Suchergebnis

Alpine F1 Team

Brivio neuer Renndirektor bei Alpine F1 Team

Der Italiener Davide Brivio wird neuer Renndirektor beim Formel-1-Team Alpine. Der Rennstall, der bis zum Ende des vergangenen Jahres noch Renault hieß, verkündete die Verpflichtung des bisherigen MotoGP-Teammanagers von Suzuki.

Brivio verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Motorrad-WM und wird beim Werksteam aus Frankreich künftig dem Geschäftsführer Laurent Rossi berichten.

Alpine ist eine französische Sportwagenmarke, die seit den 1970er Jahren zu Renault gehört.

Fiat Chrysler Automobiles

Neuer Autoriese Stellantis macht VW und Toyota Konkurrenz

Der französische Peugeot-Hersteller PSA und Fiat Chrysler (FCA) haben ihre Megafusion zum weltweit viertgrößten Autokonzern abgeschlossen.

Das bestätigten die Unternehmen am Samstag in einer gemeinsamen Erklärung. Der neue Verbund mit dem Namen Stellantis wird vom bisherigen PSA-Chef Carlos Tavares (62) geführt und macht in der internationalen Topliga VW oder Toyota Konkurrenz.

Stellantis hat große Standbeine in Europa und Nordamerika.

 Drei Schwerverletzte und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Donnerstag bei Wilhelmsdorf.

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall bei Wilhelmsdorf

Drei Personen sind bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der Landesstraße L201b bei Wilhelmsdorf verletzt worden.

Wie die Polizei weiter mitteilt, kam ein 27-Jähriger mit seinem Renault in einer Kurve kurz vor Pfrungen auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal mit dem VW Golf eines entgegenkommenden 71-Jährigen zusammen. Beide Fahrer sowie die 20-jährige Beifahrerin des 27-Jährigen erlitten beim Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurden jeweils mit einem Rettungswagen in eine Klinik ...


Symbolbild

Hoher Schaden bei Unfall auf A96

Bei einem Unfall am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf der A 96 ist ein 38-Jähriger unverletzt geblieben.

Wie die Polizei berichtet, war er mit seinem Renault auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit dem nachfolgenden Sattelzug eines 43-Jährigen zusammengestoßen. Während an dem Renault wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro entstand, wies die Sattelzugmaschine einen Schaden von rund 5000 Euro auf. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Renault.

Fiat Chrysler Automobiles

Autogigant Stellantis geht an den startet

Der Vorstandschef stammt aus Portugal, der Verwaltungsratsvorsitzende gehört zur italienischen Industriellendynastie Agnelli, die Firma ist in den Niederlanden angemeldet und zu den Automarken zählen Chrysler oder Dodge: So sieht ein Weltkonzern europäischer Prägung heute aus.

Der französische Peugeot-Hersteller PSA und der italienisch-amerikanische Fiat-Chrysler-Konzern (FCA) schließen Samstag nach langer Vorbereitung ihre Megafusion ab - die neue Gruppe heißt Stellantis.

 Starke Schneefälle haben bereits am Mittwoch zu mehreren Unfällen in Ravensburg geführt.

Mehrere Schneeunfälle in Ravensburg

Aufgrund teils heftiger Schneefälle ist es im Stadtgebiet von Ravensburg bereits am Mittwoch zu mehreren Unfällen gekommen. Im gesamten Landkreis waren es bis zum Abend 21 Unfälle. Ein Überblick:

Leichtverletzte in der BurgstraßeBei einem Verkehrsunfall in der Burgstraße in Ravensburg ist am Mittwoch gegen 10 Uhr eine Frau leicht verletzt worden. Ein 57-jähriger VW-Fahrer, der hinter dem Mercedes der 59-jährigen Frau fuhr, konnte auf schneeglatter Fahrbahn nicht rechtzeitig bremsen und krachte laut Pressemitteilung an der Kreuzung ...

Luca de Meo

Neuer Renault-Chef legt Strategie vor

Neuer Chef, neuer Kurs: Rund ein halbes Jahr nach seinem Start will Renault-Generaldirektor Luca de Meo heute seine Strategie für den krisengeplagten Autobauer präsentieren.

Der aus Italien stammende Topmanager hatte bereits deutlich gemacht, dass er weniger auf Masse setzt und stattdessen die Rendite in den Vordergrund stellt. Die Jagd auf Absatzrekorde, die der frühere Konzernchef Carlos Ghosn mit eiserner Hand verordnet hatte, wird damit endgültig der Geschichte angehören.

 Die Polizei meldet eine Leichtverletzte und 17000 Euro Sachschaden

Frau wird bei Auffahrunfall leicht verletzt

Mit leichten Verletzungen ist die 29-jährige Fahrerin eines VW-Polo am Dienstag vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden, nachdem sie gegen 16.45 Uhr auf der L 329 aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Renault Trafic aufgefahren war. Die Frau war dem Polizeibericht zufolge Richtung Oberteuringen unterwegs und hatte zu spät erkannt, dass der vor ihr fahrende 52-Jährige verkehrsbedingt anhalten musste. Durch die Kollision entstand am VW etwa 10 000 Euro, am Renault etwa 7000 Euro Sachschaden.

Ein 21-Jähriger ist auf der B14 bei Rottweil auf schneeglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr geraten.

In Gegenverkehr geschleudert

Leicht verletzt worden ist ein 21-jähriger Renault-Fahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 13.15 Uhr auf der B 14 ereignet hat. Der Mann war von der Anschlussstelle Rottweil auf der B 14 in Richtung Rottweil unterwegs, als er auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn in tieferen Schnee abkam, übersteuerte und schleudernd gegen einen entgegenkommenden Sattelzug prallte. Hierbei verletzte sich der 21-Jährige leicht.

Der Schaden fällt relativ gering aus.

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Unverletzt geblieben sind die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 12.40 Uhr auf der B 31 bei Friedrichshafen ereignete. Ein 23 Jahre alter Mercedes-Fahrer erkannte laut Polizei zu spät, dass der vor ihm fahrende 33-jährige Renault-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, sodass es zum Unfall kam. Den Unfall erkannte wiederum eine dahinterfahrende 27-Jährige nicht und fuhr mit ihrem VW-Golf in den Mercedes hinein. Während der VW, an dem Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand, abgeschleppt werden musste, fiel ...