Suchergebnis

 Der Lions Club Aalen spendet der Entwicklugnshilfe in Togo einen Krankenwagen im Wert von rund 40 000 Euro.

Lions Club Aalen spendet Krankenwagen für Togo

Seit gut 15 Jahren unterstützt der Lions Club Aalen die Entwicklungshilfe in Togo. Krankentransporte sind in dem afrikanischen Land katastrophal, deshalb spendet der Club nun einen gebrauchten, komplett überholten Krankenwagen im Wert von rund 40 000 Euro (Neupreis 130 000 Euro). Thomas Strobel (System Strobel, Wasseralfingen) sagt, es sei ihm eine Herzensangelegenheit, sich bei dieser Hilfe miteinzubringen. Treibende Kraft ist Richard Salzer aus Ellwangen als Vorsitzender des Lions Hilfswerk Aalen, der mit Thomas Strobel befreundet ist.

 Ehrungen bei der Feuerwehr Wört, von links: Dominik May, Andreas Hankele, Matthias Eisen, Florian Feil und Andreas Schwarz (all

Wörter Wehr hat neuen Kommandanten

Die Wörter Feuerwehr hat einen neuen Kommandanten. Bei der jüngsten Hauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus wurde Klemens May zum Nachfolger von Bernhard Grill gewählt. Neuer stellvertretender Kommandant ist Peter Feeß.

Der seit 14 Jahren amtierende Kommandant Bernhard Grill betonte in seinem Geschäftsbericht, dass der Wörter Wehr aktuell 34 aktive Feuerwehrkameraden angehören. Das Durchschnittsalter liege bei 40 Jahren. Wie Grill weiter ausführte, habe die Wehr 2018 acht Einsätze absolviert, darunter vier technische ...

 Richard Salzer ist die Triebfeder beim Engagement des Lions Clubs Aalen für Schulen in Togo.

Seit über einem Jahrzehnt engagiert sich der Lions Club Aalen im afrikanischen Togo

Schon seit über einem Jahrzehnt, nämlich seit 2006, engagiert sich der Lions Club Aalen in Togo/Afrika. Treibende Kraft dabei ist Richard Salzer, langjähriger Vorsitzender des Lions Hilfswerkes Aalen. Sein Credo lautet: Der Schlüssel zur Lösung der gigantischen Probleme auf dem afrikanischen Kontinent ist die Bildung. Deswegen engagiert sich der Aalener Club mit seinen derzeit 45 Mitgliedern mit erheblichen personellen und finanziellen Mitteln im Schulhausbau in Togo.


Das 140-jährige Bestehen von JRS ist auf dem Betriebsgelände groß gefeiert worden mit Olympiaden für Groß und Klein, Ponyreiten

Rettenmaier & Söhne feiert 140. Geburtstag

Unter dem Slogan „Wir sind JRS – seit über 140 Jahren!“ hat die Firma Josef Rettenmaier und Söhne in Rosenberg ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Jubiläums-Betriebfest eingeladen. Dazu war die Palettenhalle am neuen Werkstor Nord passend dekoriert.

In seiner Rede schlug Unternehmenschef Josef Otto Rettenmaier als Holzmüller der vierten Generation den Bogen vn den Anfängen der Familie Jakob Rettenmaier im Jahr 1878 auf der ehemaligen Öl- und Getreidemühle im Gewann Holz hin zur heutigen, global aufgestellten Unternehmensgruppe ...


Westlich der Hofanlage Hutter unmittelbar an den runden Güllebehälter in der Bildmitte soll eine 75kW-Biogasanlage gebaut werde

Rosenberger Gemeinderat genehmigt Biogasanlage

Die erneute Abstimmung über eine Biogasanlage, die Ablaufplanung der öffentlichen Bürgermeisterkandidatenvorstellung am Montag, 12. März, und die Zustimmung zu der Verpachtung der vier Jagdbögen sind Themen im Rosenberger Gemeinderat gewesen.

