Suchergebnis

Rapper Ufo361 auf Platz 1

Ufo361 landet mit neuem Album auf Platz eins

Der Berliner Rapper Ufo361 („Shot“) hat mit seinem neuen Album die Pole-Position der deutschen Album-Charts belegt. „Wave“ beschere Ufo361 die zweite Album-Spitzenplatzierung seiner Karriere, teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Es ist das insgesamt dritte Album des Rappers.

Neu in den Charts ist auch Slipknot mit dem Album „We Are Not Your Kind“. Die Metal-Band belegt den zweiten Platz. Volbeat, Nummer eins der vergangenen Wochen und ebenfalls Metal-Band, belegt mit „Rewind, Replay, Rebound“ Platz drei.

Volbeat

Metal-Band Volbeat an Spitze der deutschen Album-Charts

Die Metal-Band Volbeat ist mit ihrem neuen Album in die deutschen Charts gestürmt - und belegt prompt Platz eins. „Rewind, Replay, Rebound“ beschert den Dänen ihr drittes Nummer-eins-Album, teilte GfK Entertainment am Freitag in Baden-Baden mit.

Ed Sheeran belegt weiterhin den zweiten Platz („No. 6 Collaborations Project“). Rammstein („Rammstein“) rückt eine Stelle vor auf Platz drei. Das hessische Volksmusik-Duo Die Amigos rutscht mit „Babylon“ von der Pole-Position auf den vierten Platz.

Karten

Was man vor der WM wissen sollte

Im Handball passieren mitunter Dinge, die sich nicht jedem gleich erschließen. Warum beispielsweise spielen einige Teams relativ häufig ohne Torwart, wenn sie in Ballbesitz sind? Und wieso gibt es eine Blaue Karte? Die Deutsche Presse-Agentur erklärt einige der grundlegenden Regeln.

Siebter Feldspieler statt Torwart:

Ist eine Mannschaft im Angriff, nimmt sie öfter ihren Torhüter heraus und schickt dafür einen siebten Feldspieler auf das Parkett.

«Rote Flora»

„G20 nervt“ - Ruhe vor dem Sturm in Hamburg

Die Anspannung ist zum Greifen. Auf allen Seiten. Polizisten sind in Alarmstimmung, die G20-Gegner empört und von den ersten größeren Auseinandersetzungen aufgestachelt, Familien extra verreist, Geschäfte verbarrikadiert und ganze Straßenzüge vom Blau-Silber der Polizei dominiert.

Dazu dröhnt das Knattern der Hubschrauber im Hamburger Himmel - und dies alles schon bevor es an diesem Donnerstag bei einer Demonstration mit bis zu 8000 erwarteten gewaltbereiten Linksautonomen heißt: „G20 - Welcome to Hell“.

Karl-Heinz Rummenigge spricht bei Pressekonferenz

Rummenigge fordert schnelle Einführung des Video-Beweises

Karl-Heinz Rummenigge hat sich nach neuer Kritik an Champions-League-Schiedsrichter Viktor Kassai noch einmal dafür ausgesprochen, dass der Video-Beweis schnell auf internationaler Ebene eingeführt wird. „Man tut den Referees und dem Wettkampf keinen Gefallen: Alles entwickelt sich im Sport, alles wird professioneller, aber dem Fußball werden entscheidende Hilfsmittel verweigert?“, erklärte Rummenigge im „Bayern Magazin“. „Es geht auch um zeitgemäßes Fairplay, und es muss endgültig Schluss gemacht werden mit dieser unsäglichen Diskussion.

Karl-Heinz Rummenigge

Video-Beweis: Rummenigge will schnelle Einführung in Europa

Karl-Heinz Rummenigge hat sich nach neuer Kritik an Champions-League-Schiedsrichter Viktor Kassai noch einmal dafür ausgesprochen, dass der Video-Beweis schnell auf internationaler Ebene eingeführt wird.

„Man tut den Referees und dem Wettkampf keinen Gefallen: Alles entwickelt sich im Sport, alles wird professioneller, aber dem Fußball werden entscheidende Hilfsmittel verweigert?“, erklärte Rummenigge im „Bayern Magazin“. „Es geht auch um zeitgemäßes Fairplay, und es muss endgültig Schluss gemacht werden mit dieser unsäglichen ...

Ex-Schiedsrichter

Videobeweis: Schiedsrichter beenden weitere Tests

Die deutschen Schiedsrichter kommen bei der Erprobung des Video-Assistenten weiter voran. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) haben die so genannten Pre-Live-Tests beendet.

Bei eigens organisierten Testspielen simulierten die Referees den Video-Assistenten unter Wettkampfbedingungen. „Die Pre-Live-Tests haben uns wieder ein gutes Stück vorangebracht in Richtung der Umsetzung in der nächsten Saison bei allen Bundesligaspielen“, sagte Projektleiter Hellmut Krug in einer DFB-Mitteilung.

Die auftretenden Musiker waren zwsichen elf und 20 Jahre alt.

Bandfestival überraschtmit phantastischer Vielfalt

Die Rock-, Pop- und Jazz-Abteilung der Musikschule Ravensburg hat am Donnerstagabend in der Zehntscheuer eine rasante Darbietung geliefert. Die elf- bis 20-jährigen Musiker überzeugten das kritische Publikum mit Spielfreude, Ernst und Ehrgeiz und rissen die jüngeren Fans hin.

Die elf- und zwölfjährigen „Power Monkeys“ zeigten keine Hemmungen und eroberten mit „Amadeus“ von Falco die Publikumsherzen. Unterstützt von Musiklehrer und Organisator Michael Wagner legten Gitarrist und Sänger Leonard Prall sowie Luis Bär einen beachtlichen ...

Zwischenfazit

„Große Hilfe“ für Schiedsrichter: Videobeweis angetestet

Hand? Foulspiel oder nicht? Rote Karte oder doch nicht? Die Bundesliga-Schiedsrichter dürfen darauf hoffen, dass ihnen bei ihrem schwierigen Job bald der zusätzliche Assistent vor dem Bildschirm entscheidend hilft.

Die erste Testphase für den Videobeweis in der Bundesliga ist nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) erfolgreich verlaufen. „Es gab 44 klare Fehleinschätzungen bis zur Winterpause, von denen die Video-Schiedsrichter 33 hätten aufklären können“, sagte Ronny Zimmermann, der für ...

Video-Beobachtung

Deutscher Fußball testet Video-Schiedsrichter

Erst die Nationalmannschaft, dann die Bundesliga: Mit dem Länderspiel-Klassiker am Dienstag in Italien macht erstmals der deutsche Fußball Bekanntschaft mit dem Video-Schiedsrichter.

Ab der kommenden Saison soll dann auch in der Bundesliga das neue technische Hilfsmittel für die Referees getestet werden. Das wurde auf einer Pressekonferenz mit Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes und des Weltverbandes FIFA vor dem Länderspiel in Mailand bekanntgegeben.