Suchergebnis

 Das Erreichen des Ziel „Solarlandkreis Nummer eins“ führt über die Dächer. Noch gibt es in den Städten und Gemeinden im Kreis R

Ravensburg will „Solarlandkreis Nummer eins“ werden - doch der Weg ist noch weit

Der Landkreis Ravensburg will „Solarlandkreis Nummer eins“ in Baden-Württemberg werden. Der Weg bis dahin ist jedoch noch weit, wie ein Blick auf die bisherige Nutzung der Solarenergie auf den Dächern in den Städten und Gemeinden zeigt. Während Bad Waldsee laut Energieagentur Ravensburg das Potenzial zur „Solarhauptstadt“ im Landkreis hat, ist das hingegen für Ravensburg ausgeschlossen. Für beides gibt es Gründe.

Mit 1700 Sonnenstunden im Jahr hat die Region beste Voraussetzungen für die Nutzung der Sonnenenergie, ist sich die ...

Die Luca App macht die Kontaktnachverfolgung auch in Isny digital.

Isny macht sich für Öffnungen bereit

Mit einem neuem Öffnungskonzept bereitet die Landesregierung den Weg zur Aktivierung von Handel, Gastronomie, Kultur und Tourismus. Angesichts fallender Inzidenzen im Landkreis laufen auch in Isny die Vorbereitungen, um Geschäfte, Lokale, Freizeit- und Kultureinrichtungen und Unterkünfte baldmöglichst öffnen zu können, wie das Büro für Stadtmarketing mitteilt. Wichtige Bausteine dafür seien neben Impfungen, Schnelltests und die digitale Kontaktnachverfolgung.

 Nicht nur in der Waldseer Realschule ist die Freude über die Wiederöffnung groß.

Große Freude, dass Schulen wieder offen sind

Ein leises Aufatmen ist bei Lehrern, Schülern und Eltern wahrzunehmen, denn ab Montag dürfen die Schulen und Kindergärten im Landkreis Ravensburg wieder öffnen. Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter der politischen Marke von 165 lag, kann nun wieder Präsenzunterricht stattfinden.

Präsenzunterricht ist das Beste„Das ist unheimlich wichtig und wir freuen uns. Denn eines haben wir aus der Pandemie alle gelernt und zwar, dass Präsenzunterricht durch nichts zu ersetzen ist“, zeigt sich der Bad ...

Pedelecfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Transporter

Ein 85 Jahre alter Pedelecfahrer ist im Kreis Ravensburg von einem Transporter erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann hatte eine Landstraße bei Kißlegg überqueren wollen und dabei den Kastenwagen mit Anhänger übersehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Senior wurde bei dem Zusammenstoß am Samstag auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn im Anschluss in ein Krankenhaus, wo er wenig später starb.

Der Mann starb später im Krankenhaus.

Pedelec-Fahrer verstirbt nach Unfall

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag kurz nach 10.00 Uhr auf der L 265 bei Kißlegg. Der Pedelec-Fahrer kam aus Richtung der Wuhrmühle und wollte die L 265 geradeaus in Richtung Wolfgelts überqueren. Hierzu musste er dem Verkehr der L 265 die Vorfahrt gewähren.

Beim Überqueren übersah er jedoch einen Transporter mit Anhänger, der die bevorrechtigte L 265 von Dettishofen in Richtung Kißlegg befuhr. Der Radfahrer wurde frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert, wobei er sich trotz getragenem Fahrradhelm ...

Ravensburger Klimaaktivisten werden „aus taktischen Gründen“ in Friedrichshafen festgehalten

Drei Klimaaktivisten, die in Ravensburg an einem Protest beteiligt waren, werden im Polizeirevier Friedrichshafen festgehalten. Um die drei zu empfangen und auf die Vernehmung aufmerksam zu machen, campt eine kleine Gruppe der Bewegung vor dem Revier.

Die drei Klimaaktivisten, die die Polizei am Samstag in Ravensburg mit Höhenspezialisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus Göppingen von den Seilen über der Ravensburger Schussenstraße geholt hat, sind in Friedrichshafen in Polizeigewahrsam.

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Sonntag für den Landkreis Ravensburg eine Sieben-Tage-Inzidenz von 103,7.

Inzidenz im Kreis Ravensburg am Sonntag nur knapp über 100

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Sonntag für den Landkreis Ravensburg eine Sieben-Tage-Inzidenz von 103,7. Am Freitag lag dieser Wert noch bei 134,9.

Liegt die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100, sind erhebliche Lockerungen in der Gastronomie, im Tourismus und in der Freizeit möglich.

Allerdings weist das RKI darauf hin, dass aufgrund des Feiertags am Donnerstag bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten sei, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch ...

 Die Umgestaltung der Freianlagen zwischen Kirchenvorplatz, Konventgebäude, Mariataler Allee und südlichem Arkadenbau am Kloster

Kloster-Weißenau-Freianlagen werden teurer

Die Umgestaltung der Freianlagen zwischen Kirchenvorplatz, Konventgebäude, Mariataler Allee und südlichem Arkadenbau am Kloster Weißenau wird teurer als geplant. Statt 1,1 Millionen Euro muss die Stadt Ravensburg dafür 1,45 Millionen Euro aufbringen. Die Gründe sind eine neue Tragschicht in der südlichen Abteistraße (inklusive teurer Altlastenentsorgung), das Abspitzen und Entfernen massiver alter Betonfundamente und höhere Honorarkosten (ebenfalls im Bereich Altlasten).

 Schaufenstershopping war bislang: Ab Montag dürfen die Waldseer Einzelhändler dank „Click & Meet“ endlich wieder Kunden in ihre

Terminshopping ab sofort mit Test oder Impfbuch möglich

Schluss mit Schaufenstershopping: Ab Montag darf der Waldseer Einzelhandel Terminshopping anbieten und damit können die Kunden die Ware wieder in den Geschäften ansehen und anprobieren. Voraussetzungen dafür sind eine Terminvereinbarung und ein Nachweis dafür, dass man getestet, geimpft oder von Corona genesen ist. Aus diesem Grund blicken die Einzelhändler verhalten optimistisch auf die neue Woche, weil diese infektionsspezifischen Vorgaben Kaufwillige noch abschrecken könnten.

Die Inhaberin der Central-Apotheke, Andrea Biedermann, zeigt den Ablauf eines Antigen-Schnelltests im Testzelt auf dem Rundel-Pa

Vom Fotostudio bis zur Anwaltskanzlei – wer in Ravensburg ins Geschäft mit Schnelltests eingestiegen ist

Die Zahl der Schnelltestanbieter in Ravensburg und der Region ist in den vergangenen Wochen stetig gewachsen – ab Montag, 17. Mai, werden ihre Dienste voraussichtlich auch wieder vermehrt in Anspruch genommen. Denn, wer einen negativen Corona-Schnelltest vorlegen kann, darf mit Terminvereinbarung beim Einzelhandel im Kreis Ravensburg wieder einkaufen. Ein Überblick über die Schnellteststationen und den Start von „Click & Meet“.

Wo überall getestet wird Die Teststationen sind zuletzt wie Pilze aus dem Boden geschossen.