Suchergebnis

Sonne geht auf

Jagd auf Temperaturrekord in Baden-Württemberg

Der Juni-Hitzerekord von 38,5 Grad - gemessen 1947 in Bühlertal (Kreis Rastatt) - könnte am Mittwoch in Baden-Württemberg geknackt werden. „Wir sind auf Rekordniveau“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen. In der Rheinebene, der voraussichtlich heißesten Region im Südwesten, soll es um die 39 Grad heiß werden. Für einen neuen Rekord müsse allerdings alles zusammenpassen. „Das ist wie im Leistungssport“, sagte der Meteorologe.

Hitze am Bodensee

Schwitzen mit „Ulla“: Hitzerekord könnte fallen

Das Hoch „Ulla“ lässt Deutschland weiter kräftig schwitzen. Dabei könnte der mehr als 70 Jahre alte Juni-Hitzerekord - gemessen 1947 in Bühlertal (Landkreis Rastatt) - fallen. Denn an diesem Mittwoch soll es Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge noch ein wenig wärmer werden als am Tag zuvor. Spitzenwerte von bis zu 39 Grad könnten demnach etwa im Rhein-Main-Gebiet erreicht werden.

Ob die 40-Grad-Marke „geknackt“ und eventuell sogar der deutsche Allzeit-Hitzerekord eingestellt wird, galt bei Meteorologen am Dienstag ...

Das Freundschaftsbändchen in Landesfarben ist die kostenlose Eintrittskarte – auch ins Neue Schloss Tettnang.

Bändchen für die deutsch-französische Freundschaft

Die staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bieten zum Themenjahr „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ eine besondere Aktion: Wer am 14. Juli oder am 3. Oktober am Eingang ein Freundschaftsbändchen, geknüpft aus Bändern in den Landesfarben, vorzeigt, erhält freien Eintritt – so auch im Neuen Schloss Tettnang.

In vielen Monumenten können ab sofort Freundschaftsbändchen in den Farben der beiden Länder geknüpft werden, heißt es in einer Ankündigung.

Rettungswagen im Noteinsatz

Biker gerät in Gegenverkehr: Drei Schwerverletzte

Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ist im Kreis Rastatt mit seiner Maschine in den Gegenverkehr geraten und dabei mit zwei Kradfahrern kollidiert. Alle drei Biker wurden bei dem Unfall auf der Landstraße 83 bei Bühl schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ermittlungen zufolge war der 22-Jährige mit seinem Motorrad von Forbach kommend in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten - womöglich, weil er zu schnell unterwegs war, wie die Polizei mitteilte.

Verkehrsminister Winfried Hermann

Hermann: grenzüberschreitenden Bahnverkehr verbessern

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) will diese Woche weitere Schritte zum grenzüberschreitenden regionalen Bahnverkehr nach Frankreich mit dem Bund abstimmen. Bei einem Treffen diesen Donnerstag (27. Juni) in Berlin mit den Bundestagsabgeordneten der Deutsch-Französischen Arbeitsgruppe zum Élysée-Vertrag werde es insbesondere um die Finanzierung der Infrastruktur über den Bundeshaushalt gehen, kündigte der Minister an.

Im Raum steht die Wiederbelebung zweier seit 70 Jahren stillgelegter Bahnstrecken - der ...

Der Schriftzug "Notarzt" steht auf einem Fahrzeug

Vierjährige schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

- Nach einem Badeunfall im Schwimmbad von Forbach (Kreis Rastatt) schwebt ein vierjähriges Mädchen in Lebensgefahr. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatte sich das Kind am Dienstagnachmittag von den Eltern entfernt und war alleine schwimmen gegangen. Reglos wurde es später im Außenbecken des Bades entdeckt. Der Bademeister zog das Kind aus dem Wasser und reanimierte es.

PM der Polizei

 Die 60-jährige Angeklagte hatte beim Einbürgerungsantrag ihre Vorstrafen nicht angegeben. Die Ravensburger Behörde klagte sie d

„Nach fünf Jahren vergisst man so etwas nicht“

Wollte die 60-jährige Dominikanerin ihre Einbürgerung in Deutschland erschleichen? Die Einbürgerungsbehörde im Landratsamt Ravensburg hegt diesen Verdacht. Die Frau, die seit 1993 in Deutschland lebt und mit einem Deutschen verheiratet ist, hatte 2017 einen Antrag auf Einbürgerung gestellt und darin verschwiegen, dass sie 2012 in Rastatt wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen à zehn Euro verurteilt worden war.

Angeklagte im Prozess um Überfall auf Geldtransporter

Männer nach Überfall auf Geldtransporter vor Gericht

Ein Raub wie aus einem Hollywood-Streifen: Zwei Männer blockieren mit ihrem Auto eine Straße, zwingen einen Geldtransporter zur Vollbremsung, räumen den Wagen aus und stecken Fluchtfahrzeug und Transporter in Brand. Aber die mehrjährige Flucht der beiden ist erfolglos - seit Dienstag wird ihnen in Stuttgart vor dem Landgericht der Prozess gemacht.

In Handschellen, die Gesichter hinter farbigen Schnellheftern versteckt, nehmen die Männer am Morgen die Plätze ein, auf denen sie während der mehrmonatigen Verhandlung sitzen werden.

Rettungswagen im Einsatz

Bussard prallt gegen Motorradfahrer

Beim Zusammenprall mit einem tieffliegenden Bussard ist ein Motorradfahrer im Kreis Rastatt verletzt worden. Der Greifvogel verendete nach dem Unfall auf der Landstraße 75, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 54-Jährige war am Vorabend in Richtung Rastatt unterwegs, als er in der Nähe von Iffezheim mit dem Tier zusammenstieß. Der Biker konnte sein Motorrad zwar noch sicher anhalten, wie es hieß. Er musste aber verletzt in eine Klinik gebracht werden, da der Vogel mit Schwung gegen den Kopf des behelmten Fahrers knallte.

Bordellbetreiber-Netzwerk

Ausgebeutetes Opfer sagt in Hanauer Prostitutionsprozess aus

Im Prozess gegen mutmaßliche Bordellbetreiber wegen des Aufbaus einen bundesweiten Prostitutionsrings mit Transsexuellen aus Thailand hat eines der Opfer ausgesagt. Die 25-Jährige berichtete am Donnerstag vor dem Landgericht Hanau, dass sie ausgebeutet worden sei. Den Großteil ihrer Einkünfte habe sie den Betreibern aushändigen müssen. Davon seien Schulden für die Einreise in Höhe von 18 000 Euro sowie Kosten für Unterkunft und Verpflegung abgezogen worden.