Suchergebnis

Bundeswirtschaftsminister Habeck in Namibia

Habeck auf Wasserstoff-Mission - Große Hoffnungen in Namibia

Viel Sonne, viel Wind - und viel Platz: Die Bedingungen für die Produktion von «grünem» Wasserstoff in Namibia gelten als ideal. Davon will auch Deutschland für den klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft profitieren. Wirtschaftsminister Robert Habeck macht am Montag in der namibischen Hauptstadt Windhuk deutlich: Es soll um eine Partnerschaft auf Augenhöhe gehen.

Im State House, dem Sitz von Namibias Präsident Hage Geingob, ist volles Haus.

LNG-Terminal Wilhelmshaven

Spezialschiff für LNG-Terminal kommt Mitte Dezember

Der Gasimporteur Uniper erwartet Mitte Dezember das Spezialschiff «Hoegh Esperanza» als technisches Herzstück für das neue LNG-Anlandeterminal in Wilhelmshaven. Das sagte ein Firmensprecher am Montag in Düsseldorf. Er dementierte Berichte, wonach der Tanker bereits am kommenden Samstag (10.12.) in Wilhelmshaven festmachen solle.

Die 294 Meter lange «Hoegh Esperanza» soll in Wilhelmshaven als schwimmender Tank und Regasifizierungs-Einheit (Floating Storage &

Kabelbaum für BMW

Mittelstand steuert bei Lieferketten um

Viele mittelständische Unternehmen wollen Vorprodukte verstärkt wieder innerhalb Europas einkaufen, um sich vor Materialengpässen zu schützen. Angesichts von Knappheiten und politischer Spannungen seien sichere Häfen gefragt, heißt es in einer Umfrage der DZ Bank unter 1000 Inhabern und Geschäftsführern mittelständischer Firmen.

Demnach will sich jeder dritte Mittelständler in Deutschland zur Stabilisierung der Lieferketten in den nächsten fünf Jahren stärker auf das Geschäft mit Westeuropa fokussieren.

Hubert Aiwanger

Windboom: Aiwanger erwartet Verdoppelung der Windräder

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger rechnet bis zum Jahr 2027 mit einer Verdoppelung bei der Zahl der Windräder im Freistaat. «Mehrere hundert Windräder sind jetzt schon konkret in Planung, aber es geht erst richtig los. Bayern hat 2000 Gemeinden, ich gehe aus heutiger Sicht von Projektvorhaben mit insgesamt über 1000 neuen Windrädern in den nächsten fünf Jahren aus», sagte der Freie-Wähler-Chef der der Deutschen Presse-Agentur in München.

Tanks von Transneft

Öl-Embargo und Preisdeckel gegen Russland: Was bedeutet das?

Gut neun Monate nach dem russischen Angriff auf die Ukraine macht die Europäische Union ernst. Ab heute soll schrittweise ein Öl-Embargo gegen Russland greifen.

Zugleich haben die EU und ihre G7-Partner einen Ölpreisdeckel beschlossen: Sie wollen Russland vorgeben, zu welchem Preis es sein Erdöl auf dem Weltmarkt verkaufen darf - nicht mehr als 60 US-Dollar (57 Euro) je Barrel (159 Liter). Ziel ist, die Kriegskasse des Kreml auszutrocknen und die Energiepreise weltweit zu stabilisieren.

Robert Habeck

„Kontinent der Chancen“? Habeck unterwegs in Afrika

Robert Habeck ist wieder unterwegs beim Versuch, die Energiewende voranzubringen und die deutsche Wirtschaft neu aufzustellen - diesmal im südlichen Afrika. Am Sonntag brach der Wirtschafts- und Klimaschutzminister zu einer mehrtägigen Reise auf, zunächst nach Namibia, dann nach Südafrika.

In Namibia soll die Zusammenarbeit bei «grünem» Wasserstoff ausgebaut werden: «Namibia hat gemessen auch an europäischen Standorten natürlich sehr, sehr große Standortvorteile - sehr sonnenreich, sehr starke Windgebiete, gerade am Atlantik», ...

Christian Lindner

Lindner warnt vor Handelskrieg mit USA

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat mit Blick auf das US-Inflationsbekämpfungsgesetz die Wirtschaftspolitik der USA kritisiert - und gleichzeitig vor einem Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten gewarnt. «Die USA sind unser Wertepartner, aber zugleich gibt es eine enorm protektionistische Wirtschaftspolitik», sagte Lindner der «Welt am Sonntag».

Deshalb müsse die Bundesregierung in Washington deutsche Interessen vertreten und auf die negativen Konsequenzen für die Bundesrepublik hinweisen.

 Mehr braucht Django Asül nicht für gutes Kabarett: einen Stehtisch, ein Weißbier, ein paar Notizen – und ein flottes Mundwerk.

Django Asül liefert schräge Szenen, freche Anekdoten und starke Pointen

Immer wieder kommt der Kabarettist Django Asül nach Wangen, um in der Hägeschmiede seinen jeweiligen Jahresrückspiegel vorzustellen. Am vergangenen Montag hatte er sich das Jahr 2021 vorgenommen, einen Abend später erfreute er das Publikum mit Zusammengetragenem aus 2022.

Charly Laible kommt gleich zweimal Coronabedingt mussten die Besucher etwas länger auf das warten, was unter normalen Bedingungen zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Joy-Kleinkunstbühne gehört.

Raffinerie

Ölverbrauch in Deutschland zeigt nach oben

Der Ölverbrauch in Deutschland hat nach einem Einbruch in der Corona-Zeit in diesem Jahr wieder zugelegt - trotz des Ukraine-Kriegs und aller Sparappelle. Dies zeigt eine Auswertung des Energieexperten Steffen Bukold im Auftrag von Greenpeace, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die Werte liegen zwar unter dem Niveau vor der Pandemie, doch die Kurve zeigt nach oben.

Dabei waren die Ölpreise auf dem Weltmarkt nach dem russischen Angriff auf die Ukraine zeitweise stark gestiegen, was auch die Kosten für Sprit und Heizöl in die ...

Staatsbankett

Macron in den USA: Viel Glanz und ein wenig Ärger

Nein, die USA werden sich nicht entschuldigen. «Und ich entschuldige mich nicht.» US-Präsident Joe Biden richtet deutliche Worte an seinen Gast Emmanuel Macron. Was Biden hier verteidigt ist sein Klimapaket, das neue Jobs schaffen und die US-Industrie mit milliardenschweren Subventionen ankurbeln soll.

Einziger Haken, zumindest aus Sicht der Europäer: Unternehmen müssen US-Produkte verwenden oder in den USA produzieren. Das im Sommer verabschiedete Gesetz erinnert einige an die America-First-Politik von Bidens Vorgänger Donald Trump ...