Suchergebnis

 Robbie Czarnik ist positiv getestet worden.

Ravensburg Towerstars haben mit Stürmerausfall zu kämpfen

Bei vielen Proficlubs häufen sich in den vergangenen Tagen und Wochen wieder die Infektionen mit dem Coronavirus. Auch bei den Ravensburg Towerstars aus der Deutschen Eishockey-Liga 2 gibt es nun zwei positive Befunde. Wie die Towerstars am Donnerstag mitteilten, sind Robbie Czarnik und Fabian Dietz nach ihren positiven Tests von der übrigen Mannschaft isoliert worden. Beiden Stürmern geht es nach Angaben des Clubs gut.

Czarnik fehlte bereits am Dienstag gegen Bayreuth Czarnik, der stark in die DEL2-Saison gestartet ist und zuletzt ...

 Jonas Stettmer hatte im Towerstars-Tor gegen die Bayreuth Tigers gut zu tun.

Ravensburg Towerstars unterliegen den Bayreuth Tigers

Zweite Saisonniederlage für die Ravensburg Towerstars: Gegen die Bayreuth Tigers verlor der DEL2-Tabellenführer nicht unverdient mit 1:2 (0:0, 0:1, 1:0/0:1) nach Penaltyschießen. Bester Mann im Team von Trainer Tim Kehler war Goalie Jonas Stettmer, der besonders in der Schlussphase großartig hielt.

Die Towerstars gingen mit dem Selbstbewusstsein eines perfekten Wochenendes und als Tabellenführer in die Partie gegen die Tigers, die erst drei Punkte gesammelt haben – was nicht zuletzt daran liegt, dass sie bis zum Dienstagabend noch ...

Raphael König (links) und Florian Burk sprechen über ihren Aufstieg.

Größter Corona-Testanbieter der Region: Gründer von GnW berichten von irrem Aufstieg

Florian Burk kommt pünktlich zum Interview, er trägt Hemd und Sneaker. Raphael König kommt ein wenig zu spät, abgehetzt und in Handwerker-Kleidung. So viel zu den Unterschieden der wohl umtriebigsten Unternehmer Ravensburgs. Ansonsten sind sich Burk und König relativ ähnlich.

Beide sind Handwerker – aber nicht nur. Beide reden viel, schnell und mit einer beeindruckenden Überzeugung. Doch vor allem eint sie ihr Tatendrang.

Burk und König sind die Gründer von „Gemeinsam neue Wege“, dem größten Anbieter von Teststationen ...

 Marvin Feigl erzielte beim Sieg der Ravensburg Towerstars gegen die Selber Wölfe sein erstes Profitor.

Deshalb heißt der Towerstars-Stürmer Marvin Feigl „Waterboy“

Mit Namen haben es Trainer nicht immer leicht. Oft gibt es mehrere Spieler mit gleichem Vornamen – im Falle der Ravensburg Towerstars zweimal Jonas, zweimal Tim, zweimal Marvin. Dazu gibt es die Brüder Latta und die Brüder Drothen. Kein Wunder, dass auch Towerstars-Trainer Tim Kehler auf Spitznamen setzt. Marvin Feigl etwa heißt „Waterboy“ – in Anlehnung an den Footballfilm mit Adam Sandler. Und eben jener „Waterboy“, also Marvin Feigl, schoss beim 7:3-Heimsieg der Ravensburger in der Deutschen Eishockey-Liga 2 gegen die Selber Wölfe sein ...

 Marvin Feigl erzielte beim Sieg der Ravensburg Towerstars gegen die Selber Wölfe sein erstes Profitor.

Klarer Heimsieg der Towerstars – Feigl erzielt sein erstes Profitor

Klarer Heimsieg für die Ravensburg Towerstars: Die Oberschwaben gewannen am Sonntagabend ihr Heimspiel in der Deutschen Eishockey-Liga 2 gegen die Selber Wölfe mit 7:3. Louis Latta steuerte zum klaren Sieg zwei Treffer bei, Marvin Feigl traf erstmals als Profi. Schon am Dienstagabend (20 Uhr) sind die Towerstars erneut in der CHG-Arena gefordert, dann kommen die kriselnden Bayreuth Tigers nach Ravensburg. „Das erste Drittel war nicht gut genug“, sagte Towerstars-Trainer Tim Kehler.

