Suchergebnis

 Die Gewählten (v. l.): Frank Schreiber, Dirigent Thomas Solt, Alicia Waizenegger, Tobias Hölle, Edwin Hipp, Nicolai Baum, Heiko

Heiko Schad bleibt an Spitze der Musikkapelle

Heiko Schad bleibt Vorsitzender der Musikkapelle Kolbingen. Die Mitglieder wählten ihn bei der Generalversammlung ebenso einstimmig wie den weiteren Vorstand.

Gewählt wurden laut Pressemitteilung: stellvertretender Vorsitzender Edwin Hipp; Beisitzer Nicolai Baum und Tobias Höhle; Vertreter der passiven Mitglieder Frank Schreiber; Jugendleiterin Jacqueline Braun; Schriftführerin Alicia Waizenegger; Kassenprüfer Bernd Hipp, Adalbert Mattes;

 Der Bau einer Windkraftanlage in Tuttlingen verzögert sich. Die Stadtverwaltung will vor dem Erteilen einer Genehmigung noch da

Genehmigung für Tuttlinger Windkraftanlage verzögert sich

Die Arbeiten am Windpark Junge Donau sollen in diesem Jahr beginnen. Allerdings geht es erst einmal mit einer abgespeckten Planung weiter. Bei einer von fünf Anlagen, die zwischen Tuttlingen und Immendingen gebaut werden sollen, hat die Stadt ihr Einverständnis nicht gegeben. Stadtsprecher Arno Specht betont aber, dass das Veto nicht endgültig ist.

Bis Sonntag, 22. März, hätte die Stadtverwaltung ihre Zustimmung zum Antrag, dass auf Tuttlinger Gemarkung eine Windkraftanlage gebaut werden darf, geben müssen.

Der Vorstand des Musikvereins Renquishausen, eingerahmt von den Vorsitzenden Wolfgang Stehle (links) und Elke Weiger (rechts).

Smartphones sollten bei den Proben zur Seite gelegt werden

Mit bewährtem Vorstand geht der Musikverein Renquishausen ins neue Vereinsjahr 2020. Elke Weiger, erste Vorsitzende, sowie Schriftführerin Beate Sauter wurden in der Hauptversammlung im Sportheim für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Wahlen der Beisitzer gab es allerdings eine Veränderung: Dietmar Straub, seit 1984 ununterbrochen im Ausschuss des Musikvereins tätig, beendete seine Ära als Beisitzer und machte einem Jüngeren Platz.

Sie sind für vorbildlichen Probenbesuch ausgezeichnet worden: Wolfgang Müller (von links), Berthold Horn, Annemarie Lehner (erst

Kirchenchor ist qualitativ gut aufgestellt

Der Kirchenchor „St.Stephanus“-Renquishausen hat bei seiner Hauptversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr blicken können. Als Höhepunkte führte die Vorsitzende Anna Maria Lehner die Aufführungen der Orchestermessen bei den kirchlichen Hochfesten und dem 500. Jubiläum der „St.Stephanus“-Kirche an.

Da Präses Diakon Karl-Heinz Reiser aus privaten Gründen an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, bedankte sich der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Josef Schilling, bei dem Chor für die Teilnahme und die musikalische ...

 Der Turniersieger des 42. GVV-Hallenfußballturniers SG Fridingen/Mühlheim I mit Betreuer Fabian Waizenegger (links) und Trainer

SG Fridingen/Mühlheim I gewinnt alle Spiele

Die SG Fridingen/Mühlheim I hat das 42. Hallen-Gemeindeverwaltungsturnier Donau-Heuberg in Mühlheim souverän gewonnen. Dieses Mal wurde das Turnier nur unter sechs Mannschaften ausgetragen, weil unter den Gastvereinen der Umgebung keine zwei Teams gefunden wurden, um die Vorrunde auf zwei Vierergruppen auffüllen zu können. So blieb dem Turnierausrichter VfL Mühlheim nichts anderes übrig, als das Hallenturnier erstmals nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ auszuspielen.

VfL Mühlheim richtet am Sonntag GVV-Turnier aus

Die Fußballabteilung des VfL Mühlheim ist am Sonntag, 12. Januar, Ausrichter des 42. Fußball-Hallenturniers des Gemeindeverwaltungsverbandes (GVV) Donau-Heuberg, das in der Sporthalle in Mühlheim stattfindet. Erstmals wird das Aktiven-Turnier unter sechs Mannschaften ausgetragen. Es gibt also kein Finale, sondern das Turnier wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgespielt. Auf eine Austragung der Vorrunde in zwei Gruppen ist verzichtet worden.

 Die wiedergewählten Ausschussmitglieder.

Musikverein stemmt 2019 Dirigentenwechsel

Der Musikverein Bubsheim hat im Gasthaus „Traube“ seine Hauptversammlung ausgerichtet. Vorsitzender Christian Leute begrüßte die Gäste. 2019 wurden laut Pressemitteilung 42 Gesamtproben und 13 Registerproben abgehalten. Insgesamt hat der Musikverein 13 Auftritte absolviert, ein besonderes Highlight war der Blasmusiktreff.

Der Vorsitzende sprach seinen Dank an die Bubsheimer aus: Die Veranstaltungen des Vereins stießen immer auf großes Interesse.

 Im Deilinger Wald wird 2020 voraussichtlich ein Verlust eingefahren.

Schwache Holzpreise verursachen 2020 Verlust im Gemeindewald

Oberforstrat Leo Sprich und Revierförster Andreas Mauch haben im Deilinger Gemeinderat über die Auswirkungen von Trockenheit und Schneebruch im Jahr 2019 im Gemeindewald berichtet. Statt des geplanten Einschlags von 1500 Festmetern Holz in den Revierteilen Blaidhalde, Steig, Riedertal und Wald mussten, ausgelöst durch den Schneebruch im Januar 2019, mehr als 2200 Festmeter Schneebruchholz, verteilt auf die gesamte Fläche von 343 Hektar Gemeindewald, aufgearbeitet werden, so die Gemeinde in einer Pressemitteilung.

Die Theatergruppe des Gesangvereins Renquishausen würde sich freuen recht viele Zuschauer bei der Aufführung der Komödie „Afrika

Gesangsverein will Publikum mit Komödie zum Lachen bringen

An den Weihnachtsfeiertagen findet im Gemeindezentrum Renquishausen die traditionelle Theateraufführung statt. In diesem Jahr führt die Theaterspielgruppe des Gesangsvereins Renquishausen die Komödie „Afrika und Onkel Willi“ von Erich Koch auf. In wochenlanger, intensiver Probenarbeit haben die Laienschauspieler der Theatergruppe unter der Regie von Uwe Stehle das Stück eingeübt.

Zum Inhalt: Als Kurts einziger Erbonkel Willi unvermittelt aus Afrika zurückkehrt, kommt Kurt in große Schwierigkeiten.

Königsheim 2018

Königsheim setzt Waldwege in Stand

Die durch den Leitungsbau von der Gemeinde Renquishausen in Anspruch genommenen Waldwege werden instand gesetzt. Dies hat der Gemeinderat Königsheim beschlossen. Die Details wurden in einer Begehung festgelegt.

Die Wege, unter denen die Leitungen verlegt wurden, werden mit einem 0/45 Material aufgefüllt und abgerüttelt. Zum Schluss wird eine etwa vier bis fünf Zentimeter dicke Schotterdeckschicht aufgebracht. Das ursprüngliche Dachprofil wird wiederhergestellt.