Zu Beginn berichtete der Vorsitzende des Wahlausschusses, Kämmerer Winfried Krieger, dass nach Stefen Jenninger, Jürgen Eisele und Tobias Schneider eine weitere Bewerbung für den Posten des Rosenberger Bürgermeisters eingegangen sei.


Mit der neuen Richard Salzer Schule leisten der Lions Club Aalen und der Partnerclub Sierning einen gewichtigen Beitrag für die

Lions Club Aalen baut dritte Schule in Afrika

Seit zehn engagieren sich die 46 Mitglieder des Lions Club Aalen in dem afrikanischen Land Togo. Die Anregung hierzu kam vom Präsidenten des Vereins Hilfe für Togo Waldstetten, Anton Weber. Der Aalener Lions Club hat im Rahmen seiner Bildungsoffensive für Afrika nun bereits eine dritte Schule in Togo errichtet.

Treibende Kraft war auch diesmal, wie schon bei den vorangegangenen Projekten, Lions Mitglied Richard Salzer aus Ellwangen. Zusammen mit dem Partner Club Sierning, Österreich, wurde nun in Anlehnung an ein kommunales ...


Mit Preisen und Belobigungen ausgezeichnet: die besten Absolventen in IHK-Ausbildungsberufen des Jahrgangs 2017.

Spitzenleistungen in einer großen Vielfalt an Berufsbildern

374 Prüfungsteilnehmer der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg haben im Jahr 2017 bei den Abschlussprüfungen herausragende Leistungen erzielt. Im Congress Centrum Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd wurden ihnen die Auszeichnungen überreicht. Oberbürgermeister Richard Arnold und IHK-Präsident Markus Maier sprachen den Absolventen beste berufliche Perspektiven aus.

An den Winter- und Sommerprüfungen 2017 nahmen insgesamt 1814 Auszubildende aus 41 kaufmännischen und 65 gewerblich-technischen Berufen teil.


Neuer Schulbus für die Jagsttalschule.

Neuer Bus für die Jagsttalschule

Der Lions-Club Aalen hat dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums Jagsttalschule Westhausen zu einem neuen Schulbus verholfen. Der Club stellte 10 000 Euro für einen neuen Bus zur Verfügung.

Der Förderverein leerte seine Kasse und gab noch einem ordentlichen Betrag dazu, ebenso der Schulträger, das Landratsamt Aalen. So kamen doch tatsächlich 26.000 Euro zusammen, die in einen fast nagelneuen Bus mit einer Laufleistung von 1.

Die neue Stiftung „Kunst-und-Kultur-in Rosenberg“ ist auf den Weg gebracht. Darüber freuen sich von links: Kurator Gerhard Gaugl

Kunst- und Kulturstiftung nimmt Arbeit auf

Die neue Stiftung „Kunst-und-Kultur-in Rosenberg“ ist auf den Weg gebracht. Bei herrlichstem Wetter freute man sich beim SK-Zentrum darüber, dass die Kunst und Kultur von Rosenberg weiter nach vorne gebracht wird. Wobei das Anliegen der neuen Stiftung nicht allein auf Sieger Köder fixiert ist. Nein, alle Kunst- und Kulturgüter Rosenbergs sollen von der neuen Stiftung profitieren.

Dem Vorsitzenden der Stiftung, Hermann Sorg, oblag es, die vielen Menschen zu begrüßen, die gekommen waren, um diesen Tag mitzuerleben.

Der ehemalige Bunker an der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt Straß.

Kommen Telefunken-Schätze in Ex-Bunker?

Das Zerren um die AEG-Telefunken-Sammlung geht weiter: Etwa die Hälfte der Objekte, die früher in den Räumen der Firma Airbus Defence and Space in der Ulmer Wörthstraße 85 nach Voranmeldung zu besichtigen waren, lagert inzwischen in einer im Privatbesitz befindlichen Halle in Nersingen – unweit eines Bunkers, den die Nersinger Bunkerfreunde als Ort für ein Ausstellungsprojekt „Bunker- und Telefunken-Freunde“ geplant haben.

Etwa 1000 Teile Funk- und Radartechnik sollten in einem ehemaligen Wehrmachtsbunker gezeigt werden, der zum ...