Suchergebnis

 Rudolf Walzer war zwischen 1932 und 1945 Bürgermeister von Ravensburg. Die Grünen wollen, dass auf seine Rolle im Dritten Reich

Grüne stoßen Diskussion um NS-Bürgermeister an

Nach der Diskussion in der Gemeinde Bodnegg um die Erinnerung an die NS-Vergangenheit haben die Grünen den Antrag gestellt, dass auch die Rolle des damaligen Ravensburger Bürgermeisters Rudolf Walzer besser aufbereitet werden sollte. Walzer war zwar nach Überzeugung von Historikern kein so strammer Nazi wie der damalige Bodnegger Bürgermeister Anton Blaser, ist aber ebenfalls durch antisemitische Äußerungen aufgefallen. Dennoch hänge sein Porträt unkommentiert in der Galerie der Bürgermeister im kleinen Rathaussaal, während die Bodnegger ihres ...

 Der gesuchte Schutzengel mit Baby Luna im Arm, flankiert von Mutter Isabel Ecke (rechts) und Großmutter Monika Weinert sowie Ma

Nach langer Suche ist Helfer der spektakulären Fahrstuhl-Geburt gefunden

Baby Lunas Schutzengel ist gefunden: Am Wochenende hat Christof Burkart zum ersten Mal das „Fahrstuhlbaby“ aus Ravensburg-Mariatal auf den Arm genommen. Vor sechs Wochen hatte er Lunas Mutter und Großmutter bei der spektakulären Geburt auf dem Boden vor dem Fahrstuhl im St. Elisabeth-Krankenhaus geholfen. Nach einem Bericht in der Schwäbischen Zeitung hat sich Burkart nun gemeldet und das Baby samt Familie zu sich nach Hause nach Wangen-Untermooweiler eingeladen.

 Die Schachspieler der SG Reute-Biberach I haben in der B-Klasse Süd beim SV Weingarten IV nach einer Aufholjagd mit 3,5:2,5 gew

SG Reute/Biberach bleibt in Erfolgsspur

Die Schachspieler der SG Reute-Biberach I haben in der B-Klasse Süd beim SV Weingarten IV nach einer Aufholjagd mit 3,5:2,5 gewonnen und sind weiter ungeschlagen. Die SG Reute-Biberach II setzte sich im Heimspiel der E-Klasse Nord sicher gegen den SC Laupheim IV mit 2,5:1,5 durch. Die SG II sicherte sich damit die Teilnahme am Staffelfinale.

In Weingarten musste die SG I als B-Ligaspitzenreiter anfangs zittern. Jona Elsässer musste früh an Brett IV aufgeben.

Der alltägliche Antisemitismus: Hakenkreuzschmierereien auf einem jüdischen Friedhof.

„Wahrgenommen werden Politiker wie Frau Weidel, die im Bundestag aufs Übelste pöbeln“

Was haben manche Menschen gegen die Juden? Mit dieser Frage hat sich Professor Wolfgang Benz jahrzehntelang befasst. „Man braucht den Fremden als Feind, um die eigenen Ängste und Befürchtungen zu kanalisieren und abzureagieren“, sagt der Antisemitismusforscher, der von 1990 bis 2011 an der Technischen Universität Berlin gelehrt hat. Claudia Kling hat mit ihm vor seinen zwei Auftritten in Oberschwaben über Vorurteile und Feindbilder gesprochen.

Herr Professor Benz, für viele Menschen in Oberschwaben ist Antisemitismus ein weit ...

 Symbolfoto

Dieb durchwühlt komplette Wohnung

Ein Unbekannter hat am Freitag zwischen 20 und 24 Uhr in einer Wohnung über einer Gaststätte in der Ravensburger Straße durchsucht. Wie er in die Wohnung kam, ist laut Polizeibericht noch nicht klar. Er durchwühlte dort sämtliche Schränke und Behältnisse. Es wurde Bargeld im dreistelligen Bereich entwendet. Hinweise nimmt die Polizei in Weingarten unter Telefon 0751 / 8036666 entgegen.

 Symbolfoto

Frau baut Unfall mit 2,5 Promille: Zwei Verletzte

Zwei leicht verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von rund 14 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 12 Uhr auf der Landesstraße 291 ereignet hat. Eine 49-jährige Autofahrerin befuhr die Ravensburger Straße von Kasernen in Richtung Ravensburg, kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte auf Höhe Berg mit einer entgegenkommenden 46-jährigen Autofahrerin. Laut Zeugen sei die 49-Jährige bereits vor dem Unfall in Schlangenlinien gefahren, weshalb die Beamten noch an der Unfallstelle einen Atemalkoholtest ...

Theater Ravensburg erhält Förderung

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert im Jahr 2019 insgesamt 19 Theaterprojekte mit einer Gesamtsumme von 385 000 Euro. Das Theater Ravensburg hat für Zigeuner Boxer, Theater mit Soundeffekten 14 250 Euro erhalten. Zu der Projektförderung gratulieren die Landtagsabgeordneten August Schuler (CDU) und Manne Lucha (Grüne) den Verantwortlichen: „Das vielfältige Angebot und das engagierte Programm des Theaters Ravensburg ist ein Beispiel dafür, wie kulturelle Angebote wertvolle Impulse für unser Zusammenleben und Miteinander ...

Über 60 Senioren gehen mit Thomas Alber auf eine spannenden und informative Reise durch Oberschwaben.

In 90 Minuten durch Oberschwaben

In der ersten Veranstaltung des Seniorenkreises Kehlen im Jahr 2019 hat Thomas Alber aus Friedrichshafen am vergangenen Mittwoch mehr als 60 Senioren als kompetenter Reiseführer auf einer spannenden und informativen Reise durch Oberschwaben begleitet. Davon berichtet der Seniorenkreis Kehlen in einer Mitteilung.

Die Frage in der Einladung zu diesem Nachmittag – „Kennen Sie Oberschwaben?“ – stand bei dem Vortrag mit vielen Bildern immer wieder im Raum.

 Fehlalarm im Alten Rathaus in Ravensburg.

Bauarbeiten in Marienplatz-Tiefgarage lösen Täuschungsalarm aus

Die Feuerwehr Ravensburg ist am späten Montagnachmittag wegen eines Feueralarms zum Alten Rathaus ausgerückt. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte, wie Pascal Bachmann, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg, bestätigte.

Nach ersten Erkenntnissen entstand bei Asphaltarbeiten in der Marienplatz-Tiefgarage Rauch, der in den Keller des Alten Rathauses gelangte und dort einen Brandalarm auslöste.

 Gäste der Vesperkirche im vergangenen Jahr.

Die Vesperkirche Ravensburg steht in den Startlöchern

Nervosität schwebt in der Luft beim letzten Vorbereitungstreffen für die Vesperkirche. Die Organisatoren Gerd Gunßer, Harald Dubyk und Vanessa Lang gehen nochmals alles durch.

Denn kommendes Wochenende geht es los: Kirchenbänke werden durch Tische und Stühle ersetzt, die große Ausgabetheke wird aufgebaut, die Kinderecke entsteht und der Raum für Ärzte und Friseure wird eingerichtet. „Sobald alles Form annimmt, werden wir auch gelassener“, erzählt Gunßer.