Suchergebnis

Er wird der nächste Chairman der BBC: Richard Sharp, der früher für Goldman Sachs gearbeitet hat.

Die BBC bekommt mit Richard Sharp einen gemäßigten neuen Chairman

Schon vor Weihnachten geisterte Richard Sharps Name immer wieder einmal durch die britischen Medien. Als diese Woche offiziell wurde, dass der kunstsinnige, konservative Investmentbanker demnächst Chairman des Rundfunksenders BBC werden solle, war das Aufatmen bis weit in konservative Kreise hinein unüberhörbar.

Denn im September hatte der Premierminister für Aufruhr gesorgt, als durchsickerte, wen er als nächsten Chairman der BBC im Auge hatte.

Sharp Objects

Sharp Objects

Eine Zeitungsreporterin kehrt in ihre Heimatstadt in der US-Provinz zurück, um über das Verschwinden zweier junger Mädchen zu recherchieren. Dabei wird sie unvermittelt mit ihrer eigenen schwierigen Kindheit konfrontiert.

Wie es ihr dabei ergeht, zeigt die neue achtteilige Serie „Sharp Objects“, die am Donnerstag (30. August, 20.15 Uhr) bei Sky Atlantic HD startet.

Camille Preaker (Amy Adams) ist Kriminalreporterin mit Leib und Seele.

Richard Sharp (Sam Claflin) und Tami Oldham (Shailene Woodley) geraten in einen Hurrikan – und schnell an ihre Grenzen.

Neu im Kino: „Die Farbe des Horizonts“

Ravensburg - Ein Seglerpaar wird auf dem Pazifik von einem Hurrikan überrascht. Den Überlebenskampf der Schiffbrüchigen inszeniert Regisseur Baltasar Kormákur bildgewaltig und mit viel Gefühl.

Mensch gegen Natur: Dieses Motiv beschäftigt den isländischen Regisseur Baltasar Kormákur nicht zum ersten Mal. Nach seinem Bergsteiger-Epos „Everest“ (2015) setzt der Filmemacher seine Protagonisten diesmal aber nicht im eisigen Himalaya, sondern auf dem schier endlosen Ozean aus.

Die Farbe des Horizonts

Segeltörn des Grauens: „Die Farbe des Horizonts“

Als Tami aufwacht, ist sie allein. Knietief steht das Wasser in der Kabine des Segelboots. Um sie herum knarzt, gurgelt und splittert es. Jedes noch so kleine Geräusch könnte Schlimmes bedeuten - ein Hurrikan hat Tami und ihren Verlobten mitten auf dem Pazifik erwischt.

Stark beschädigt treibt das Boot nun Tausende Kilometer vom Festland entfernt. Für das Paar beginnt ein fast aussichtsloser Überlebenskampf.

Mensch gegen Natur: Dieses Motiv setzt der isländische Regisseur Baltasar Kormákur nicht zum ersten Mal in Szene - ...

SERC verliert in Iserlohn 3:4

Null-Punkte-Wochenende für die Wild Wings: Die Schwenninger Kufencracks verloren am Sonntag bei den Iserlohn Roosters mit 3:4 (0:1, 2:0, 1:3). Sascha Goc traf für den SERC doppelt.

Die Schwenninger waren ohne Kyle Greentree ins Sauerland gereist. Der kanadische Stürmer war am Samstag nach Vancouver geflogen, seine Frau Shay hatte das gemeinsame Baby zur Welt gebracht. Greentree wird laut Wild-Wings-Manager Alexander Jäger am Freitag im Auswärtsspiel bei Düsseldorf aber wieder auflaufen.

Rittergarten-Kino startet am 1. Oktober

Der Rittergartenverein Tuttlingen hat das Herbst-/Winterprogramm des Rittergarten-Kinos vorgestellt. Die Filme laufen 14-tägig jeweils mittwochs ab 20.15 Uhr im Scala-Kino. Der Eintritt kostet sieben, ermäßigt sechs Euro.

Los geht es am 1. Oktober mit der Komödie „A Long way down“ von Regisseur Pascal Chaumeil. Eigentlich sollte alles ganz schnell gehen. Rauf aufs Hochhaus, mit einer Leiter übers Absperrgitter und dann hopps nach unten.

Philadelphia Flyers

NHL-Titelkampf offen: „Philly“ feiert zweiten Sieg

Philadelphia (dpa) - Die Philadelphia Flyers dürfen wieder hoffen. Dank eines hart erkämpften 5:3-Heimsieges gegen die favorisierten Chicago Blackhawks im vierten Finalspiel ist der Kampf um den Stanley Cup in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL wieder völlig offen.

Die nach der Vorrunde nur Siebtplatzierten Flyers konnten durch den Erfolg in der Serie „best of seven“ zum 2:2 ausgleichen. „Wir haben die Ruhe behalten, aber es war ein hartes Stück Arbeit, auf diese Weise zu gewinnen“, meinte Stürmer Claude Giroux.

Eishockey

NHL: Chicago hat eine Hand am Cup

Chicago (dpa) - Die Chicago Blackhawks haben eine Hand fest am Stanley Cup - und die Fans feiern nach dem zweiten Sieg bereits, als wären ihre Lieblinge erstmals seit 1961 wieder Meister in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL.

„Es ist ein unglaubliches Gefühl, wie die Leute drauf sind“, meinte Blackhawks-Torhüter Antti Niemi begeistert. Der Finne hatte maßgeblichen Anteil an der Stimmung und dem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen die Philadelphia Flyers.

Chicago gewinnt brisantes erstes NHL-Endspiel 6:5

Chicago (dpa) - Die Chicago Blackhawks haben einen kleinen Schritt zur ersten Meisterschaft in der Nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL seit 1961 gemacht. Die Blackhawks gewannen ein spektakuläres erstes Endspiel um den Stanley Cup gegen die Philadelphia Flyers mit 6:5.

Elf Treffer, sechsmaliger Führungswechsel und ein Siegtorschütze, den niemand auf der Rechnung hatte: Die Partie zwischen den Chicago Blackhawks und den Philadelphia Flyers hatte alles, was sich die 22 312 Zuschauer im United-Center von Chicago nur wünschen konnten.

Sony will Spielfilme über das Internet vertreiben

Sony will im kommenden Jahr einen Spielfilm-Service im Internet für Japan und Europa starten. «Das ist ein vollkommen neues Service-Modell», sagte Masayuki Nozoe von Sony am Freitag in Tokio. Derzeit kläre der japanische Medien- und Elektronikkonzern noch, welche Inhalte angeboten und in welchem Format die Daten komprimiert werden sollen. «Wir müssen noch prüfen, wie wir diesen Service gestalten und dabei profitabel sind», sagte Nozoe.

In den USA bietet Sony bereits gemeinsam mit einer Reihe von Medienunternehmen unter der Marke ...