Stimmen deutlich.