Suchergebnis

Özil und Erdogan

Özil bricht sein Schweigen: „Rassismus war immer da“

Mesut Özil ist „sehr glücklich“. Dieser kleine Nebensatz verpackt in mehreren Hundert Wörtern über seinen knallenden Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit all den hässlichen Begleitumständen scheint fast die wichtigste Botschaft.

Özil würde alles wieder so machen. Auch mit 15 Monaten Abstand „weiß ich, dass es die richtige Entscheidung war“, sagt der 31-Jährige dem Sportportal „The Athletic“ in einem langen Interview.

Mesut Özil

Özil bricht sein Schweigen: „Rassismus war immer da“

Mesut Özil ist „sehr glücklich“. Dieser kleine Nebensatz verpackt in mehreren Hundert Wörtern über seinen knallenden Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit all den hässlichen Begleitumständen scheint fast die wichtigste Botschaft.

Özil würde alles wieder so machen. Auch mit 15 Monaten Abstand „weiß ich, dass es die richtige Entscheidung war“, sagt der 31-Jährige dem Sportportal „The Athletic“ in einem langen Interview.

 Als Zugabe gab es das afrikanische Lied Siya hamba, bei dem die Chorsänger alle zum Mitklatschen animierten.

Sängergruppe Engerazhofen verbreitet musikalisch Frieden und Freiheit

Einen abwechslungsreichen Konzertabend hat die Sängergruppe Engerazhofen mit ihren Darbietungen in der Pfarrkirche am vergangenen Samstagabend geboten. Neben dem Gesamtchor traten auch einzelne Solo-Künstler und Ensembles auf. Umrahmt wurde der Abend von einer kleinen Instrumentalbesetzung.

Chorleiterin Karin Stohr hatte zum diesjährigen Motto „Freiheit-Frieden-Leben“ entsprechende Titel ausgewählt, aus vergangenen Jahrzehnten wie aus neuerer Zeit, wobei weltliche und kirchliche Lieder sich wunderbar ergänzten.

 Türen auf für die Hagnauer Klassik 2019: Bürgermeister Volker Frede, Yvonne Dimmeler von der Tourist-Information Hagnau und der

Herbstkonzerte mit koreanischen Musikern

Zu den Höhepunkten im kulturellen Leben Hagnaus zählen zweifellos die Konzerte der Hagnauer Klassik, die seit zwölf Jahren einheimische und auswärtige Zuhörer in der ruhigeren Herbstzeit anlocken.

Bürgermeister Volker Frede zeigt sich im Pressegespräch stolz auf diese Reihe, die sein Vorgänger Simon Blümcke zusammen mit Organisator Georg Mais initiiert hat. Die Gemeinde Hagnau und die veranstaltende Südwestdeutsche Mozartgesellschaft mit Präsident Georg Mais freue sich ebenso auf das kleine, aber hochkarätige Kammermusikfestival wie ...

ujhgjhgjhgjh

Erlös kommt Parkinson-Gruppe zugute

Beim Benefizkonzert der Chorgemeinschaft Laupertshausen haben die Chöre für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Den Auftakt des Konzerts machte der Jugend- und Erwachsenenchor Hohes Cis unter der Leitung von Bernadette Pfänder. Die Sänger sorgten mit Hits aus den 90er-Jahren wie „Lemon Tree“ von Fools Garden, „She’s the one“ von Robbie Williams und „Don’t speak“ von No Doubt für Stimmung. Einen effektvollen Abschluss gab es bei einem Medley von den Backstreet Boys, als Konfettikanonen gezündet wurden.

Wirtschaftsnobelpreis 2019

Wirtschaftsnobelpreis für Armutsforscher

Für ihren Beitrag zum Kampf gegen die Armut in aller Welt erhalten drei Ökonomen in diesem Jahr den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.

Die gebürtige Französin Esther Duflo, ihr aus Indien stammender Ehemann Abhijit Banerjee und der US-Amerikaner Michael Kremer werden für ihren experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut ausgezeichnet, wie die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm bekanntgab.

Filmclub lädt zur Jubiläums- Filmschau ins GZH

Weit mehr als 1000 Filme haben die Mitglieder des Filmclubs Friedrichshafen in den vergangenen 60 Jahren produziert. Zwölf davon, alle bei Landes- und Bundesfilm-Wettbewerben mit Preisen und Medaillen ausgezeichnet, zeigt der Filmclub Friedrichshafen laut Ankündigung anlässlich dieses kleinen Jubiläums bei einer öffentlichen Film-Veranstaltung am Freitag, 18. Oktober, um 19 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Der Eintritt ist frei.

Vor nunmehr 60 Jahren trafen sich sechs junge Männer und eine Frau und gründeten den ...

 Die Teilnahme an der kulinarischen Orientreise hat Spaß gemacht. Von links: Ayat, Koordinatorin Monika Bercea, Mohammad Obaidi,

Eine kleine Küchen-Reise in den Orient

Der Geruch von Minze und Petersilie liegt in der Luft. Bald blubbert Teig im heißen Öl – und die Teilnehmer befinden sich, ohne einen Flug zu buchen, im Morgenland. So geschehen am Montagabend am Beruflichen Fortbildungszentrum (bfz) in der Escher-Wyss-Straße, der Einblicke in die arabische Küche gegeben hat. Menschen fünf verschiedener Nationalitäten lernten sich beim gemeinsamen Kochen kennen.

Als Gastgeber will das bfz die Begegnung von Zuwanderern und Bürgern der Stadt, von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen anregen.

 Die Künstlerinnen mit einer Plastik von Petra Kuch.

Vernissage im Kunstkeller: Frauen und ihr Bild der Frau

Das Thema Frau in seiner unendlichen Vielfalt haben sich die fünf Künstlerinnen Petra Kuch, Sabine Schirmer, Maria Turban-Singer, Andrea Bräuning und Heidi Moll für ihre Ausstellung „unbeschreiblich weiblich“ in der Galerie Kunstkeller im Bäumle gewählt. Junge, alte, dicke, dünne, fröhliche, traurige sportliche, träge, selbstbewusste oder auch schüchterne Frauen haben sie als Vorlage für ihre Werke gewählt.

Pralle üppige Frauenkörper mit ganz viel Humor gesehen zeichnen die Skulpturen von Petra Kuch aus und gehen teilweise auf reale ...

Maria Tenhündfeld zeigte an der Kantele ihr Können.

Talente mit Handicap

Zeigen, dass Menschen mit Behinderungen oder Handicap, Talent haben, das war das Ziel der Veranstaltung am Samstag im Bischof-Sproll-Haus in Bad Buchau. Ein buntes Musikprogramm und einige Mundartbeiträge kamen beim Publikum im vollbesetzten Saal gut an.

Ziel der Veranstaltung war es, Menschen mit einem Handicap einmal die Möglichkeit zu geben, sich musisch einen Publikum zu präsentieren. Rosi Schorr aus Altshausen und Hans Jäger aus Vogt hatten schon im vergangenen Jahr in Kißlegg zu einem solchen bunten Nachmittag eingeladen.