Suchergebnis

3:0

Bayern demütigen Barça erneut - Müller mit Tor-Jubiläum

Jubiläumstorschütze Thomas Müller schlenderte mit einem breiten Grinsen vom Rasen. Angetrieben vom besten deutschen Champions-League-Torjäger hat der FC Bayern seine Sechs-Siege-Gruppenphase komplettiert und damit seine Titelambitionen untermauert.

Bei trister Geisterspiel-Atmosphäre demütigten die Münchner den ruhmreichen FC Barcelona ein 3:0 (2:0) erneut - von Müller gab's auf dem Weg in die Kabine ein paar tröstende Worte. «Gegen Barça, da flutscht's irgendwie», sagte Müller im Streamingdienst DAZN und lobte die Leistung, auch ...

Bedient

Heimniederlage gegen Lille: Königsklassen-Aus für Wolfsburg

Die enttäuschten VfL-Spieler stapften mit leerem Blick vom Rasen, Florian Kohfeldt war der Frust deutlich anzusehen. Für die am Mittwochabend ganz schwachen Wolfsburger ist die Champions-League-Saison schon nach der Vorrunde vorbei.

Der Fußball-Bundesligist verlor sein letztes und entscheidendes Gruppenspiel gegen den französischen Meister OSC Lille mit 1:3 (0:1) und schied dadurch als Tabellenletzter der Gruppe G völlig verdient aus. Zum Abschied aus der Königsklasse gab es sogar vereinzelt Pfiffe der eigenen Fans.

Philipp Lienhart

Abwehr-Ass mit Torriecher: Lienhart am „perfekten Ort“

Philipp Lienhart ist die Ruhe selbst. Sachlich analysiert er die bisherige Saison. Seine eigenen Leistungen, aber auch die des SC Freiburg in Gänze. Dabei war bei den Breisgauern zuletzt doch so viel los. Dem wochenlangen Rausch der Unbesiegbarkeit folgte erst der Kater mit drei Niederlagen in Serie und dann die ganz große Sause in Form des höchsten Erfolges in der Fußball-Bundesliga überhaupt. «In der Form habe ich das noch nicht erlebt», sagt Lienhart über das famose 6:0 in Gladbach am vergangenen Sonntag.

Vorbereitung

FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Für den FC Bayern erklingt zum letzten Mal in diesem Jahr die Champions-League-Hymne. Dabei geht es für die Münchner heute in ihrem letzten Gruppenspiel (21.00 Uhr/DAZN) um Rekorde und Preisgeld, Gegner FC Barcelona kämpft gegen den frühen K.o. in Europas Fußball-Königsklasse.

«Ich sehe sie nach wie vor als einen der möglichen Kandidaten auf den Titel», sagte Trainer Julian Nagelsmann. «Es geht für uns nicht darum, großartig darüber nachzudenken, wen wir rauspfeffern können, sondern dass wir ein gutes Spiel machen.

Bayern München

FC Bayern kämpft gegen Barça um Rekord-Ausbeute

Für den FC Bayern erklingt zum letzten Mal in diesem Jahr die Champions-League-Hymne. Für die Münchner geht es in ihrem letzten Gruppenspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) um Rekorde und Preisgeld, Gegner FC Barcelona kämpft gegen den frühen K.o. in Europas Fußball-Königsklasse. «Ich sehe sie nach wie vor als einen der möglichen Kandidaten auf den Titel», sagte Trainer Julian Nagelsmann. «Es geht für uns nicht darum, großartig darüber nachzudenken, wen wir rauspfeffern können, sondern dass wir ein gutes Spiel machen.

AC Mailand - FC Liverpool

Atletico mit Liverpools Schützenhilfe im Achtelfinale

Auch dank Schützenhilfe einer besseren B-Elf des FC Liverpool hat sich Atletico Madrid für das Champions-League-Achtelfinale qualifiziert.

Der spanische Meister gewann eine hitzige Partie beim FC Porto nach Treffern von Antoine Griezmann (56. Minute), Angel Correa (89.) und Rodrigo de Paul (90.+2) sowie Sergio Oliveira per Foulelfmeter für Porto (90.+6) mit 3:1 (0:0).

In dem turbulenten Spiel verteilte Schiedsrichter Clement Turpin innerhalb von wenigen Minuten drei Rote Karten gegen Madrids Yannick Carasco (67.

VfL-Coach

Das Alles-oder-Nichts-Spiel: Wolfsburg hilft nur ein Sieg

Siegen oder fliegen: Das sind die beiden einzigen Möglichkeiten, die der VfL Wolfsburg vor seinem letzten Gruppenspiel in der Champions League noch hat.

Sollte der Fußball-Bundesligist am Mittwochabend (21.00 Uhr/DAZN) gegen den französischen Meister OSC Lille gewinnen, hätte er die Runde der besten 16 und die Aussicht auf attraktive Gegner wie Real Madrid oder den FC Liverpool erreicht. Sollte er nur Unentschieden spielen oder verlieren, wäre die Zeit der internationalen Spiele in dieser Saison vorbei.

Borussia Mönchengladbach

Gladbachs Horrorwoche wirft Fragen auf - Eberl stärkt Hütter

Adi Hütter in Not, aber nicht am Ende. Die historische Katastrophenwoche mit zehn Gegentoren aus zwei Spielen bleibt für den Trainer von Borussia Mönchengladbach zunächst ohne Folgen, wirkt aber nach.

«Wir haben einiges aufzuarbeiten. Die Situation ist nicht zufriedenstellend», bekräftigte der bediente Sportchef Max Eberl am Sonntag nach dem peinlichen 0:6 (0:6) gegen Freiburg - der höchsten Heim-Pleite seit 23 Jahren. Erst in der Vorwoche hatte die Borussia eine 1:4-Derby-Pleite in Köln erlitten.

Champions League

Das bringt die Fußball-Woche

Im Fußball beginnt der Endspurt vor Weihnachten: In den Europapokal-Wettbewerben der Männer fallen in dieser Woche weitere Entscheidungen über Weiterkommen und Ausscheiden, auch für deutsche Clubs. Am Wochenende geht es dann in den Ligen weiter.

Champions League, Männer

Für den FC Bayern geht es am Mittwoch im Heimspiel gegen den FC Barcelona darum, die Gruppenphase mit dem sechsten Sieg makellos zu beenden. Fast wichtiger ist für die Münchner, dann auch zu erfahren, welche Mannschaften als mögliche Achtelfinalgegner im ...

Felix Brych

Schiedsrichter Brych tritt mit Real-Spiel international ab

Deutschlands Top-Schiedsrichter Felix Brych beendet mit einem letzten Einsatz in der Champions League seine erfolgreiche internationale Fußball-Karriere. Der 46 Jahre alte Münchner wird am Dienstag in Spanien das Gruppenspiel zwischen Real Madrid und Inter Mailand leiten, wie aus den Ansetzungen der UEFA hervorgeht.

Bereits nach der Europameisterschaft im vergangenen Sommer hatte der promovierte Jurist seinen internationalen Abschied angekündigt.