Suchergebnis

Leider sein Abschiedskonzert mit den „Blue Notes“: Bassist Rainer Möser überzeugt mit seiner sonoren Stimme.

Facettenreiches Konzert der „Blue Notes“

Die Big-Band „Blue Notes“ , das Akkordeonorchester, das A-cappella-Quartett „Schubidu“ und stimmgewaltige Solosänger – die Besucher im Kulturschuppen erlebten einen abwechslungsreichen Konzertabend mit vielen Höhepunkten. Big-Band Chef Nickel freute sich über den donnernden Applaus der Fans. Er möchte noch mehr gute Musiker für sein Ensemble begeistern.

„Das ist dynamische Musik. Heute Abend ist für jeden etwas dabei“, begrüßte Musikschulleiter Jörg Scheide das Akkordeonorchester, das unter der Leitung von Sabine Hörmann angetreten ...

 Patrik Knödl (links) und Paul Abele trafen sich im 14-Finale.

Finalniederlage für Rindelbacherin

144 Teilnehmer haben sich bei den Tennis-Jugendbezirksmeisterschaften im Bezirk B Kocher-Rems-Murr, dem WGV-Tennis-Cup, ihrer Konkurrenz gestellt. In den Altersklassen U 12 bis U 18 wurden die Meisterschaften in Waiblingen und Lorch/Waldhausen ausgetragen. Yasmina Mayer holt dabei einen Titel nach Aalen, vom TC Aalen starteten zwölf.

Bei den Spielerinnen der jüngsten Altersklassen, den U 12-Juniorinnen, spielte sich Felicitas Früh (TC Schorndorf) bis ins Finale.

Die Schul-Big-Band tritt mit dem Frauenquartett „SchuBiDu“ auf.

Musikschule serviert Musik und internationale Küche

Die Musikschule Meckenbeuren lädt für Samstag, 25. Mai, zu einem Konzert „Rock meets Jazz“ mit originaler internationaler Küche in den Kulturschuppen am Gleis 1 ein. Zu hören sind ab 19 Uhr die Big Band „Blue Notes“, die Rockband „Nothing too loose“ und das Frauengesangsquartett „SchuBiDu“. Außerdem werden Gerichte aus Syrien, Irak und Afghanistan aufgetischt. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 18.15 Uhr.

Neben der klassischen Ausbildung an der Musikschule Meckenbeuren nimmt der Bereich des Rock/ Pop und der Jazz- und ...

Von Kopf bis Fuß auf Musik eingestellt

„Wir spielen und sie schwelgen in Erinnerungen.“ Dazu hat Musikschulleiter Jörg Scheide am Sonntag beim Muttertagskonzert im voll besetzten evangelischen Gemeindehaus aufgefordert. Nicht nur die Mütter, auch die Väter hat er eingeladen ein – und viel zu bieten gehabt.

Sein Posaunenquintett zum Beispiel, das mit der „Augsburg Hymn“ in die Renaissance entführte und an die Prachtstraßen der Fugger erinnerte. Das in Gastoldis Ballett einlud.

Das Celloensemble erfreut mit weihnachtlichen Melodien (von links): Jane Zoll, Evi Hochuli, Barbara Hirschle, Hiltrud Schädler,

Alt und Jung musizieren gemeinsam

Etwas Lampenfieber gehört auch dazu. „Bei Erwachsenen ist die Aufregung vor dem Auftritt meist noch größer als bei Kindern“, weiß der Leiter der Musikschule Meckenbeuren Jörg Scheide. Beim Adventskonzert der Musikschule am Freitag in der Pauluskirche standen erstmals Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam vor dem Publikum und bewiesen, dass sie zusammen wunderschön musizieren können.

„Eltern besinnen sich auf ein Instrument, das sie vor vielen Jahren erlernten, und musizieren gemeinsam mit ihren Kindern.

 Die Big Band „Blue Notes“ ist vielen von ihren Auftritten bei den Meckenbeurer Neujahrsempfängen ein Begriff.

„Blue Notes“ liefern die Candle light Music

Wenn es in dieser Jahreszeit früh dunkel wird, dann spielt Licht eine wichtige Rolle im Leben. In vielen Familien hat sich gerade in der Adventszeit die Tradition gehalten, auch mit Kerzen Räume zu erhellen. Diese Idee greift die Big Band „Blue Notes“ auf und lädt bei Kerzenschein zum Konzert ein – dies am Samstag, 8. Dezember um 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr) im Gasthaus „Hirsch“ in Liebenau.

Auf dem Programm stehen nicht nur adventliche oder weihnachtliche Stücke für Big Band Besetzung, sondern querbeet durch die Facetten, die ...


In Balgheim ist wieder Heimatfest.

Balgheimer Heimatfest beginnt

Die Balgheimer 50er feiern ihr Heimatfest am 11. und 14. Juli.

Mit einem Gedenk- und Bußgottesdienst in der Pfarrkirche startet das Fest. Anschließend ist Gräberbesuch auf dem Friedhof, der gemeinsame Ausklang wird dann im Gasthaus „Schützen“ gefeiert.

Weiter geht es am Samstag, 14. Juli, um 13.30 Uhr. Dann ist im Schlossgarten Fototermin. Um 15 Uhr geht es mit dem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche weiter. Hier singt der Liederkranz.


Viel Applaus gibt‘s für Meckenbeuren’s Musikschüler und die fetzige „Jungs Rock Band“, die zum Publikumsliebling wird.

Musikschule beweist Klangvielfalt bei Sommerserenade

Zur schönen Tradition ist die Sommerserenade geworden, die am Freitagabend die Musikbegeisterten in den Schulhof der Musikschule gelockt hat. Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben hier ihr Können gezeigt, mit ganz viel Leidenschaft und Freude. Stolz ist Musikschulleiter Jörg Scheide auch auf das Cello Ensemble, das in seiner Größe einzigartig ist in der Region.

„Die Vielfalt ist heute das Motto der Serenade“, eröffnete er mit Stolz die schöne Serenade, die bei herrlichem Sommerwetter unter den Ahornbäumen zum musikalischen Genuss ...

„Ich hab das Fräul’n Helen baden sehn“: Das Salonorchester „Cappuccino“ beeindruckte mit Melodien der 20er-Jahre.

Musikvergnügen pur von der ersten Minute an

„Man müsste Klavier spielen können“ - für Ohren, Herz und Gemüt hat die Stiftung Liebenau den Muttertag mit bezaubernder Kaffeehausmusik gestaltet. Und das nicht nur für die Frauen. Im Rahmen der Liebenauer Konzertreihe begeisterte das Salonorchester „Cappuccino“ aus Meckenbeuren mit bekannten Melodien der 20er-, 30er- und 40er-Jahre.

Schon das „Welcome“ von John Kander holte das staunende Publikum sofort ab. Das Konzert war durchdrungen von der Freude und vom Spaß am Musizieren.

Eine gute Kombination: Kaffee und Musik.

Lehrer aus Meckenbeuren sorgen für Ohrwürmer

Beschwingte Klänge und bekannte Ohrwürmer erklingen beim nächsten Liebenauer Konzert am Sonntag, 13. Mai, im Schloss Liebenau. Das zwölfköpfige Salonorchester „Cappuccino“ nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise in die Salonmusik der 20er-, 30er- und 40er-Jahre. Beginn ist um 16 Uhr.

Das Salonorchester „Cappuccino“ besteht aus Lehrerinnen und Lehrern der Musikschule Meckenbeuren und wurde aus Spaß am Musizieren und einem Faible für die Salonmusik gegründet.