Suchergebnis

 Nachbarschaft sammelt für die Tafel: Auf der Internetseite der Caritas Bodensee-Oberschwaben gibt es einen Flyer zum herunterla

Baienfurterin sammelt Spenden für Carisatt in Weingarten und wird zum Vorbild

Manchmal braucht es nur eine Kiste und ein paar Handzettel, um Gutes zu tun. Das zeigt die Geschichte von Regina Herzer aus Baienfurt. Insgesamt vier Autoladungen mit Lebensmitteln konnte sie durch die Mithilfe ihrer Nachbarschaft und anderer engagierter Leute bereits zum Tafelladen Carisatt nach Weingarten bringen. Wie sie das geschafft hat und wie man selbst helfen kann, hat sie der „Schwäbischen Zeitung“ erzählt.

Immer mehr Kunden kämen in den Tafelladen Caristatt in Weingarten, sagt Simone Prommer, Leiterin der Carisatt.

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.

Überblick: Das ist an diesem Freitag im Landkreis Ravensburg wichtig

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Hilfe für die Helfer der Tafel Manchmal braucht es nur eine Kiste und ein paar Handzettel, um Gutes zu tun. Das zeigt die Geschichte von Regina Herzer aus Baienfurt. Insgesamt vier Autoladungen mit Lebensmitteln konnte sie durch die Mithilfe ihrer Nachbarschaft und anderer engagierter Leute ...

 Im Namen der Gemeinschaft ZION – Vineyard Ravensburg dankt Regina Herzer recht herzlich.

Startpunkt Haldenweg

Alles begann mit einer schlaflosen Nacht, in der ich mir unter anderem darüber Gedanken machte, was die beste Möglichkeit für unsere Gemeinschaft wäre, uns sozial zu engagieren. Sieben Jahre hatten wir, bis zu Beginn der Pandemie, einmal die Woche im Carisina, dem Mittagstisch der Caritas in Weingarten gekocht. Beruflich bedingt war das nun nicht mehr möglich.

Ein Artikel über die Lebensmittelknappheit der Tafeln brachte mich zum Nachdenken.

Gebetswoche der Evangelischen Allianz

Christen in Ravensburg und Weingarten beteiligen sich vom 14. bis 21. Januar an der weltweiten Gebetsaktion der Evangelischen Allianz. Die Gebetswoche widmet sich in diesem Jahr unter dem Motto „Als Pilger und Fremde unterwegs“ unter anderem der Flüchtlingsthematik. Bundesweit werden sich dazu etwa 300 000 Christen in etwa 1000 Orten aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden versammeln. Christen aus dem Schussental, die sich zu neun verschiedenen Kirchen und christlichen Vereinigungen zählen, kommen in dieser Woche zu fünf Gottesdiensten und ...

Regina Herzer (Mitte) kocht seit drei Jahren in der Caritas-Einrichtung Carisina für Alte, Einsame, Alleinerziehnde.

Im Ehrenamt für Menschen in Not

Regina Herzer ist eine von 30000 ehrenamtlichen Helferinnen des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Menschen wie sie erleben: Es macht Sinn, eigene Zeit und eigenes Geld für andere zu geben, denen es schlechter geht.

Schokolade, ein wenig Obst, ein paar Nüsse. Es war ein bescheidenes Weihnachtspäckchen, aber für Regina Herzer ein symbolisches. Vor rund zwei Jahren gab sie es einer alten Dame, die regelmäßig den Mittagstisch der Caritas in Weingarten besuchte.

Hätten mehr Zuhörer verdient: das Orpheus Vokalensemble und Ida Bieler unter der Leitung von Stefan Schuck in der Weißenau.

Ravensburg: geistliche Musik und vokale Spitzenleistung

Zwei anspruchsvolle Konzerte an zwei Abenden nacheinander setzten den Abschluss unter je eine Woche musikalischer Probenarbeit des Chorforums Ochsenhausen und der Sommerakademie Meersburg. Im Festsaal der Weißenau traten am Freitag das Orpheus Vokalensemble der Landesakademie Ochsenhausener (LMA) mit der Violinistin Ida Bieler unter der Leitung von Stefan Schuck auf, in der Evangelischen Stadtkirche dirigierte am Samstag Reiner Schuhenn Chor und Orchester der Meersburger Sommerakademie.

Neue Kirchenältesten werden eingeführt

In einem festlichen Gottesdienst haben die Pfarrerinnen Anja Kunkel und Silvia Johannes das alte Kirchengemeinderatsgremium verabschiedet und das neue eingeführt. Ganz neu mit dabei sind Angelika Lienau-Gukelberger, Peter Marklein und Timo Mahl und Regina Mono (Hagnau). Rose Neumann, Udo Fink und Boris Mahl sind nach langjähriger Tätigkeit ausgeschieden.

„99 versammelte Jahre der vertrauensvollen Zusammenarbeit“ stellten die Scheidenden dar, verkündete Pfarrerin Johannes während der offiziellen Verabschiedung.

Evangelische Kirche hat vier „Neue“

Drei Meersburger und eine Hagnauerin sind bei der Wahl am Sonntag neu in der evangelischen Kirchengemeinde Meersburg gewählt worden. Neu im Kirchengemeinderat sind: Angelika Lienau-Gukelberger, Timo Mahl, Peter Marklein (alle drei aus Meersburg) und Regina Mono (Hagnau).

Große Änderungen gab es nicht bei der Wahl, so sind alle Kandidaten auch schließlich gewählt worden. Beeindruckend ist jedoch, dass Regina Mono als neue Kandidatin gleich auch die meisten Stimmen in Hagnau erhielt.

Evangelische Kirche hat drei „Neue“

Drei Meersburger und eine Hagnauerin sind bei der Wahl am Sonntag neu in der evangelischen Kirchengemeinde Meersburg gewählt worden. Neu im Kirchengemeinderat sind: Angelika Lienau-Gukelberger, Timo Mahl, Peter Marklein (alle drei aus Meersburg) und Regina Mono (Hagnau).

Große Änderungen gab es nicht bei der Wahl, so sind alle Kandidaten auch schließlich gewählt worden. Beeindruckend ist jedoch, dass Regina Mono als neue Kandidatin gleich auch die meisten Stimmen in Hagnau erhielt.

Jugendarbeit soll Schwerpunktthema werden

Zwölf Kandidaten haben sich in Meersburg für die diesjährige Wahl des evangelischen Kirchengemeinderates zur Verfügung gestellt. In der Gemeindeversammlung am Dienstagabend standen sie in einer Gesprächsrunde den Gläubigen Rede und Antwort.

Insgesamt vier neue Kandidaten konnte Versammlungsleiter Hans-Heinrich Gerth begrüßen: den Bauingenieur- Studenten Timo Mahl, den Einzelhändler Peter Marklein und die Fremdsprachensekretärin Angelika Lienau-Gukelberger für den Predigtbezirk Meersburg sowie die Pfarrerswitwe, Regina Mono für ...