Suchergebnis

Schwester Maria Regina blickt auf ihre Zeit in der Seelsorgeeinheit zurück.

Gemeindereferentin geht neue Wege

Ende Juli verlässt Gemeindereferentin Schwester Maria Regina nach 29 Jahren die Seelsorgeeinheit Donau-Winkel. Sie tritt mit 63 Jahren in Tübingen eine neue Stelle an, in jener Stadt, in der sie selbst von 1981 bis 1984 Religionspädagogik studiert hat. Die Corona-Pandemie hat ihre letzten Monate hier sehr geprägt und Zeit verschafft, nochmals inne zuhalten und zurückzublicken auf das bisher Geleistete.

Als Schwester Maria Regina Stütz 1991 in Munderkingen und Rottenacker ihren Dienst angefangen hat, war noch Pfarrer Anton Bernhard ...

Museumsdorf Kürnbach hat jetzt einen Kräutergarten

Das Museumsdorf Kürnbach bei Bad Schussenried ist immer einen Ausflug wert. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums finden sich mehr als 30 Gebäude – Wohnhäuser und Werkstätten – aus sechs Jahrhunderten. Besucher können sich also auf eine Zeitreise durch die Geschichte Oberschwabens begeben.

Zum alltäglichen Leben auf dem Land gehörten auch in früheren Zeiten Tiere mit dazu. Deswegen zeigt das Museumsdorf alte Nutztiere, die auf einem Bauernhof in der Region typisch waren.

Regina Neumann ist begeistert von Heil- und Küchenkräutern und betreut den Kräutergarten im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbac

Kräutergarten neu angelegt

Im Oberschwäbischen Museumsdorfs Kürnbach gibt es einen neu angelegten Heil- und Kräutergarten, teilt das Landratsamt Biberach mit.

Bereits in der Winterpause sei unter der Leitung von Museumsgärtner Franz Weiß ein groß angelegter Bodenaustausch im Kürnbacher Kräutergarten vorgenommen worden, heißt es in der Mitteilung. Das neue Konzept für den Kräutergarten haben dann Kräuterfachfrau Regina Neumann erarbeitet. Im Kräutergarten gibt es nun Heil- und Küchenkräuter zu entdecken, die für Oberschwaben in Quellen des 19.

Regina Neumann ist begeistert von Heil- und Küchenkräutern.

Neu angelegter Kräutergarten im Museumsdorf

Besucher des Oberschwäbischen Museumsdorfs Kürnbach können ab sofort den neu angelegten Heil- und Kräutergarten bestaunen. Am Sonntag, 21. Juni, bietet das Museumsdorf außerdem Wildkräuterführungen an.

Bereits in der Winterpause wurde unter der Leitung von Museumsgärtner Franz Weiß ein groß angelegter Bodenaustausch im Kürnbacher Kräutergarten vorgenommen. Kräuterfachfrau Regina Neumann hat anschließend ein neues Konzept für den Kräutergarten erarbeitet.

 Diemut Mayer (r.) mit Monika Grütters bei der Preisverleihung in Rostock.

Isnyer Buchhandlung gehört zu den bundesweit 100 „hervorragenden Buchhandlungen“

Die Buchhandlung von Diemut Mayer in der Isnyer Wassertorstraße gehört zu bundesweit 100 „hervorragenden Buchhandlungen“, die von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit dem „Deutschen Buchhandlungspreis 2019“ ausgezeichnet worden sind. Mit der Auszeichnung verbunden ist eine Prämie in Höhe von 7000 Euro und ein Gütesiegel, die Mayer persönlich beim Festakt am 2. Oktober in Rostock entgegengenommen hat.

Vier Abiturienten schaffen die Traumnote 1,0

Vier Abiturienten schaffen die Traumnote 1,0

Insgesamt 75 Schüler haben am Tuttlinger Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) ihre Abschlussprüfungen erfolgreich abgelegt und damit das Abitur in der Tasche. Vier Schüler, Annika Dold, Nina Lock, Marie Megrish und Liam Späth, haben die Traumnote 1,0 erreicht.

Die Abiturienten erhielten bei der offiziellen Entlassfeier am vergangenen Mittwoch ihre Zeugnisse sowie Preise und Urkunden. Die Schüler sorgten bei der Feier selbst für die musikalische Umrahmung.

Oscars - Green Book

Rassismusdrama „Green Book“ holt den Oscar für den besten Film

Das Rassismusdrama „Green Book - Eine besondere Freundschaft“ hat den Oscar für den besten Film gewonnen. Insgesamt erhielt das Werk von Regisseur Peter Farrelly in der Nacht zu Montag drei Auszeichnungen.

Der Film erzählt von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem schwarzen Musiker und seinem weißen Chauffeur in den USA der 60er Jahre. Als bester Regisseur wurde der Mexikaner Alfonso Cuarón mit der Netflix-Produktion „Roma“ geehrt.

 So sehen Sieger aus: Kai Leiter (ganz links) und seine Filmcrew mit dem Goldenen Elch für „Crowdfunding“. Leiter wurde außerdem

Goldener Elch für „Crowdfunding“

Glitter, Glanz und Glamour, die Damen in eleganter Abendrobe, die Herren im Smoking: Samstagnacht ist mehr als nur ein Hauch von Hollywood durch Ellwangen geweht. Zur Preisverleihung des zweiten Ellwanger Filmdichfestivals, der Elchinale, im Regina 2000 haben sich die Reichen, Schönen und Prominenten zum Schaulaufen auf dem roten Teppich getroffen. Die Elchinale Late Night Band mit Norbert Botschek und Klaus Dietrich begleitete mit erstklassiger Livemusik.

Rolf Hoppe

Beisetzung von Rolf Hoppe im engsten Familienkreis

Schauspieler Rolf Hoppe (1930-2018) wird auf dem Friedhof Weißer Hirsch in Dresden die letzte Ruhe finden. Die Beisetzung ist für die erste Dezemberwoche und gemäß dem Wunsch des Verstorbenen „im engsten Familienkreis“ geplant, wie Schwiegersohn Dirk Neumann am Samstag sagte.

Im Januar oder Februar werde es dann eine öffentliche Erinnerungsfeier im Hoftheater geben, das der Künstler vor Jahren gründete und dessen Prinzipal er bis zuletzt war.

Sie stecken hinter der Ellwanger Filminitiative, von links: Wolfgang Helmle, Beate Rothmaier, Christine Ostermayer und Verena Ro

Ellwanger Filminitiative efi setzt auf Ästhetik und Inhalt

Die Ellwanger Filminitiative, kurz efi, ist an den Start gegangen. Efi: Das sind Christine Ostermayer, Verena Rothmaier, Beate Rothmaier und Wolfgang Helmle. Das Quartett ist Ideengeber und Programmmacher. Viktoria Junker, Geschäftsführerin des Ellwanger Filmtheaters Regina 2000, zeigt sich aufgeschlossen für die neue Filmreihe. Einmal im Monat werden im Saal 5 künftig Filme gezeigt, über die man spricht und die, so Verena Rothmaier, ihren Weg sonst nicht nach Ellwangen gefunden hätten

Dazu zählen preisgekrönte Filme, die auf ...