Suchergebnis

 Für die Arbeiten im Außenbereich wurde das Gerüst am Altbau zur Schulhofseite hin abgebaut. Die Außentreppe steht zwar seit kur

Wangener RNG-Altbau wird nun sogar erst ein Jahr später fertig

Das war zu befürchten: Die Altbau-Sanierung am Rupert-Neß-Gymnasium dauert vor allem wegen der Baumängel an den Fenstern ein ganzes Jahr länger als geplant. Wie die Stadt Wangen mitteilt, soll das Gebäude an der Jahnstraße jetzt erst in den nächsten Sommerferien bezogen werden.

Bei einem Gewerk an der Großbaustelle des Rupert-Neß-Gymnasiums ist jetzt der Gau, also der größte anzunehmende Unfall, eingetreten: Alle rund 100 Fenster in den drei Stockwerken sowie die Fensterfronten der breiten Dachgaupen müssen ausgetauscht werden.

 Im Landkreis Ravensburg müssen noch rund 150 Halter von Dieselfahrzeugen mit Abgasmanipulation die neue legale Version installi

Diesel ohne Update müssen stehen bleiben

Im Landkreis Ravensburg haben noch rund 150 Halter von Dieselfahrzeugen mit Abgasmanipulation die illegale Motorsoftware noch nicht durch die neue legale Version ersetzen lassen. Das geht aus der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes hervor, wie das Landratsamt mitteilte.

Das Landratsamt hat als Kfz-Zulassungsbehörde die Fahrzeughalter erneut aufgefordert, ihre Fahrzeuge nachzurüsten. Denjenigen, die dennoch nichts unternehmen, kann der Betrieb ihres Fahrzeugs verboten werden.

Peter Smigoc bewirbt sich um eine dritte Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Vogt.

Peter Smigoc will Kiesabbau in Grund verhindern

Zum dritten Mal bewirbt sich Peter Smigoc nun als Bürgermeister in Vogt und wird am Sonntag, 30. September, mit größer Wahrscheinlich als Rathauschef zum dritten Mal gewählt. Denn am Sonntag findet in der Gemeinde gleichzeitig mit der Gemeinde Grünkraut die Bürgermeisterwahl statt. In Grünkraut bewirbt sich Holger Lehr als einziger Kandidat und auch in Vogt steht mit Peter Smigoc nur ein Kandidat auf dem Stimmzettel.

Gelassen kann der 49-Jährige dem Sonntag entgegenblicken, dennoch bleibt immer noch ein bisschen Aufregung.


 Die Nummer 9 auf dem Eis verabschiedet sich von den EVL-Fans.

Sascha Pauls Abschiedsspiel: Die letzten neun Minuten der Nummer 9

Um 19.52 Uhr am Sonntagabend schlug seine letzte Minute als aktiver Spieler auf dem Eis der EV Lindau Islanders. 09:09 zeigte die Anzeigetafel als Restspielzeit an, als die Unparteiischen das Testspiel der EV Lindau Islanders gegen den EV Füssen in der Eissportarena im Eichwald im Schlussdrittel für kurze Zeit unterbrachen. Die Nummer 9 aufseiten des EVL nahm den Helm ab und fuhr schnurstracks auf Bernd Wucher zu, der sich soeben aufs Eis begeben hatte.

Prozessauftakt am Landgericht Ravensburg: Der Ehemann und der Bruder (vorne) werden in den Gerichtssaal geführt.

Nach Messerangriff auf 17-Jährige: Ehemann, Eltern und Bruder vor Gericht

Unter großem Medieninteresse hat am Montag vor dem Ravensburger Landgericht der Prozess zu einem versuchten „Ehrenmord“ in Laup-heim begonnen, der im Februar deutschlandweit für Entsetzen gesorgt hatte: Ein damals 17-jähriges, schwangeres Mädchen wurde vermutlich von ihrem Bruder und ihrem Ehemann mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt, weil es deren Überzeugung nach die Ehre der libanesisch-libyschen Familie beschmutzt haben soll. Angeklagt sind neben den beiden auch die Eltern der jungen Frau, die nicht nur zugeschaut, sondern die ...


