Suchergebnis

 Groß war die Freude im Lager des TSV Warthausen bereits nach dem 3:1 durch Nicole Müller.

TSV Warthausen erreicht das Relegationsfinale

Der Riß-Bezirksligist TSV Warthausen hat seine Chance auf den Aufstieg in die Frauenfußball-Regionenliga VI gewahrt. Der TSV bezwang in Warthausen im Entscheidungsspiel die SGM Bad Waldsee/Reute, den Zweiten der Bezirksliga Bodensee, mit 4:2 (3:1). Die Mannschaft von Trainer Andreas Kiekopf trifft nun im entscheidenden Relegationsspiel am Sonntag, 23. Juni (Anstoß: 15 Uhr), in Meckenbeuren auf den Regionenliga-Vorletzten SGM Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen.

Pfarrer Einsiedler sorgt für Erstaunen

Die Ennetacher Kirchengemeinderäte fühlen sich beim Thema Sanierung des Schwesternhauses schlecht informiert. Das ist bei der Sitzung des Gremiums am Donnerstagabend deutlich geworden. Für Erstaunen sorgte das Verhalten von Pfarrer Stefan Einsiedler: Er verließ die Sitzung vorzeitig und trug keinen Bericht zum Stand der Sanierung vor.

Schon zu Beginn der Sitzung kündigte Pfarrer Stefan Einsiedler an, dass er aufgrund eines Todesfalls die Sitzung vorzeitig verlassen werde.

 Dank Eisenbahnfan Peter Christ treten die Gumpig-Bändler in Durlesbach regelmäßig auf.

Eisenbahnidylle und Genusslauf am Kulturbahnhof in Durlesbach

Bereits zum zwölften Mal spielte die Dixieband „Gumpig-Bändler“ aus Kisslegg/Bad Waldsee am Sonntag in Durlesbach beim Eisenbahndenkmal. Eingeladen zum großen Musikfrühstück hatte der Förderverein „Durlesbachbähnle“ in Kooperation mit der Laufgruppe „TSV Reute-Runners“. Nach dem nächtlichen Gewitter mit Starkregen zeigte sich pünktlich zum Festbeginn bei angenehmer Temperatur die Sonne. Neben zahlreichen Wandergruppen kamen auch viele Fahrradfahrer aus Richtung Reute-Gaisbeuren, Mochenwangen und Schindelbach zum Schussentobel.

 Die Zweitklässler gemeinsam mit Gerlinde Buemann (links, bei der Stadtverwaltung für Schulen zuständige Fachbereichsleiterin),

Zweitklässler wollen besseren Klimaschutz

„Wir wollen mehr Klimaschutz“ – mit dieser Botschaft haben 22 Kinder von der Döchtbühl-Grundschule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Hiltrun Bernhard Waldsees Bürgermeister Roland Weinschenk und Vertreter des städtischen Energie-Teams im Rathaus besucht.

Die Grundschüler hatten im Frühjahr ursprünglich vorgehabt, eine kleine Demonstration durch die Fußgängerzone von Bad Waldsee zum Thema Klimaschutz zu veranstalten. Da ihre Lehrerin aber daran nicht teilnehmen konnte, schrieben die Kinder einen Brief an den Bürgermeister.

 Bei der Gestaltung des Bahnhofs Reutin sollen Bürger mitreden, findet FDP-Stadtrat Ulrich Jöckel.

FDP fordert Mitsprache für Bürger beim Bahnhof Reutin

Einige „Unstimmigkeiten“ gebe es bei den Bahnprojekten in Lindau. Das zumindest findet die FDP. Ulrich Jöckel kritisiert vor allem die Stadt – und fordert ein Mitspracherecht der Bürger beim Bahnhof Reutin.

In seiner Pressemitteilung kritisiert der FDP-Stadtrat, dass die Stadt anstelle einer Unterführung am Lotzbeckweg eine Überführung favorisiere. „Das hat jedoch lange Auf- und Abfahrten und Steigungen zur Folge, da die Oberleitungen bis zu sieben Meter Höhe besitzen“, schreibt Jöckel.

