Suchergebnis

 Die nächste Aufgabe: Nach dem Sieg gegen Heimenkirch trifft die TSG Ehingen (links Daniel Topolovac) in Runde zwei der Relegati

Die zweite Etappe: TSG Ehingen trifft auf Trillfingen

Die zweite Etappe auf dem Weg zurück in die Landesliga führt die Fußballer der TSG Ehingen am Sonntag, 16. Juni, nach Hechingen. In dem Ort am Fuße der Burg Hohenzollern trifft die TSG auf den TSV Trillfingen, der wie Ehingen im ersten Entscheidungsspiel am Mittwoch erfolgreich war. Der Sieger der Begegnung am Sonntag trifft dann eine Woche später im Relegationsspiel auf den SV Oberzell. Anders als die Ehinger, die in der Bezirksliga Donau Zweite wurden, rückte Trillfingen als Dritter der Bezirksliga Zollern in die Relegation, weil der ...

 In Külsheim hat sich das Training mit festen Brennstoffen wie Holz bewährt.

Es qualmt und dampft wie im Ernstfall

Riedlingen wird ein Standort für die Feuerwehrausbildung. Die Firma „International Fire & Rescue Training“ (IFRT) mit Sitz in Filderstadt plant auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrdepots bei Pflummern ein weiteres Trainingszentrum neben ihrem bisherigen Standort in Külsheim bei Tauberbischofsheim. Im September soll in Pflummern der Übungsbetrieb aufgenommen werden.

Das Gelände des vor neun Jahren geschlossenen Munitionsdepots hat die Riedlinger Feuerwehr bereits zu Übungszwecken genutzt.

 Die Motorräder der Unfallbeteiligten liegen auf der Straße.

Motorradfahrer stirbt bei schwerem Unfall mit mehreren Fahrzeugen

Ein schwerer Unfall mit einem tödlich, einem schwer und zwei leicht verletzten Motorradfahrern sowie einer leicht verletzten Autofahrerin hat sich am Freitagnachmittag auf der Kreisstraße 6738 zwischen Trochtelfingen und Riedlingen ereignet.

Laut ersten Ermittlungserkenntnissen der Polizei hatten sich drei Motorradfahrer aus den Niederlanden aus einer größeren Gruppe herausgelöst und fuhren von Trochtelfingen in Richtung Riedlingen, als ihnen ein Lastwagen entgegenkam.

Martin Bücher (l.) und Rainer Fuchs nehmen die erste E-Ladesäule der Kreissparkasse Biberach in Betrieb.

Kreissparkasse Biberach und Ewa Riss nehmen neue E-Ladesäule in Betrieb

Das Netz der E-Ladesäulen wird dichter. An ihrer Hauptgeschäftsstelle in Biberach am Zeppelinring hat die Kreissparkasse Biberach ihre erste kostenlose E-Ladesäule installiert und einen Stellplatz ausgewiesen.

Weitere werden bei ihren Regionaldirektionen in Laupheim und Riedlingen folgen. „Mit dieser Investition möchten wir zum verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen beitragen und unserer ökologischen Verantwortung gerecht werden“, sagte Vorstandsvorsitzender Martin Bücher, als er die Ladesäule freigab.

Beim Bau der neuen Trasse sind die Arbeiter zeitweise in schwindelerregender Höhe zu Gange.

Amprion: Arbeiten in der Höhe ruhen derzeit

An der neuen Trasse der Hochspannungsleitung zwischen der Grüninger Siedlung und Grüningen scheint derzeit Stillstand zu herrschen – doch der Eindruck täuscht. Statt an den Masten selbst seien die Arbeiter derzeit vor allem mit Gründungsarbeiten beschäftigt, erklärt Jörg Weber, Pressesprecher des Trassenbetreibers Amprion. Der Grund: Die Leitung werde derzeit im Netz benötigt.

„Die Sommermonate sind unsere Hauptarbeitszeit“, sagt Amprion-Sprecher Weber.

 In Zwiefalten betrat unvermittelt ein Fußgänger die Bundesstraße und wurde von einem Lastwagen erfasst.

Schwerer Unfall auf B312: Lastwagen erfasst Fußgänger

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitag gegen 11.45 Uhr auf der B312 zwischen Zwiefalten und dem Teilort Baach ereignet.

Ein Fußgänger betrat unvermittelt die Straße, als dort ein Lastwagen in Richtung Riedlingen fuhr. Der Fußgänger wurde frontal von dem LKW erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Nach Angaben der Polizei zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Riedlinger Störche

Riedlingen – die Storchenstadt an der Donau

So viele Störche wie noch nie haben sich Riedlingen als ihr neues Domizil ausgesucht. 14 Nester sind fertig gebaut worden, elf sind aktuell noch „bewohnt“. Allerdings waren noch weitere Störche auf Wohnungssuche und haben sich im Nestbau versucht. Auf dem Haus Walz, der Jugendmusikschule, auf dem Dach der Kreissparkasse, bei Quickschuh, auf dem Kino und auf dem Dach der ehemaligen Metzgerei Edel-Bertsch gab es Nestbauversuche. Teilweise mussten die unterbunden werden, da sich die Tiere aktive Kamine ausgesucht hatten.

 Storch sitzt in einem Nest

Störche: Nabu wünscht sich Hilfen für Gebäudebesitzer

Als Dr. Joachim Kieferle 2005 die Storchenparade mit den großen bunten Plastikstörchen in Riedlingen initiierte, hätte er es sich selbst nicht träumen lassen, dass 14 Jahre später so viele Storchenpaare wie noch nie in der Stadt nisten würden. Im Nestbau haben sich dieses Jahr 14 Paare versucht.

Aktuell sind noch elf Nester besetzt und in einigen schauen Storchenkinder über den Nestrand. „Riedlingen ist die Storchenstadt an der oberschwäbischen Donau“, sagt Dr.

 Der Sattelzugfahrer versuchte auszuweichen und rammte dabei einen Ford Van.

Schreck mit Folgen

Weil sich eine 60-Jährige vermutlich an einem Polizeiauto erschreckte, löste sie am Donnerstag einen Verkehrsunfall mit Folgen aus. Die Frau war mit ihrem Skoda auf der Querspange von der Bundesstraße 312 auf die Bundesstraße 311 unterwegs. Als sie nach rechts in Richtung Unlingen abbiegen wollte, erschreckte sie sich an einem Polizeifahrzeug, missachtete in Folge die Vorfahrt und fuhr in die B311 ein. Dort befand sich ein Sattelzug, der von Riedlingen in Richtung Unlingen fahren wollte.