Suchergebnis

Luka Jovic

Frankfurts Top-Stürmer Jovic: Würde gerne bleiben

Eintracht Frankfurts Top-Stürmer Luka Jovic kann sich einen Verbleib beim deutschen Pokalsieger sehr gut vorstellen.

„Die Verantwortlichen im Verein werden das entscheiden. Was mich betrifft, würde ich gern bei Eintracht bleiben“, sagte der 20 Jahre alte Serbe in einem Interview der „Bild-Zeitung“. Jovic hat in dieser Spielzeit der Fußball-Bundesliga bereits zehn Treffer erzielt und führt die Torjägerliste gemeinsam mit Paco Alcácer von Borussia Dortmund an.

Rot

FC Bayern: Reue und Stolz - Gegner „gehupft wie gezupft“

Thomas Müller brauchte nach dem Rot-Schock ein Bierchen, Robert Lewandowski genehmigte sich auf seine Torbestmarke ein Schlückchen Rotwein.

Seite an Seite ließen die zwei Protagonisten im Kerzenschein beim Bankett des FC Bayern ein denkwürdiges Champions-League-Spektakel noch einmal Revue passieren, das alle Münchner mitgerissen hatte. Sportdirektor Hasan Salihamidzic sprach von „leichten Herzrhythmusstörungen“. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge war vom hochintensiven Gruppenfinale beeindruckt.

Bayern nach 3:3 gegen Ajax Gruppensieger - Hoffenheim raus

Der FC Bayern hat sich zum Gruppensieg in der Champions League gezittert. Im Spiel gegen das ebenfalls bereits fürs Achtelfinale qualifizierten Team von Ajax Amsterdam hieß es am Ende 3:3. Für die Münchner traf Robert Lewandowski zwei Mal das gegnerische Tor, Kingsley Coman ein Mal. Die TSG 1899 Hoffenheim hingegen verlor zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase bei Manchester City mit 1:2 - und durch den letzten Tabellenplatz geht es für die TSG auch in der Europa League nicht weiter.

Bayern 3:3 gegen Ajax Amsterdam

Der FC Bayern München zieht als Gruppensieger ins Champions-League-Achtelfinale ein. Der deutsche Fußball-Meister rettete durch ein 3:3 bei Ajax Amsterdam Platz eins in Gruppe E. Die Tore für die Münchner erzielten zweimal Robert Lewandowski sowie Kingsley Coman. Thomas Müller sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Lewandowski-Jubel

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale - Müller sieht Rot

Der FC Bayern hat sich in einem dramatischen Gruppenfinale der Champions League auf Platz eins gezittert.

Durch das 3:3 (1:0) am Mittwoch beim ebenfalls schon für das Achtelfinale qualifizierten Team von Ajax Amsterdam sicherten sich die Münchner zum 15. Mal den ersten Platz zum Ende der Vorrunde. „Wir haben ein sensationell gutes Spiel gesehen, das war Werbung für den Fußball“, fand Münchens Trainer Niko Kovac. „Die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen.

Robert Lewandowski

Bayern als Gruppensieger ins Achtelfinale

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München zieht als Gruppensieger ins Champions-League-Achtelfinale ein. Die Mannschaft von Trainer Kovac rettete durch ein 3:3 (1:0) bei Ajax Amsterdam am Mittwoch Platz eins in Gruppe E. Zweimal Robert Lewandowski (13. und 87. per Foulelfmeter) sowie Kingsley Coman (90.) erzielten die Münchner Tore. Lewandowski bringt es damit insgesamt auf acht Tore in der laufenden Königsklassen-Saison. Zweimal Dusan Tadic (61.

Abschlusstraining

FC Bayern bei Ajax Amsterdam: „Beide wollen den Gruppensieg“

Auf zum Gruppensieg! Der wiedererstarkte FC Bayern will als Gruppensieger in das Achtelfinale der Champions League einziehen. Ein Sieg oder ein Unentschieden bei Ajax Amsterdam bringen den deutschen Fußball-Meister ans Ziel.

„Das wird ein interessantes Spiel. Wir möchten das Spiel gewinnen und dürfen die Fehler, die wir im Hinspiel gemacht haben, nicht wiederholen“, sagte Trainer Niko Kovac und erinnerte an das 1:1 in München. „Man schafft es nicht unbedingt zweimal, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Torgarant

Elf Zahlen zum 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

0 - Erstmals in der laufenden Bundesliga-Saison blieb Eintracht Frankfurt ohne eigenes Tor.

3 - Drei Gegentore kassierte RB Leipzig beim SC Freiburg. So viele mussten die Sachsen in den vorangegangenen zehn Bundesliga-Spielen insgesamt hinnehmen.

8 - Zählt man Bundesliga, Champions League und Nationalmannschaft zusammen, hat Hoffenheims Stürmer Andrej Kramaric jetzt in acht Spielen nacheinander ...

Derbysieg

Rummenigges Weihnachtswunsch an die Bayern-Burschen

Krise? Untergangsszenarien? Job-Gefahr? Alles wie von Zauberhand vertrieben.

Im dunklen Maßanzug und einer leger gebundenen Krawatte konnte Niko Kovac nach dem lockeren 3:0 (2:0) gegen einen wehrlosen 1. FC Nürnberg entspannt lächelnd seine erste Weihnachtsfeier als Bayern-Trainer genießen - auch wenn im edlen Palais Lenbach das erhoffte BVB-Präsent unter dem leuchtenden Tannenbaum fehlte. „Im Moment ist es so, dass die Dortmunder keinen Fehler machen“, hatte Kovac wenige Stunden zuvor mit einer da noch eher süß-sauren Miene zum ...

Derbysieger

BVB vor Herbstmeisterschaft - Bayern feiert Weihnachtsparty

Borussia Dortmund ist der große Gewinner des 14. Spieltages der Fußball-Bundesliga. Die vagen Hoffnungen der Verfolger um den wieder erfolgreichen FC Bayern auf einen ersten Ausrutscher des BVB in dieser Saison beim Revierderby auf Schalke erfüllen sich nicht.

DERBYSIEG I: Der eine Dortmunder Derbyheld war ziemlich erschöpft, der andere auch traurig. Der 18 Jahre alte Jadon Sancho widmete seinen Siegtreffer zum 2:1 gegen den FC Schalke 04 seiner kürzlich verstorbenen Oma.