Suchergebnis

Der Ravensburger Künstler Romain Finke ist tot.

Der Ravensburger Maler Romain Finke ist tot

Der bekannte Ravensburger Künstler Romain Finke ist nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilt der SWR mit und beruft sich auf den Freundeskreis des Künstlers.

Geboren wurde Finke am 7. April 1950 in Lörrach. Nach seinem Schulabschluss machte er eine Ausbildung zum Buchbinder und ging auf Kunstschulen in Basel und Berlin. 1981 ließ sich Finke als freischaffender Künstler in Ravensburg nieder. Zuvor war er als Buchgestalter, Designer und Redakteur tätig.

Bürgermeisterin schildert Folgen der Corona-Politik: „Statt Perspektive weiter Unsicherheit“

Die Corona-Pandemie hat ihre dritte Welle erreicht. Auch in Bad Saulgau sind die Einschränkungen deutlich spürbar. SZ-Redakteur Dirk Thannheimer hat sich mit Bürgermeisterin Doris Schröter über die Krise unterhalten.

Bad Saulgau hat als größte Stadt im Kreis Sigmaringen mit Abstand die meisten Corona-Infizierten. Dafür gibt es sicherlich mehrere Gründe. Wie erklären Sie sich, dass Bad Saulgau Hotspot ist, Frau Schröter?

Als größte Stadt sind wir natürlich absolut betrachtet bei den Infektionszahlen kreisweit vorne mit ...

Es ist die erste Stelle als Bürgermeister für Stefan Jäckle.

100 Tage im Amt: Bürgermeister Jäckle zieht erstes Zwischenfazit

Der neue Hochdorfer Bürgermeister ist die ersten 100 Tage im Amt. Was er seit seiner Amtseinführung erlebt hat, warum Bürgermeister immer noch sein Traumjob ist und was er sich für den Rest des Jahres vorgenommen hat, erzählt Stefan Jäckle im Interview mit Redakteurin Katrin Bölstler.

Herr Jäckle, Sie sind nun etwas mehr als 100 Tage im Amt. Stand heute, würden Sie sich erneut bewerben?

Auf jeden Fall. Bürgermeister zu sein, ist mein Traumjob.

Josef Martin im Gespräch mit einer Delegation und Übersetzern aus China. 2004 war er selbst unter anderem in Schanghai und Pekin

„Immer wieder muss man Menschen überzeugen“

Sie ist ein Erfolgsmodell und hat national sowie international Beachtung gefunden: die Seniorengenossenschaft Riedlingen. Vor dreißig Jahren gründete sich die unabhängige Vereinigung, die älteren Menschen unter anderem Hilfe im Alltag und Haushalt anbietet. Möglich ist das, weil sich Bürger ehrenamtlich für die Anliegen der Hochbetagten einsetzen. SZ-Redakteur Kai Schlichtermann hat mit Josef Martin, Mitgründer und Vorsitzender der Seniorengenossenschaft, über die ersten Momente und die Zukunft dieses bürgerschaftlichen Projekts gesprochen.

Johannes Kretschmann

Grüne setzen Kretschmanns Sohn auf Liste für Bundestagswahl

Die Südwest-Grünen haben den Sohn des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne) auf die Kandidatenliste zur Bundestagswahl gesetzt. Johannes Kretschmann wurde am Sonntag auf dem Parteitag in Heilbronn mit 74,38 Prozent auf Listenplatz 22 gewählt - ohne Gegenkandidaten.

Kretschmann spricht vom Lebensraum des Schwarzen Apollos Johannes Kretschmann (geb. 1978) ist bisher Fraktionssprecher der Grünen im Sigmaringer Kreistag.

Die älteste Ansicht Riedlingens mit Storch befindet sich in der Kapelle St. Stefan zu Baach aus der Zeit um 1688.

