Suchergebnis

 Freundliche Bedienungen brachten umgehend das bestellte Menü zu den Gästen.

Schwäbische Spätzle stellen alles in den Schatten

„Mit einem solch großen Andrang beim fünften Nudelsonntag in der Stadthalle haben wir tatsächlich nicht gerechnet. Und dies am Palmsonntag, wo doch eigentlich die Kirche den Vorrang hat.“ Franz Schuhmacher von der Bürgerstiftung war hochzufrieden. Es hatte den Anschein, dass alle Besucher nach dem Gottesdienst in die Halle strömten, viele hatten sogar ihre Palzweige noch dabei. Zeitweise entstanden Warteschlangen im hinteren Teil der Halle.

Bereits kurz nach 11 Uhr mussten die Organisatoren der Spaichinger Bürgerstiftung die ...

 Thomas Kästle, Regina Wenzler und Franz Schuhmacher (von links) laden zum 5. Nudelsonntag ein.

Bürgerstiftung bereitet Nudelsonntag vor

Pasta satt: Die Vorstände der Bürgerstiftung Spaichingen, Regina Wenzler, Thomas Kästle und Franz Schuhmacher, laden zum fünften Nudelsonntag ein. Am Sonntag, 14. April, werden in der Stadthalle Spaichingen zwischen 11 und 15 Uhr wieder schmackhafte Nudelgerichte serviert.

Die bewährte Küchenmannschaft und freundliche Bedienungen werden auch diesmal wieder die Besucher verwöhnen. Es gibt auch wieder das interessante Ratespiel, und durch das Duo Cordial schöne musikalische Begleitung.

 Das Foto zeigt einen Teil der gewählten Mitglieder mit dem Vorsitzenden Bruno Weber (rechts).

Musikverein Gosheim hält gut zusammen

Ein Höhepunkt der Hauptversammlung des Musikvereins Goshein sind die anstehenden Wahlen gewesen. Michael Stier wurde als zweiter Vorsitzender, Wolfgang Hauser als Kassierer und die Beisitzer Regina Hermle, Michael Wenzler, Siegbert Schrenk, Christian Weber und Roland Mayer in ihren Ämtern bestätigt: ebenso die Kassenprüfer Karl Alber und Thomas Weber. Für den Ausscheidenden Daniel Weiss tritt Stefan Sieweke neu in das Gremium ein.

Für 25-jährige fördernde passive Mitgliedschaft wurde Lothar Nann in Abwesenheit geehrt.

 Die Geehrten beim Liederkranz Balgheim (v.l.): Iris Sforza, zweiter Vorsitzende Karl Stier, Helmut Gessler, Vorsitzender Wolfga

Liederkranz sucht neue Sänger

Der Liederkranz Balgheim hat in seiner Jahreshauptversammlung im „Schützen“ Iris Sforza zum Ehrenmitglied gewählt. Bei den Wahlen wurden fast alle Amtsinhaber bestätigt.

Der Chor „Heute hier, morgen dort“, mit dem die Versammlung begann, erinnerte Helmut Götz an die erste Versammlung des Liederkranzes, die er besuchte, und heute sei er zum letzten Mal als Bürgermeister hier. „So vergeht Jahr und Jahr“, zitierte er. Ringsum höre er immer nur Lob für den Liederkranz, dies wollte er an die Chormitglieder weitergeben mit dem Dank für ...

 Das mehrstündige Programm der Gosheimer Seniorenfasnet war ganz auf das Motto„Sport und Gesundheit“ abgestellt.

Gosheimer Senioren feiern eine sportliche Fasnet

Der närrisch geschmückte Saal im Gosheimer Gemeindehaus ist mal wieder bis auf den letzten Platz gefüllt gewesen, als die Senioren dort jüngst ihre traditionelle Fasnacht gefeiert haben. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Sport und Gesundheit“.

Alle Programmpunkte waren auf das Motto abgestimmt. Nach einer entsprechend sportlich gehaltenen Begrüßung durch Heidi Hermle stimmte der Musikant Franz Bender mit dem bekannten Gosheimer Fasnachtslied ein.

 Volle Hütte bei der Hangfasnet: Auch das Spaichinger Prinzenpaar (stehend rechts) gehörte zu den Gästen.

