Suchergebnis

Polizei Blaulicht

Hunderte Kilo Birnen heimlich abgeerntet und gestohlen

Über reichlich Zeit und mindestens einen Anhänger haben Obstdiebe verfügt, die es in Rauenberg (Rhein-Neckar-Kreis) auf Birnen abgesehen hatten. Ganze 300 Kilo Obst sollen der oder die Unbekannten im Laufe der vergangenen Woche von einer Streuobstwiese gestohlen haben. Nach Polizeiangaben von Montag wurden zwei etwa sechs Meter hohe Birnenbäume abgeerntet und lediglich die faulen Früchte am Boden zurückgelassen. Wenig überraschend: auch ein am Grundstück angebrachtes Verbotsschild schreckte den Dieb nicht ab, wie die Polizei in ihrem Bericht ...

Uwe Lahl

Baden-Württemberg und Aargau bringen Verkehrsprojekte voran

Baden-Württemberg und der schweizerische Kanton Aargau wollen bei grenzüberschreitenden Verkehrsverbindungen am Hochrhein künftig besser zusammenarbeiten. Die Grenzübergänge mit den Rheinquerungen zur Schweiz dürften keine Hindernisse bei der Zunahme der Verbindungen zwischen der Schweiz und Deutschland sein, sagte der Amtschef im Verkehrsministerium, Uwe Lahl, am Montag in Waldshut-Tiengen. „Sie sind vielmehr die Nahtstellen der engen Verflechtung zweier wirtschaftlich starker Regionen, die sich gegenseitig nutzen.

Fischerboote am Mekong

Dürre am Mekong: Südostasiens Lebensader trocknet aus

Das Flussbett auf der Chroy-Changvar-Halbinsel führt kaum Wasser, im matschigen Boden häuft sich Müll. Der Fischer Ho San steht neben seinem Holzboot und blickt auf den Punkt, wo der Fluss Tonle Sap in den legendären Mekong mündet.

„Man kann am Schlamm erkennen, bis wo das Wasser normalerweise reicht“, sagt Ho San. „So niedrig haben wir den Wasserpegel noch nie gesehen. Wir werden Hunger leiden“, so der 31-jährige Kambodschaner. Schon das zweite Jahr in Folge erleben die Menschen am Mekong eine verheerende Dürre.

Feuerwehr

Feuer in Treibhaus: Mehrere hunderttausend Euro Schaden

Beim Brand eines Treibhauses in Dossenheim im Rhein-Neckar-Kreis ist am Samstagabend ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Das Treibhaus war zu einer Werkstatt umfunktioniert worden, dort lagerten Autoteile sowie Gasflaschen, die durch das Feuer explodierten, wie die Polizei mitteilte. Ein daneben liegendes Gewächshaus wurde ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr, die mit 122 Einsatzkräften vor Ort war, konnte jedoch das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindern.

Keine Zuschauer

Stadt Köln verfügt: Keine Fans bei Köln gegen Hoffenheim

Der 1. FC Köln darf sein Bundesliga-Auftaktspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen die TSG 1899 Hoffenheim nun doch nicht wie geplant vor 9200 Zuschauern austragen.

Die Stadt Köln verfügte am Freitagabend, keine 20 Stunden vor dem Anpfiff, dass die Fußball-Partie im Rhein-Energie-Stadion wegen der steigenden Corona-Inzidenzzahl nicht mit Fans ausgetragen werden darf. Von dem Publikumsverbot sei auch eine Veranstaltung am Sonntag in der Lanxess-Arena betroffen, teilte die Stadt mit.

Polizei

Kinderstreit war wohl Auslöser für Attacke in Wiesloch

Der Streit zwischen zwei 13-jährigen Jungen um ein Mädchen soll Auslöser für die Attacke auf Hausbewohner in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) gewesen sein. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag soll eine Gruppe von 15 bis 20 Menschen, darunter der 38 Jahre alte Vater von einem der 13-Jährigen, auf dem Hof vor einem Haus mit Stöcken, Flaschen und einem Messer auf die Anwohner losgegangen sein.

Den Ermittlungen zufolge sollen die Angreifer am Donnerstag vergangener Woche auch in das Wohnhaus eingedrungen sein, dort eine 61 Jahre alte ...

 Ein Gefühl der gespannten Erwartung: Mit der neuen Düngeverordnung kommen Beschränkungen bei der Dünung auf die Landwirte zu. N

Nitratwerte: Die Angst der Landwirte vor den Roten Gebieten

Zwei Jahre nachdem die Europäische Union die Bundesrepublik wegen steigender Nitratwerte verklagt hat, wird es auch für die Landwirte in der Region ernst. Wer von ihnen Flächen mit hohen Nitratwerten im Grundwasser bewirtschaftet, muss mit empfindlichen Beschränkungen bei der Düngung rechnen. Zum Fachgespräch „Düngeverordnung Rote Gebiete“ hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Burger Landwirte am Freitag in der Mittagszeit ins Foyer der Stadthalle in Bad Saulgau eingeladen, an dem der CDU-Minister für den Ländlichen Raum und ...

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU)

Strobl fordert härtere Strafen für Angriffe auf Polizisten

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl fordert schärfere Strafen für Angriffe auf Polizisten. Die Mindeststrafe von drei Monaten müsse auf mindestens sechs Monate verdoppelt werden, sagte der CDU-Politiker der „Rhein-Neckar-Zeitung“ (Freitag). Außerdem kritisierte er eine Verrohung der Sprache - auch im politischen Bereich.

Zu rassistischen Vorfällen innerhalb der Landespolizei sagte er, diese bewegten sich im Promillebereich.

Razzia in Mannheim

Mietwucher und Sozialbetrug? Durchsuchungen und Haftbefehl

Polizei, Staatsanwaltschaft und Zoll haben in Mannheim und weiteren Orten zahlreiche Immobilien wegen des Verdachts des Mietwuchers und Sozialbetrugs durchsucht. Bei den Einsätzen am Dienstag und Donnerstag wurden mehr als 330 Durchsuchungsbeschlüsse in 18 Objekten vollzogen, wie die Behörden mitteilten. Ein Hausverwalter wurde festgenommen. Der 55-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen richten sich den Angaben zufolge gegen Eigentümer und Hausverwalter von Problemimmobilien.

Jörg Bofinger steht in der Ausgrabungsstätte

Funde des keltischen Heidengrabens belegen dichte Besiedlung

Die größte bekannte keltische Befestigungsanlage auf dem europäischen Kontinent - der Heidengraben im Kreis Esslingen - ist nach Auskunft der Landesdenkmalpflege vom Donnerstag sehr viel dichter bebaut und besiedelt gewesen als angenommen. Die Experten gingen bisher davon aus, dass nur das eigentliche Siedlungszentrum, die „Elsachstadt“, dicht bebaut war. Der Innenraum der Siedlung, in denen der landbesitzende spätkeltische Adel lebte, galt demgegenüber als eher dünn besiedelt.