Suchergebnis

 An der Orgel ganz groß: Giulia Biagetti.

Giulia Biagetti bringt Licht und Freude

Ein absolutes Highlight beim letzten Konzert der diesjährigen Reihe „Orgelmatinee zur Marktzeit“. Staunen und langer, herzlicher Applaus.

Giulia Biagetti, Domorganistin aus Lucca in der Toscana, interpretiert Werke, die man sonst nie oder höchstens ganz selten hört. Und wie! Funkelnd, brillant: tatsächlich „Luce e Goia“ – Licht und Freude, so das Thema der Matinee in St. Martin.

Aufbrausende AkkordeDie Domorganistin, Orgellehrerin und Leiterin diverser Konzertreihen eröffnet mit „Venus Toccata“ von Carol Williams (geboren ...

 In der Sankt-Magnus-Kirche erwarten die Besucher über Weihnachten einige kirchenmusikalische Höhepunkte.

Facettenreiche Kirchenmusik an den Weihnachtsfeiertagen

An den Weihnachtsfeiertagen erklingt in der Sankt-Magnus-Kirche in Bad Schussenried abwechslungsreiche Kirchenmusik.

Die Noah-Band gestaltet an Heiligabend, Dienstag, 24. Dezember, um 16 Uhr die Krippenfeier der Kinder mit. Als musikalische Einstimmung auf die Christmette folgt um 22 Uhr adventliche und weihnachtliche Orgelmusik aus verschiedenen Epochen mit Kirchenmusikdirektor Matthias Wolf an der Weigle-Orgel. Die Christmette um 22.30 Uhr gestalten Wolf als Kantor und an der Orgel sowie das Posaunenensemble Bassti und die ...

Titelverteidiger Peter Heller steht bei den Überlingen Open im Viertelfinale.

Die Topgesetzen kommen in Überlingen in Fahrt

Ein wenig Pech hat Markus Dufner, Organisator der Überlingen Open, in diesem Jahr ja schon. Erst sagt ein Turnierfavorit ab, dann regnet es am Dienstag so sehr, dass fast gar nicht gespielt werden kann. Am Donnerstag traten die drei Topplatzierten deshalb vormittags – vor eher kleiner Zuschauerkulisse – zur zweiten Runde an.

„Ich hätte natürlich lieber das Topspiel am Abend, so wie bisher eigentlich immer“, sagt Dufner. „Aber das Einzel geht vor und muss demzufolge als erstes über die Bühne gehen.

Ralf Heimgartner (rechts) steht dem VfB Friedrichshafen nicht mehr zur Verfügung. Er hat seine Karriere beendet.

Fußball-Landesliga IV: Wechsel in der Sommerpause 2019/20

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Tim Haselmeier, Chris Leitenberger, Ilja Nebrigic, Philipp Wißmann (alle eigene 2. Mannschaft), Kevin Pergola (eigene U 19), Luigi Crincoli, Didar Muhedeen (beide FV Rot-Weiß Ebingen), Daniel Dehner (TSV Ofterdingen), Giuliano Giacone (TSV Frommern U 19), Lucas Koroth (VfL Nagold), Marcel Lukovnjak (FC Burladingen), Richard Titer ...

Bürgermeister Günter Ensle ist stolz auf die 217 engagierten und erfolgreichen Sportler aus seiner Gemeinde Hüttlingen. Im Rahme

Hüttlingen feiert seine Meistersportler

Als Vorbilder und Botschafter der Gemeinde Hüttlingen hat Bürgermeister Günter Ensle die 217 erfolgreichen Sportler bei der Meisterfeier im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle am Dienstagabend bezeichnet. Schließlich würden sie den Namen ihrer Heimatgemeinde bei Welt- oder auch Europameisterschaften in alle Welt tragen.

Kerstin Abele war bei ihren Handbikerennen in Miami ebenso erfolgreich wie in Köln und Louis und Gebhard Fürst sahnten bei Wettkämpfen mit Armbrust oder Luftgewehr nicht nur in Innsbruck, sondern auch ...

Bach passt auch gut zu neuerer Musik

Das erste Orgelsommerkonzert in der Stadtkirche hat Hartmut Siebmanns aus dem thüringischen Pößneck gestaltet. In seinem Programm stand als einziger bekannter Komponist Johann Sebastian Bach mit dessen weniger bekannten Präludium und Fuge a-moll BWV 548. Am Ende des Konzertes war man erstaunt und erfreut, erfahren zu haben, dass unter der bisher unbekannten Musik so viel Schönheit verborgen liegt.

Hartmut Siebmanns begann das Konzert mit „Jubilant March“ von William Faulkes (1863 - 1933), einer gar prachtvollen Musik.

284 Meistersportler hat Hüttlingens Bürgermeister Günter Ensle im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle ausgezeich

284 Meistersportler sind Botschafter der Gemeinde

Bürgermeister Günter Ensle weiß, wovon er spricht, wenn er den 284 Meistersportlern seiner Gemeinde gratuliert. Erfolge gibt es nur dann, wenn neben dem „Drumherum“ auch das Talent, die Zielstrebigkeit, der Ehrgeiz und die entsprechenden Betreuer hinzukommen. „Ihr seid alle Vorbilder und Botschafter für die Gemeinde und den Sport“, rief er ihnen bei der Sportlerehrung im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle zu.

Nur wenn sich dazu auch ein entsprechend gemanagter Verein hinzugesellt, werde der Sport zu einem Teamspiel, ...


Die kreiseigene Ferdinand-von-Steinbeis-Schule in Tuttlingen.

Ferdinand-von-Steinbeis-Schule vergibt Preise

Im vergangenen Schuljahr haben wieder zahlreiche Auszubildende beziehungsweise Schüler in den 1. und 2. Klassen der Gewerblichen Berufsschule, den einjährigen Berufsfachschulen, der zweijährigen Berufsfachschule sowie am Technischen Gymnasium in Tuttlingen der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule überdurchschnittliche Leistungen erbracht. Die 3. Berufsschulklassen erhalten ihre Preise und Belobigungen nach ihrer gewerblichen Abschlussprüfung, die vom 10.

Chor führt Liturgie vom Leiden Jesu auf

Die Liturgie vom Leiden und Sterben Jesus Christus wird am Karfreitag, 3. April, um 15.30 Uhr von Solisten, Chor und Orchester Sankt Magnus in Sankt Magnus aufgeführt. Komponiert hat diese Johannespassion Thomas Selle.

Des Weiteren wird der Chorsatz „Jesus, Gottes Lamm“ für Chor und Bläser erklingen sowie zur Kreuzverehrung das Chorwerk „Crucem tuam, adoramus Domine“ für Chor, Bläser und Orgel. Das Osterhochamt am Ostersonntag, 5. April, um 9.

Zum Fest herrscht noch Hoffnung bei den Franzosen

Im September 1944 wurde die Vichy-Regierung unter Staatspräsident Marschall Philippe Pétain nach Sigmaringen gebracht. Dieser folgten Einheiten der Miliz und Funktionäre der mit dem NS-Regime kollaborierenden Parteien und Vereinigungen. Danach suchten viele Franzosen, die die Rache ihrer Landsleute fürchten mussten, Zuflucht in der Hohenzollernstadt.

Die Flüchtlinge wurden in der Regel in Privathaushalten in der Stadt notdürftig untergebracht.