Suchergebnis

 Auch in Tannweiler wird ein Funken abgebrannt.

Viermal Aulendorfer Funkenfeuer

Mit den Funkenfeuern wird symbolisch der Winter vertreiben. Auch in Aulendorf wird der Brauch praktiziert, und zwar an vier Orten.

Am Samstag, 29. Februar, um 19 Uhr brennen die Münchenreuter Funkenbauer in Münchenreute, Hasenberg ihren Funken ab. Ebenfalls um 19 Uhr geht auch in Tannhausen-Röhren ein Funken in Flammen auf. Am darauffolgenden Sonntag, 1. März, lädt der Funkenclub Möllenbronn-Tannweiler nach Tannweiler auf einen neuen Platz in Richtung Rothaus gelegen ein.

 Die Volksbnak unterstützte unter anderem auch den Musikverein Reute-Gaisbeuren, damit er eine Uniform anschaffen konnte.

Volksbank schüttet Spenden und Gewinne aus

Über das VR-Gewinnsparen der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) sind im vergangenen Jahr 391 405 Euro an Spenden in die Region geflossen, teilt die Bank mit. Zudem hätten die Losinhaber Preise im Gesamtwert von 861 049 Euro gewonnen.

74 Kunden der Volksbank Allgäu-Oberschwaben hatten einen Hauptpreis gewonnen – vier Mercedes, sechs Wellness-Wochenenden, 16 Staubsauerroboter, 29 Multifunktionsmixer, zweimal 10 000 Euro und 2500 Euro sowie 15 mal 1000 Euro.

 Die Wanderstiefel können die Teilnehmer 2020 zehn Mal schnüren.

Zum zehnjährigen Bestehen sind zehn Themenwanderungen geplant

Von der Heilkräuter-Wanderung bis zur Spurensuche nach Luchs & Co. – im „Traufgänge“-Jubiläumsjahr warten auf Gäste zehn besondere Themenwanderungen. So ging es bereits im Januar mit Stadtarchivarin Dorothea Reuter im Fackelschein durch die abendliche Winterlandschaft, während Kunsthistoriker Holger Much im April seine Mitwanderer auf eine literarische Reise schickt. Der Höhepunkt ist laut Pressemitteilung die Jubiläumsparty am 19. September, die im Rahmen des Schäferfestes stattfindet.

 Feuerwehrkommandant Tobias „Topse“ Jäggle treibt Ortsvorsteher Alfons Reuter bei der Stromproduktion zur Höchstleistung an. Tis

„Doraus, detnaus, stoßet au CO2 aus“

Die Akteure beim Bürgerball in Moosheim haben über den Klimwandel bestens Bescheid gewusst. Sie „geigten“ jedenfalls dem Saulgauer Umweltbeauftragten „Thomas Lehenherr“ die Meinung. Auch „Greta“ weiß jetzt, dass Moosheim und Tissen die CO2-neutralsten Gemeinden im Land sind. Das alles verstanden die Akteure, in närrischen Klamauk zu verpacken. Gleich nach dem Einmarsch der Musikkapelle warteten die Zuschauer gespannt, was sich auf der Narrenbühne im Klostersaal abspielen würde.

 Der Oberteuringer Gemeinderat hat einen Zuschuss von 3000 Euro für die Teuringer Wirtschaft bewilligt.

Zuschuss sorgt für Diskussionen

Eine große Diskussion hat ein Antrag des Gewerbevereins „Teuringer Wirtschaft“ in der jüngsten Gemeinderatssitzung ausgelöst. Beantragt wurde ein Zuschuss von 3000 Euro für die Jubiläums-Veranstaltung 2019. Vor allem Räte der Freien Wähler sahen diesen kritisch. Am Ende wurde er aber mit deutlicher Mehrheit bewilligt.

Alle zwei Jahre veranstaltet der Gewerbeverein eine Leistungsschau für Gewerbetreibende, wobei eine Vereinsmitgliedschaft keine Teilnahmebedingung darstellt.

 Im neuen Gebäude mit Flachdach wird das künftige Kundencenter der Stadtwerke eingerichtet.

Stadtwerke wollen bis Juli das Kundencenter eröffnen

Der Rohbau ist abgeschlossen, im März soll der Innenausbau beginnen und im Juli soll das neue Kundencenter der Stadtwerke Bad Saulgau in der Moosheimer Straße in Betrieb gehen.

„So sind die Plaungen“, sagt Johannes Reuter, Bereichsleiter Markteting und Tarifkundenvertrieb bei den Stadtwerken. Ab diesem Sommer werden sich die Kunden der Stadtwerke beim Besuch in den Räumen des Energie- und Wasserversorgers also an ein neues Ambiente gewöhnen können.

 Etwa 150 Menschen hielten am Fasnetssonntag eine Mahnwache auf dem Rathausplatz Bad Waldsee ab.

150 Menschen kommen zur Mahnwache von Global

Der Einladung des Vereins Global zur Mahnwache auf dem Rathausplatz Bad Waldsee anlässlich des mutmaßlichen Terroranschlags in Hanau sind am Fasnetssonntag nach Angaben des Vereins etwa 150 Menschen aller kulturellen und religiösen Zugehörigkeiten gefolgt.

Nach dem Appell von Lisa Geiger nicht nur wegen dieses traurigen Anlasses, sondern auch künftig im Alltag den Zusammenhalt und den gemeinsamen Dialog zu intensivieren, verlas Dagmar Rüdenburg die Namen und Kurzbiografien der in Hanau getöteten Bürger, heißt es in der ...

 Zwei Autofahrerinnen haben bei einer Frontalkollision schwere Verletzungen davongetragen.

Starker Seitenwind: Zwei Menschen werden bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag auf der Landstraße 283 zwischen Reute und Muttensweiler sind zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei mit.

Gegen 20 Uhr fuhr eine 25-Jährige Frau mit ihrem Mercedes von Reute in Richtung Muttensweiler und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einer entgegenkommenden 30-jährigen VW-Fahrerin. Starker Seitenwind und eine nicht angepasste Geschwindigkeit dürften die Ursache des Unfalls gewesen sein.

Das Fotolabor war eine Attraktion.

Das Königstal wird zum Tal der Liebe

Tausende Besucher sind am Samstagnachmittag zur traditionellen Dorffasnet nach Mittelurbach gekommen. Geschätzt waren es auch mehr als beim 50-jährigen Jubiläum der Königstäler Narren vor fünf Jahren. Längst hat es sich herumgesprochen, dass die Königstäler Narren jedes Jahr einen närrischen Umzug auf die Beine stellen, der seinesgleichen sucht. Das Wetter hätte nicht besser sein können.

Dicht hatten sich die begeisterten Zuschauer entlang des Umzugswegs zusammengedrängt.

Menschen mit Plakaten vor dem Inselhotel

50 Demonstranten stellen sich in Lindau der AfD entgegen

Noch während Rainer Rothfuß Tisch, Mikro und Lautsprecher auf dem Gehweg neben der Flixbushaltestelle am Berliner Platz aufbaut, versammeln sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite jede Menge Menschen. Etwa 50 Lindauer demonstrieren gegen die AfD.

Rainer Rothfuß hatte angekündigt, in seiner Wahlveranstaltung am Samstagvormittag über die Verkehrsprobleme in Lindau zu sprechen. Und Bilanz zu ziehen, acht Jahre nach dem Bürgerentscheid für den Hauptbahnhof Reutin.