 Die Ravensburg Towerstars (v. Charlie Sarault) haben bei den Eispiraten Crimmitschau drei Punkte geholt.

Ravensburg Towerstars holen sich drei Punkte in Crimmitschau

Die lange Fahrt nach Crimmitschau hat sich für die Ravensburg Towerstars gelohnt. Am Freitagabend gewannen die Oberschwaben in der Deutschen Eishockey-Liga 2 bei den Eispiraten Crimmitschau mit 5:3. Überragend war die Reihe mit Robbie Czarnik, Josh MacDonald und Fabian Dietz. Am Sonntag (18.30 Uhr/CHG-Arena) geht es gegen Selb weiter. „Wir haben offensiv gut gespielt“, meinte Robin Drothen bei SpradeTV.

Ohne Förderlizenzspieler nach CrimmitschauDie Towerstars hatten keine Förderlizenzspieler aus Ingolstadt mit auf den weiten Weg ...

 Noch wartet Nick Latta (vo.), hier im Play-off-Finale der vergangenen Saison gegen die Löwen Frankfurt, noch auf seinen ersten

Towerstars-Stürmer Nick Latta wartet auf den „Dosenöffner“

Spät in der vergangenen Saison ist Nick Latta zu den Ravensburg Towerstars gekommen. Für ihn war es nun also auch die erste Vorbereitung mit dem Club aus der Deutschen Eishockey-Liga 2 – ein kleiner Neuanfang sozusagen. Zwar wartet der 28-jährige Stürmer noch auf sein erstes Saisontor, unzufrieden mit dem Start ist Nick Latta aber nicht. Auf den Dreierpack bei den Eispiraten Crimmitschau (Fr., 20 Uhr/SpradeTV), gegen die Selber Wölfe (So., 18.30 Uhr/CHG-Arena) und gegen die Bayreuth Tigers (Di.

 Die Lindauer haben ihren Kader mit Spielern wie Marc Hofmann (li., hier überwindet er Ulms Goalie Maximilian Güßbacher zum 2:0)

EV Lindau Islanders möchten mit Feuerkraft in die Pre-Play-offs

Am Ziel hat sich nichts geändert. Wie in der Vorsaison visieren die EV Lindau Islanders in der Eishockey-Oberliga Süd die Pre-Play-offs an – und daran wollen sie auch gemessen werden. Die Inselstädter gehen aber mit einem wesentlich besseren Gefühl in die neue Spielzeit. Es ist von einem ganz anderen Spirit die Rede und es herrscht fast schon eine Art Aufbruchstimmung. Hauptgrund dafür sind die für Lindauer Verhältnisse sehr namhaften Neuverpflichtungen.

Mit einer Stellwand und engagierten Jugendlichen präsentierte sich am Glücksradnachmittag der Jugendleseclub der Stadtbücherei R

122 Kinder und Jugendliche waren „Heiß auf Lesen“

Egal ob im Freibad oder im Urlaub, lesen geht immer. Das haben auch die Kinder und Jugendlichen bewiesen, die beim Sommerleseclub der Stadtbücherei Ravensburg „Heiß auf Lesen“ mitgemacht haben. Die Zahlen des diesjährigen Sommerleseclubs, der jedes Jahr von der Staatlichen Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen des Regierungspräsidiums Tübingen unterstützt wird, übertrafen alle Erwartungen.

122 Kinder und Jugendliche zwischen neun und 16 Jahren lasen während der Sommerferien 896 Bücher und bewerteten diese in ihren ...

Bester Towerstars-Spieler gegen Bad Nauheim: Josh MacDonald, der hier seinen Treffer zum 2:1 bejubelt.

Ravensburg Towerstars siegen im Penaltyschießen

Knapper Erfolg für die Ravensburg Towerstars: Am Sonntagabend gewann die Mannschaft von Trainer Tim Kehler gegen den EC Bad Nauheim nach Penaltyschießen mit 3:2 und verbuchte damit den dritten Sieg im vierten Spiel der noch jungen DEL2-Saison. „Das war ein gutes Spiel. Beide Mannschaften haben ein hohes Level gezeigt“, war Kehler zufrieden.

Torreiches erstes Drittel Zwei Tage nach der ersten Niederlage (2:3 nach Verlängerung bei den Eisbären Regensburg) wollten die Towerstars wieder in die Erfolgsspur zurück.