Freud und Leid mit dem Storch

„Ein Storchennest auf dem Haus ist ein wahres Glück“ lautete fast jahrhundertelang ein Merksatz für den größten Vogel in unseren Gebieten, der als Kulturfolger die Nähe des Menschen suchte und sucht. Doch für die Stadtverwaltung galt und konnte das nicht gelten. „Räumungsbescheid für Familie Storch – Nest auf Kamin muss verschwinden“, titelte die Zeitung. Der schon gegen Nestbau geschützte Hauptkamin auf dem Walz’schen Haus wurde übers Wochenende einfach nach und nach zugebaut, was natürlich bei der Vielzahl anderer Nistmöglichkeiten nicht ...

 Nina Poppel in ihrem Studio, ihren vier Wänden in Stuttgart. Dort dreht sie die Tiktok-Beiträge.

So hat es die Sigmaringerin Nina Poppel zur erfolgreichen „Sinnfluencerin“ geschafft

Politik ist nicht jedermanns Thema, während andere dafür brennen. Zu dieser Gruppe gehört Nina Poppel. Die gebürtige Sigmaringerin hat den Kanal „Nini erklärt Politik“ auf der Onlineplattform Tiktok und möchte so den Menschen Politik in kurzen Videos vermitteln – mit Erfolg: Inzwischen hat sie fast 98 000 Abonnenten. Im Interview mit SZ-Redakteurin Mareike Keiper spricht die 26-Jährige über Demokratie, Selbstdarstellung und warum ihr Konzept aufgeht.

Der Tuttlinger Psychiater und Neurologe Dr. Frieder Böhme. Er war bis 2017 war in einer eigenen Praxis in Tuttlingen tätig.

Was uns Corona-müde macht: Psychiater über schwindende Hoffnung und die Folgen

Ein Jahr mit Lockdowns, Kontaktbeschränkungen und vielen Verzichten: Viele Menschen sehnen sich mittlerweile ein Ende der Einschränkungen herbei. Redakteurin Sabine Krauss hat sich mit dem langjährigen Tuttlinger Psychiater Frieder Böhme unterhalten, welche Auswirkungen die Corona-Zeit auf die Psyche der Menschen hat und wie man am besten damit umgeht.

Herr Böhme, kann man überhaupt verallgemeinernd sagen, dass die seit einem Jahr andauernde Corona-Situation Auswirkungen auf die Psyche des Menschen hat?

 Redakteur Michael Häußler, der Herr der Bildschirme bei den Aalener Nachrichten/Ipf-und Jagst-Zeitung, startet am 15. April mit

Wöchentliche Kolumne verändert den Fokus: „Es wird sich auf jeden Fall anders lesen“

Am 15. April startet Redakteur Michael Häußler mit seiner wöchentlichen Kolumne „Häußlers Homeoffice“. Der Titel ist natürlich nicht zufällig gewählt, Häußler ist bei den Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung derjenige, der den Online-Auftritt auf Schwäbische.de/ostalb, dem Online-Auftritt beider Ausgaben, koordiniert und den Kollegen in diesem Bereich mit Rat und Tat zur Seite steht. Timo Lämmerhirt wollte zum Start von dem 31-Jährigen wissen, worauf sich der Leser freuen darf.

Lisa Schneider und Sandra Scheurer bilden das Team der Merklinger Gemeindebücherei.

Die Merklinger Gemeindebücherei geht online

Die großen Bibliotheken der Universitäten und Großstädte stellen meist schon seit Jahrzehnten ihre Kataloge für alle zugänglich ins Netz. Viele Büchereien kleinerer Gemeinden setzen bis heute auf Insellösungen und Zettelwirtschaft, oft aus Kostengründen. Doch auch bei ihnen wird nach und nach umgerüstet. Seit kurzem ist auch der Katalog der Merklinger Gemeindebücherei online zu finden. Sandra Scheurer, die mit Lisa Schneider das Merklinger Büchereiteam bildet, erklärt im Interview mit SZ-Redakteur Christoph Schneider, wie es dazu kam, was sich ...