Hangfasnet in Spaichingen: Skihütte soll Sanatorium werden

Die Fasnet ist ja die Zeit der kreativen Vorschläge. Auch die Akteure der Hangfasnet hatten am Montag einige in petto: So den, die medizinische Versorgung in der Stadt zu sichern durch eine Erweiterung der Skihütte zu einem Sanatorium. Die fast 100 Narren hatten nicht nur an dieser Idee ihren Spaß.

Geboren ist diese im Hirn von „Frau Dr. Scharlatan“ – alias Lena Grimm, die in ihrer Rolle die finanzielle Hilfe des Schneeschuhvereins einforderte als Investition in das „Sanatorium am Zundelberg“.

 Der neue Vorstand und die Geehrten: Regina Wenzler, Karsten Frech, Frieder Schwenk, Georg Honer, Nathanael Schwarz, Kerstin Sch

CDU geht mit neuer Spitze ins Wahljahr

Mit einer komplett neuen Spitze geht der CDU-Stadtverband in den Kommunalwahlkampf. Uli Braun (47), von Beruf Geschäftsführer der Kreis-CDU, und seit gut einem Jahr Gemeinderat in Spaichingen, löst Eva Burger an der Spitze des 180 Mitglieder starken Stadtverbands ab. Kerstin Scheffler (38), ebenfalls Gemeinderätin seit vier Jahren, die aber nicht mehr antreten will, übernimmt von Daniel Kupferschmid das Stellvertreteramt. Auch für Kassiererin Andrea Teufel-Sauter gibt es ein neues Gesicht: Nathanael Schwarz, 28, selbstständiger ...

 Zahlreiche Ehrungen für Mitglieder der Albverein-Ortsgruppe Aixheim hatte Gauobmann Klaus Butschle (Zweiter von rechts) mitgebr

Seit 50 Jahren auf dem „richtigen Weg“

Seit 50 Jahren besteht die Aixheimer Ortsgruppe im Schwäbischen Albverein. Dieses Jubiläum ist am Samstagabend in der Festhalle gebührend gefeiert worden. Im Rahmen der Feierstunde wurde Elmar Efinger, der amtierende Vorsitzende, für sein seit 47 Jahren andauerndes Engagement im Vorstand der Ortsgruppe mit der Georg-Fahrbach-Medaille in Bronze ausgezeichnet.

Die Verbandsehrung wurde ihm vom Gauobmann Klaus Butschle überreicht. 19 weitere Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zu der Ortsgruppe ausgezeichnet.


 Die Preisträger des zweiten Jugendsozialpreises „Lebendiges Miteinander“ der Spaichinger Bürgerstiftung.

„Ihr seid echte Kümmerer“

Sie setzen sich für andere Menschen ein – und sind dafür nun belohnt worden. Die Spaichinger Bürgerstiftung hat am Mittwochabend zum zweiten Mal ihren Jugendsozialpreis „Lebendiges Miteinander“ vergeben. Gleich fünf junge Leute und Gruppierungen teilen sich diesen: Michelle Merkt, die ehrenamtlich eine Bewohnerin des Behindertenzentrums St. Agnes betreut, Sina Hauser, die eine katholische Jugendgruppe leitet, sowie Ronja Merkt und Michelle Wilhelm, die bei einem Foto-Projekt zum Nationalsozialismus in Spaichingen mitgemacht haben;

Diese Woche läuft noch das Susi-Projekt am Gymnasium.

Mit Susi fit für den Schulstart

Das neue Schuljahr hat zwar noch nicht begonnen, aber 30 Schüler arbeiten im Trossinger Gymnasium bereits auf einen erfolgreichen Start in den Unterricht hin. Im Rahmen des Förderprojekts Susi wollen sie ihre Wissenslücken aus dem vergangenen Schuljahr schließen.

Susi steht für Schüler-unterrichten-Schüler-Initiative und wurde vor elf Jahren von Claudia Schädler ins Leben gerufen. Die ehemalige Gymnasiallehrerin ist inzwischen im Ruhestand, das Förderprojekt hat sich hingegen zu einer Institution entwickelt, die in den letzten zwei ...