 Ravensburg bekommt keine Baumschutzsatzung.

Ravensburg bekommt keine Baumschutzsatzung

Seit über 30 Jahren wird in Ravensburg immer wieder über ein kommunales Gesetz diskutiert, das den Baumbestand auf privaten Flächen in der Stadt wirksamer vor dem Abholzen schützen soll. Der jüngste Vorstoß für so eine Satzung wurde am Montagabend im Gemeinderat mit knapper Mehrheit abgelehnt.

Zuvor hatten bereits die Ortschaftsräte in Eschach und Schmalegg dagegen votiert. Das Stadtparlament stimmte aber dafür, wie bisher regelmäßig die Baumkommission, bestehend aus Vertretern der Naturschutzverbände und dem Bürgerforum Altstadt, ...


 Wenn das Telefon eine unbekannte Nummer anzeigt, hebt Alfred Schneider nicht mehr ab.

Der doppelte Alfred Schneider: Wie ein Namensvetter für Ärger sorgt

Anrufe mit unbekannter Nummer nimmt Alfred Schneider schon lange nicht mehr an. An manchen Tagen graust es ihm davor, seinen E-Mail-Eingang zu öffnen. Und wenn beim Bummel durch die Stadt wieder mal jemand energisch auf ihn zusteuert, dann weiß der Ravensburger schon, was jetzt folgt. Dann bekommt Alfred Schneider die Leviten gelesen. Er soll sich für falsche Vorwürfe entschuldigen, er soll die Leute in Ruhe lassen, soll seine – so der Vorwurf – wirren Thesen erklären.

Einig sind sich Marco Sinz und Lena Nothelfer nur bei einem von sieben Themen. Mit dem Gespräch sind trotzdem beide zufrieden.

„Deutschland spricht“: Wie aus Uneinigkeit Verständnis wird

Eigentlich müsste es krachen, wenn Marco Sinz und Lena Nothelfer aufeinandertreffen. Bei sechs von sieben Themen sind sie anderer Meinung. Trump, Muslime, Wohlstand, MeToo, autofreie Städte, Grenzkontrollen. Für die Aktion „Deutschland spricht“, bei der sie sich angemeldet haben, sind sie damit eine ideale Paarung. Menschen mit unterschiedlichen Ansichten sollen mit Ansage streiten. Das tun Sinz und Nothelfer auch. Aber es kracht nicht, es knirscht höchstens.

 Konrad Priemayer war von 1842 bis 1855 Bürgermeister von Weingarten. Bürger warfen ihm Parteilichkeit vor, weil er im Gasthof „

Revolution in Weingarten: Bürger wollten mehr Demokratie

Konstanz, 13. April 1848. Der badische Revolutionär Friedrich Hecker verlässt mit einer Heerschar von 30 bis 50 Getreuen Konstanz. Auf seinem Weg nach Karlsruhe will er sich mit weiteren Gesinnungsgenossen vereinen, dort den Großherzog absetzen und eine Republik ausrufen. Bekanntlich scheiterte das Unternehmen bereits nach sieben Tagen. Heckers Aufständische wurden von hessischen und badischen Soldaten geschlagen, er selbst floh in die Schweiz und emigrierte dann in die USA.

Versuchter „Ehrenmord“: Ehemann, Bruder und Eltern vor Gericht

Versuchter „Ehrenmord“: Ehemann, Bruder und Eltern vor Gericht

Für einen blutigen Mordanschlag auf eine 17-jährige Muslimin müssen sich seit Montag ihr syrischer Ehemann und ihr aus dem Libanon stammender Bruder verantworten. Die beiden Männer aus Laupheim sind vor dem Landgericht Ravensburg wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Auch die Eltern des Mädchens sollen Mittäter sein.