 Der TSV Warthausen (gelbe Trikots, hier im Bezirkspokalfinale gegen Bellamont), trifft in der ersten Runde der Relegation zu Ha

Warthausen will zu Hause ungeschlagen bleiben

Der Riß-Bezirksligist TSV Warthausen hat in der ersten Runde der Relegation zur Frauenfußball-Regionenliga VI die SGM Bad Waldsee/Reute, den Zweiten der Bezirksliga Bodensee, zu Gast. Anstoß in Warthausen ist am Sonntag um 15 Uhr.

„Eine gewisse Nervosität ist schon da, aber die Vorfreude überwiegt. Es ist ja kein alltägliches Spiel für uns, sondern eines, in dem es um etwas geht“, sagt TSV-Trainer Andreas Kiekopf, der seine Elf in der Punktrunde auf Tabellenplatz zwei in der Bezirksliga Riß geführt hat, und fügt hinzu: „Wir sehen ...

 Nach etlichen Entscheidungen am Freitag wird das Reit- und Springturnier der RSG Öpfingen am Wochenende fortgesetzt.

Weitere Prüfungen beim Öpfinger Springturnier

Drei Siege für die heimische Reitgemeinschaft hat es am zweiten Tag des Öpfinger Reit- und Springturniers gegeben. Michael Füß wurde in der Punktespringprüfung Klasse M* mit Joker sowie in einer L-Springpferdeprüfung jeweils Erster ebenso wie Jannik Kästle in einem L-Springen. Das Turnier der RSG Öpfingen wird am Samstag, 15. Juni, und Sonntag, 16. Juni, fortgesetzt.

Michael Füß, der bereits am ersten Turniertag am Donnerstag auf Untouchable eine L-Prüfung für sich entschieden hatte, landete tags drauf mit demselben Pferd in einer ...

 Auf der südlichen Seite der Moosstraße könnten am Ortseingang an der einstigen „Einöde von Reute“ drei Häuser hinzukommen. Alle

Erst braucht es einen Grundsatzbeschluss

Grundsätzliche Überlegungen, wie sich Meckenbeuren baulich entwickeln soll, kommen auf den Gemeinderat zu. Erwachsen sind sie aus dem Antrag, für einen Teilbereich eines Grundstücks in der Moosstraße in Reute einen Bebauungsplan aufzustellen. Inhaltlich hat das Gremium dazu keine Entscheidung getroffen – vielmehr herrschte die Ansicht, an diesem Abend keinen Grundsatzbeschluss zur Überplanung von Grundstücken Dritter zu fassen. Allerdings soll ein solcher ergehen: Die Gemeindeverwaltung ist beauftragt, ihn in Absprache mit den Fraktionen ...

Pfarreien feiern gemeinsam Fronleichnam

Die katholische Pfarreiengemeinschaft Lindau-Insel, Reutin und Zech begeht am Donnerstag 20. Juni, das Hochfest Fronleichnam. Dieses Jahr wird um 9 Uhr im Münster auf der Insel der gemeinsame Gottesdienst gefeiert. Danach, gegen 10 Uhr, schließt sich die Fronleichnamsprozession an, welche durch einen Teil von Lindaus Straßen führt. An drei Plätzen mit geschmückten Altären wird den mitfeiernden Gläubigen der sakramentale Segen erteilt, schreibt die Pfarreiengemeinschaft in einer gemeinsamen Mitteilung.

 Keine allzu guten Erinnerungen hat der TSV Sigmaringendorf bislang an die Relegation. Sechs Spiele, sechs Niederlagen. Den Bock

„Dorf“ will Fluch besiegen - Hochberg ist erfahrener

Der Gegner des SV Hoßkirch wird gesucht: Der SV Hochberg, in der abgelaufenen Saison Zweiter der Kreisliga B 3 hinter Meister FC Ostrach II, und der TSV Sigmaringendorf, knapp geschlagen Zweiter in der Kreisliga B 4 hinter Meister SG Frohnstetten/Storzingen, spielen am Freitagabend (18.30 Uhr) im Ostracher Buchbühl um das Ticket für das eigentliche Relegationsspiel eine Woche später. der Sieger dieser Partie darf dann den SV Hoßkirch fordern im Spiel um den letzten verblieben Platz in der Kreisliga A 2 in der kommenden Saison 2019/2020.