Suchergebnis

Trauerfeier für den Schauspieler Jan Fedder

Deep Purple und „La Paloma“ - Abschied von Jan Fedder

Der Altarraum ist über und über mit roten Rosen geschmückt. Auf dem Sarg aus dunklem Holz, auf den Kränzen und sogar auf dem Boden liegen Blütenblätter - und aus dem Lautsprecher erklingt „La Paloma“.

Links und rechts steht jeweils ein Schwarz-Weiß-Foto des norddeutschen Fernsehstars.

Jan Fedders letzter Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Am Dienstag, dem Tag, an dem er seinen 65. Geburtstag gefeiert hätte, nehmen rund 2000 Menschen im Michel Abschied von ihrem Hamburger Jung'.

Jan Fedder

Trauerfeier für Jan Fedder am 14. Januar im Michel

Für den Schauspieler Jan Fedder („Großstadtrevier“) wird es am 14. Januar eine Trauerfeier im Hamburger Michel geben. Das teilte eine Sprecherin der St. Michaelis-Kirche der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag in Hamburg mit.

An dem Tag wäre der beliebte Fernsehstar, der am 30. Dezember in Hamburg tot in seiner Wohnung gefunden wurde, 65 Jahre alt geworden.

Fedder hatte sich eine Trauerfeier im Hamburger Michel gewünscht. In der Talksendung „Reinhold Beckmann trifft.

 Die Ordensschwester.

Schwester Teresa Zukic freut sich auf Westerheim

„Ich freue mich riesig auf meinen Auftritt in Westerheim. Ich kenne den Ort und die St. Stephanuskirche noch nicht. Das hole ich bald nach“, erklärt Schwester Teresa Zukic gegenüber der SZ. Der besinnliche Abend in St. Stephanus ist ihr zweiter Auftritt in der Reihe der Tournee mit den „Stimmen der Berge“ unter dem Motto „Lebe, lache, liebe und singe“. Dem Gastspiel in Westerheim geht ein Auftritt in Neumarkt in der Oberpfalz voraus, wo die bekannte „Ordensschwester mit dem Skateboard“ erstmals mit den „Stimmen der Berge“ singt und lacht und ...

Beckmann überzeugt gemeinsam mit seiner Band.

Reinhold Beckmann singt Lieder von Verliebten und Verirrten

MECKENBEUREN - „Wir sind eine junge Band mit grauen Haaren und 800 Kilometer gefahren. Und jetzt freuen wir uns, dass wir heute in Meckenbeuren auftreten“, begrüßt Beckmann, den viele als Fußballkommentator oder Fernsehmoderator kennen, die Zuschauer zu seinem Konzert im Kulturschuppen. „Und in der Saudi-Arabischen Botschaft wäre ein Auftritt auch viel gefährlicher gewesen“, schiebt er gleich noch einen Gag hinterher.

Mit der Gitarre in der Hand singt Beckmann von Verliebten und Verirrten.

 Reinhold Beckmann ist mit Gitarre und Band zu Gast am Gleis 1.

Beckmann und Band sind Gast am Gleis 1

Reinhold Beckmann und seine Band sind am Freitag, 20. September, ab 20 Uhr im Kulturschuppen am Gleis 1 zu Gast. Als Sportreporter und Talkmaster ist Beckmann ein Begriff. Er ist aber auch ein Singer-Songwriter mit Herzblut, und die Musik hat sein Leben neu sortiert, so die Vorschau. An seiner Gitarre und mit seiner Band präsentiere Reinhold Beckmann sein neues Album „Freispiel“ mit tollen Texten, Balladen mit Folk- und Country-Einflüssen, dabei gibt es auch druckvolle Ausflüge ins Rockige.

Sahra Wagenknecht und Wolfgang Joop

Sahra Wagenknecht: Ich verstehe nichts von Mode

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht (49) ist nach eigener Aussage nicht in der Lage, bei Partys Small Talk über Mode zu machen.

„Ich bin ja jemand, der von Mode eigentlich gar nichts versteht“, sagte die Fraktionschefin am Montagabend bei einer Talkrunde mit dem Designer Wolfgang Joop (74) in Berlin. Sie habe sich nie damit beschäftigt und kaufe immer aus dem Bauch heraus, was ihr gefalle. Auf die Frage, ob sie mal etwas von Joop gekauft oder getragen habe, sagte sie, das könne durchaus sein.

Sahra Wagenknecht und Wolfgang Joop

Sahra Wagenknecht: Ich verstehe nichts von Mode

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht (49) ist nach eigener Aussage nicht in der Lage, bei Partys Small Talk über Mode zu machen.

„Ich bin ja jemand, der von Mode eigentlich gar nichts versteht“, sagte die Fraktionschefin am Montagabend bei einer Talkrunde mit dem Designer Wolfgang Joop (74) in Berlin. Sie habe sich nie damit beschäftigt und kaufe immer aus dem Bauch heraus, was ihr gefalle. Auf die Frage, ob sie mal etwas von Joop gekauft oder getragen habe, sagte sie, das könne durchaus sein.

 Reinhold Beckmann kommt in den Kulturschuppen am Gleis 1.

Von Hirschhausen über Beckmann bis Lück

Mit der Hauptversammlung des Kulturkreises sind Rück- und Ausblick aufs Programm im Kulturschuppen am Gleis 1 einhergegangen. Spannend, was sich dabei an Hintergründigem wie Konkretem heraushören ließ – etwa dazu, was beim Publikum ankommt, was sich schwertut und was sich über den ausliegenden Flyer hinaus abzeichnet.

Rückblick: Seit einem Vierteljahrhundert machen Helene Göbel und Rudi Sterk zusammen Programm, was im vergangenen Jahr insgesamt 13 Veranstaltungen umfasste.

Das neue Programm fürs Jubiläumsjahr am Gleis 1 steht fest.

Kultur am Gleis 1 : Mit Vollgas geht’s ins Jubiläumsjahr

Theater, Comedy, Vorträge, Flohmärkte und Kunstausstellungen – im neuen Programm von „Kultur am Gleis 1“ ist im Jubiläumsjahr für jeden Geschmack etwas dabei. Wichtig ist dem Organisationsteam des Kulturkreises aus Helene Göbel, Rudi Sterk und Jochen Wiesner: „Es stehen wieder ganz viele Künstler aus der Region auf der Bühne

Premiere hat schon am kommenden Wochenende das „Schwäbische Paradies“ der Laienspielgruppe Meckenbeuren. Wer am Freitag oder Samstag keine Karten mehr bekommt, hat am 5.

Pfiffig zugewandt: Peter von Kron im „Gespräch mit der ersten Reihe“.

An die 100 Promis im Dietmannser Adler

Zugegeben: Noch ist der gebürtige Schweizer und in Bad-Waldsee ansässige Peter von Kron nicht in den Top-Charts der deutschen Kabarett-Szene angelangt. Aber er ist sicher auf dem Weg dorthin: Bei seinem zweiten Auftritt in der „Kaderschmiede“ des Dietmannser Adlers mit dem Titel „Fast wie echt“ gestaltete der studierte Philosoph mit Tempo und Witz ein zweistündiges Feuerwerk der gekonnten Parodie, gewürzt und bereichert mit trefflichen Persiflagen und feinen Wortspielen.