Suchergebnis

 Schwester Oktavia Kahema bei einem Besuch in Ertingen, bei dem sie mit der Missions- und Afrikahilfe einen Ausflug nach Ravensb

Afrikahilfe aus Ertingen trauert um tödlich verunglückte Ordensschwester

Traurig und erschüttert haben die Mitglieder des Einsatzteams der Missions- und Afrikahilfe aus Ertingen und der Umgebung Bad Saulgaus die Nachricht über den Tod einer langjährig Bekannten und liebenswerten Mitarbeiterin aus der Missionsstation Kifungilu in Tansania aufgenommen.

Schwester Oktavia Kahema und ihr 42-jähriger Fahrer Aminiel fuhren mit ihrem Auto auf einen stehenden Lastwagen auf und waren auf der Stelle tot. Eine große Trauergemeinde mit 43 Priestern und dem Erzbischof Isaac Amani aus Arusha nahmen Abschied am Grabe ...

 Die Violinen des Städteorchesters während des „Tango Maria“.

Eine Reise durch die Genres der Musikwelt

Ein gehaltvolles Programm hat das Städteorchester Bad Saulgau-Riedlingen-Bad Buchau bei seinem traditionellen Schlosskonzert in Grüningen zusammengestellt. Vor Jung und Alt boten die Streicher am Sonntagnachmittag eine große Stil-Vielfalt – das Repertoire reichte vom romantischen Walzer, über einen Militärmarsch bis zu den Beatles.

Bereits zum 16. Mal fand in der Schlossscheuer in Grüningen das Schlosskonzert des Städteorchesters statt, wie Barbara Wagerer in ihrer Begrüßung die Zuhörer wissen ließ.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt, von links: Herbert Huckle, Luzia Rapp, Markus Dolp, Richard Kaufmann sowie der neue Vorsit

Kai Persdorf ist neuer Chef des HSV

Bei der Hauptversammlung des SV Herbertshofen haben der Vorsitzende, der Schriftführer, die Kassiererin sowie die Abteilungsleiter den Anwesenden über das abgelaufene Vereinsjahr berichtet. Neben den obligatorischen Wahlen wurde dieses Jahr auch ein neuer Vorsitzender gewählt. Franz Rederer wurde nach 22 Jahren an der Vereinsspitze verabschiedet.

Am vergangenen Samstagabend fand die Hauptversammlung des SV Herbertshofen im Gemeindesaal Dintenhofen statt.

 Freude über die Finanzspritze (von links): Franz Östermann, Pius Luib, Richard Neubrand und Ludwig Boll.

Holz für die Werkstatt in Tansania

Über einen unerwarteten Geldsegen freut sich die Afrikahilfe der Kolpingsfamilie Ertingen, die ein Hilfsprojekt in Tansania betreibt. Franz Östermann aus Bad Saulgau hatte bei einem Preisrätsel den ersten Preis gewonnen. Der Gewinn von 1000 Euro war jedoch für einen sozialen Zweck zu verwenden. Für ihn war klar, dass er damit die Arbeit vor Ort in Tansania unterstützen wird, die seit 15 Jahren von freiwilligen Helfern aus dem Raum Ertingen/Bad Saulgau bei der Missionsstation Kifungilu geleistet wird.

 Unter Anleitung von Richard Neubrand (Bildmitte) wurden die Schreiner vor Ort an den neuen Maschinen angeleitet, so dass sie da

Das Afrika-Fieber hat alle wieder gepackt

Mit der Gewissheit, wieder wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe geleistet und dafür eine Dankbarkeit empfangen zu haben, die unbeschreiblich ist, kehrte das Einsatzteam der Kolpingfamilie Ertingen aus Tansania zurück. Alle zehn Teilnehmer haben Hand in Hand zusammengearbeitet und je nach Fähigkeiten hervorragende Arbeit beim Aufbau einer Schreinerwerkstatt geleistet. Unterstützt wird das Projekt mit einer Spende von 3000 Euro aus der SZ-Aktion „Helfen bringt Freude“.

 Der Sigmaringer Verein „Gemeinsam für Wapa“ mit Initiator Bertrand Bazie muss noch entscheiden, ob die 3000 Euro für den weiter

Rekordergebnis der Weihnachtsspendenaktion: Darauf können sich die Kinder jetzt freuen

Amer Abo, Leiter des Flüchtlingscamps Sheikhan im Norden der autonomen Region Kurdistan, hat in diesen Tagen mehr als sonst zu tun: Er setzt einen Teil der Projekte um, die aus Mitteln der Weihnachtsspendenaktion „Helfen bringt Freude“ der „Schwäbischen Zeitung“ finanziert werden. Am Dienstag schickte Abo Fotos vom Baustart für den Spielplatz und den Fußballplatz; pünktlich zum kurdischen Neujahrsfest am 20. März sollen die Plätze eingeweiht werden.

 Das Helferteam und die Einheimischen beim ersten Einsatz der Maschinen in der neuen Werkstatt in Kifiungilu.

Die ersten Maschinen schnurren

Zum Jahresende ist ein zehnköpfiges Arbeitsteam der Missions- und Afrikagruppe der Ertinger Kolpingsfamilie unter der Leitung von Richard Neubrand Richtung Tansania, um dort einmal mehr Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Bei der Missionsstation in Kifungilu wurde im vergangenen Jahr eine Schreinerwerkstatt auch unter der Hilfe und Planung der Ertinger Afrikagruppe errichtet. Parallel dazu wurden entsprechende Maschinen und Gerätschaften mit Spenden gekauft und mit einem Container nach Tansania voraus verschickt.

 Sie wirken im Sinne von Adolph Kolping: Stefan Klekler, Richard Neubrand und Pfarrer Dr. Häring (von links).

Richard Neubrand zum Ehrenmitglied ernannt

Bei der Versammlung der Kolpingsfamilie Ertingen haben Präses Pfarrer Dr. Häring und Vorsitzender Stefan Klekler sieben neue Mitglieder aufgenommen. Die Aufnahme fand am Gedenktag von Adolph Kolping bei einer Vorabendmesse in der St. Georgskirche statt. Der Gottesdienst wurde von Musikern des Musikvereins Ertingen musikalisch umrahmt.

In diesem Jahr stand die Wahl der gesamten Vorstandschaft und eines Kassenprüfers an. 1. Vorsitzender Stefan Klekler, Kassier Sebastian Fensterle, Schriftführerin Carolin Höninger und Kassenprüfer ...

 Herbert Schlieske, Vorsitzender der Mengener Kolpingsfamilie (links), überreicht Richard Neubrand einen Scheck für die Missions

Wohngruppe bekommt Obst vom Mengener Martinslädle

Die Kolpingsfamilie Mengen hat am Gedenktag des Gesellenvaters Adolph Kolping ihren Jahresrückblick gehalten. Dabei gab es vor allem Positives vom Martinslädle zu berichten. Außerdem wurde Stefan Pfau zum neuen Kassierer gewählt.

Der Vorsitzende Herbert Schlieske begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Gäste im Mengener Gasthaus „Zur Sonne“. Für den entschuldigten Präses Stefan Einsiedler verlas Klara Schlieske den Impuls zu diesem Gedenktag und erinnerte daran, dass Adolph Kolping sich für Gerechtigkeit und Menschenrechte einsetzte.