Suchergebnis

Bayern-Trainer Hansi Flick

FC Bayern will Rekord ohne Neuer und Lewandowski ausbauen

Der FC Bayern strebt heute gegen Atlético Madrid in der Champions League auch ohne einige Topstars den nächsten Sieg an. Die Münchner stehen als Gruppensieger und Achtelfinal-Teilnehmer bereits fest. Trainer Hansi Flick kann sich deshalb den Luxus erlauben, Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka beim Spiel in Spaniens Hauptstadt zu schonen. Vier Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig fehlt auch der verletzte Weltmeister Corentin Tolisso.

Diego Simeone

Simeone erwartet starke Bayern: „Enorme Spielkraft“

Atlético Madrid stellt sich im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München trotz einiger fehlender Leistungsträger beim Titelverteidiger auf eine große Prüfung ein.

„Wir spielen gegen den FC Bayern“, sagte Trainer Diego Simeone am Montagabend in Madrid. Auch ohne Topspieler wie Nationaltorwart Manuel Neuer oder Torjäger Robert Lewandowski, die von Trainer Hansi Flick geschont werden und gar nicht erst mit in Spaniens Hauptstadt zur Partie am heutigen Dienstag (21.

Diego Simeone gestikuliert

Coach Simeone erwartet starke Bayern: „Enorme Spielkraft“

Atlético Madrid stellt sich im Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München trotz einiger fehlender Leistungsträger beim Titelverteidiger auf eine große Prüfung ein. „Wir spielen gegen den FC Bayern“, sagte Trainer Diego Simeone am Montagabend in Madrid. Auch ohne Topspieler wie Nationaltorwart Manuel Neuer oder Torjäger Robert Lewandowski, die von Trainer Hansi Flick geschont werden und gar nicht erst mit in Spaniens Hauptstadt zur Partie am Dienstag (21.

Manuel Neuer

FC Bayern ohne Neuer, Lewandowski und Goretzka nach Madrid

Der FC Bayern bestreitet das Champions-League-Spiel gegen Atlético Madrid ohne Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka. „Alle drei bleiben hier“, sagte Trainer Hansi Flick am Montag in München. Auch der angeschlagene Corentin Tolisso reist nicht mit zum Gruppenspiel am Dienstag (21.00 Uhr) in Spaniens Hauptstadt. Die länger verletzten Joshua Kimmich und Alphonso Davies fehlen ebenso wie der gesperrte Marc Roca bei den bereits als Gruppensieger feststehenden Münchnern.

Hansi Flick

Flick schont Top-Trio für Leipzig

Kein Manuel Neuer. Kein Robert Lewandowski. Kein Leon Goretzka. Aber von „Abschenken“ gegen Atlético Madrid wollte Bayern Trainer Hansi Flick trotz des Verzichts auf diese drei Münchner Topspieler beim Ausblick auf das Spiel in Spaniens Hauptstadt trotzdem nichts hören.

Der 55-Jährige sprach vielmehr von „einer Freude, in Madrid gegen Atlético zu spielen“. Für den FC Bayern ist die Begegnung in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) sportlich nicht mehr entscheidend.

Goretzka und Lewandowski

FC Bayern könnte Goretzka und Lewandowski in Madrid schonen

Der FC Bayern München verzichtet im Champions-League-Spiel gegen Atlético Madrid möglicherweise auf Torjäger Robert Lewandowski und Mittelfeldspieler Leon Goretzka. Die beiden Fußball-Profis waren nicht auf den Livestream-Bildern vom Abschlusstraining am Montag in München zu sehen.

Die zuletzt angeschlagenen Jérôme Boateng, Lucas Hernández, Javi Martínez und Bouna Sarr standen dagegen wieder auf dem Rasen. Boateng, Hernández und Martínez hatten nach dem 3:1-Erfolg in Stuttgart Blessuren, Sarr fiel bei dem Spiel komplett aus.

Da ist auch ein Weltmeister, Jérôme Boateng (li.), sowie ein Nationalspieler, Leon Goretzka machtlos, wenn Tanguy Coulibaly (M.)

Kuchen und jede Menge guter Erkenntnisse für den VfB

Auf der Habenseite des FC Bayern München stand nach 90 Minuten das, was in letzter Zeit so häufig verbucht werden konnte: drei Bundesligapunkte, ein paar Wackler in der Abwehr sowie ein treffsicherer Robert Lewandowski. „Business as usual“ eben. Keine große Gala, aber auch kein Drama – oder wie es die Münchener Bosse selbst in Bezug auf die Liga öfter ausdrückten: das „tägliche Brot“. Alltag. Auf der anderen Seite dagegen standen diesmal nicht etwa Gegner, die froh waren keine Packung bekommen zu haben, sondern Kicker, die einiges positive ...

Leon Goretzka

Siegreiche Bayern „gerade am Limit“

Leon Goretzka war sich nicht mal sicher, wie er sich denn nun ausdrücken darf. Sein Trainer Hansi Flick habe ja gesagt, dass das mit der Müdigkeit keine Ausrede sei, erklärte der Nationalspieler nach dem 3:1-Sieg des FC Bayern beim VfB Stuttgart.

Der 25-Jährige gab es dann doch zu, aber er tat es mit einem Lächeln, das jedoch nicht über die spürbare Erschöpfung hinwegtäuschen konnte: „Ich bin definitiv sehr müde“, räumte Goretzka ein. Flick nahm es mit einem Schmunzeln: „Wenn der Leon das so sagt, muss man das so stehen lassen“, ...

Bayern Munichs French forward Kingsley Coman (L) and Stuttgarts Japanese midfielder Wataru Endo vie for the ball during the Ge

VfB gewinnt gegen Bayern nur Erfahrung

Stuttgart - Es hätte ein rundum gelungener Tag werden können, garniert mit dem beinahe besten Geburtstagsgeschenk, das man sich im Fußball vorstellen kann – doch hatte die Vorsehung andere Pläne. Oder besser gesagt der FC Bayern München. Also musste VfB Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo an seinem Ehrentag eine 1:3 (1:2)-Niederlage hinnehmen, obwohl sich seine Spieler redlich bemühten, ihrem Trainer die Feier zum 43. Lebensjahr zu versüßen. Gegen durchaus schlagbare Münchener schien zumindest kurzzeitig der Matchplan aufzugehen.

1. FC Union Berlin - Eintracht Frankfurt

„Kann einfach gut schießen“: Kruse verhindert Eintracht-Sieg

Dank Max Kruse zum achten Mal nacheinander nicht verloren: Da konnten die Liga-Überflieger vom 1. FC Union Berlin auch den verpassten Rekord von vier Siegen in Folge leicht verschmerzen.

„Ein verrücktes und intensives Spiel“, kommentierte Berlins Torwart Andreas Luthe ein 3:3 (2:2) der Eisernen gegen Eintracht Frankfurt, das wieder von Ex-Nationalspieler Kruse geprägt war.

Als Union die schnelle 2:0-Führung aus den Händen glitt, schlug der 32-Jährige mit einem Volltreffer in den Winkel noch einmal zu, nachdem er schon vom ...