Suchergebnis

SWR-Bestenliste live aus dem Kiesel mit Moderator Gerwig Epkes und den Jurymitgliedern Kirsten Voigt, Helmut Böttiger und Christ

Spannende Auseinandersetzungen mit neuen Romanen

Seit 40 Jahren gibt es die SWR-Bestenliste „30 Kritiker. 10 Bücher. 1 Liste“, die immer am letzten Donnerstag im Monat live aufgenommen und in der folgenden Woche gesendet wird. Seit einigen Jahren ist Friedrichshafen regelmäßig dabei, wenn Mitglieder aus der Jury live mit Moderator Gerwig Epkes diskutieren. Am Donnerstagabend ist Epkes wieder in den Kiesel im k42 gekommen, mit ihm haben die Jurymitglieder Kirsten Voigt, Helmut Böttiger und Christoph Schröder die zehn Bücher auf der Liste vorgestellt und vier ausgewählte Bücher genauer ...

Joe Biden

Joe Biden will Präsident werden

Joe Biden hat eine simple Botschaft: Es geht um alles, und ich bin der richtige Mann dafür. Am Donnerstagmorgen um 6 Uhr Ortszeit veröffentlicht der frühere US-Vizepräsident bei Twitter eine Videobotschaft, auf die seine Anhänger monatelang gewartet haben.

Darin erklärt der Demokrat seine Kandidatur für das Rennen ums Weiße Haus 2020. Und er tut es auf bemerkenswerte Weise. In dem dreieinhalbminütigen Clip konzentriert sich Biden auf das, was im August 2017 in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia passierte - und darauf, wie ...

Boris Palmer

Grünen-Chefs rügen Palmer: Tür zu rassistischem Weltbild aufgestoßen

Die Grünen-Chefs Robert Habeck und Annalena Baerbock haben den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer für seine Äußerungen zu Werbegesichtern der Bahn scharf kritisiert. „Er hat Menschen nach äußeren Merkmalen beurteilt und die Frage, wer zu unserer Gesellschaft gehört, daraus abgeleitet. Beides ist nicht richtig“, teilten die beiden Parteivorsitzenden am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. „Boris Palmer hat eine Tür zu einem rassistischen Weltbild aufgestoßen - er sollte sie schnell wieder schließen.

Logo Bündnis 90/Die Grünen

Berliner Grünen-Mitglieder fordern Parteiausschluss Palmers

Nach neuen umstrittenen Äußerungen des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer fordert eine Gruppe Berliner Grünen-Politiker seinen Rausschmiss aus der Partei. Palmer habe sich „mittlerweile als rechtspopulistischer Pöbler etabliert“, heißt es in einem offenen Brief, für den die Autoren in Berlin und darüber hinaus um Unterstützung werben. Die Reihe seiner offen oder in ihrer Tendenz „rassistischen und hetzerischen“ Postings sei lang. Palmer verbinde „gar nichts“ mehr mit den Werten der Grünen.

Boris Palmer

Boris Palmer kritisiert Bahn-Werbung und wehrt sich gegen Rassismus-Vorwürfe

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat mit Kritik an der Auswahl von Werbeträgern der Bahn für Empörung gesorgt. Die Bahn zeigt auf ihrer Internetseite Bilder von Reisenden mit unterschiedlichen Hautfarben, unter anderem den dunkelhäutigen Sterne-Koch Nelson Müller und die türkisch-stämmige Moderatorin Nazan Eckes. „Ich finde es nicht nachvollziehbar, nach welchen Kriterien die „Deutsche Bahn“ die Personen auf dieser Eingangsseite ausgewählt hat“, schrieb Palmer am Dienstag auf Facebook.

Raheem Sterling

Raheem Sterling fordert härtere Strafen gegen Rassismus

Der englische Fußball-Nationalspieler Raheem Sterling fordert härtere Strafen für rassistisches Verhalten im Fußball. Das schrieb der Profi von Manchester City in einem Gastbeitrag der britischen Zeitung „The Times“.

„Geld tut den reichen Clubs und Fußballverbänden nicht weh“, schrieb Sterling. „Deshalb fordere ich einen automatischen Abzug von neun Punkten bei rassistischen Beleidigungen. Das klingt hart, aber welcher Fan würde rassistisches Verhalten riskieren, wenn dadurch sein Club absteigt oder der Titel verloren geht?

Trump und Queen

Donald Trump bekommt seinen Staatsbesuch in London

US-Präsident Donald Trump reist vom 3. bis 5. Juni zum Staatsbesuch nach London. Der amerikanische Präsident und First Lady Melania nahmen eine Einladung der Queen an, wie der Palast in London und das Weiße Haus in Washington mitteilten.

Die Königin entspricht damit dem Wunsch der britischen Regierung. Der Trump-Besuch ist jedoch höchst umstritten. Es wird mit massiven Protesten gerechnet.

Premierministerin Theresa May hatte die Einladung an Trump bereits kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 2017 ausgesprochen.

Holocaust-Überlebende

Porträts von Holocaust-Überlebenden in San Francisco

Großformatige Bilder von Holocaust-Überlebenden, vom deutsch-italienischen Fotografen Luigi Toscano (46) aufgenommen, sind seit Mittwoch auf einem großen Platz vor dem Rathaus von San Francisco zu sehen.

Die 78 Porträts gehören zu dem Projekt „Gegen das Vergessen“ des Mannheimer Fotografen, der seit 2015 fast 400 Zeitzeugen des Holocausts in vielen Teilen der Welt besucht und fotografiert hat.

Im Raum San Francisco fotografierte Toscano 15 Zeitzeugen, darunter den 97-jährigen KZ-Überlebenden Ben Stern, die gebürtige ...

Luigi Toscano

Luigi Toscano zeigt Porträts von Holocaust-Überlebenden

Großformatige Bilder von Holocaust-Überlebenden, vom deutsch-italienischen Fotografen Luigi Toscano (46) aufgenommen, sind seit Mittwoch auf einem großen Platz vor dem Rathaus von San Francisco zu sehen.

Die 78 Porträts gehören zu dem Projekt „Gegen das Vergessen“ des Mannheimer Fotografen, der seit 2015 fast 400 Zeitzeugen des Holocausts in vielen Teilen der Welt besucht und fotografiert hat.

Im Raum San Francisco fotografierte Toscano 15 Zeitzeugen, darunter den 97-jährigen KZ-Überlebenden Ben Stern, die gebürtige ...

Zur Eröffnung der dritten Jüdischen Kulturwochen in Meersburg hat Michael Blume (rechts) Gedanken aus seinem Buch „Warum der Ant

„Der Hass aus dem Internet kippt auf die Straße“

Mit dem programmatischen Vortrag „Warum der Antisemitismus uns alle bedroht“ hat der Religions- und Politikwissenschaftler Michael Blume im Augustinum in Meersburg die 3. Jüdischen Kulturwochen Bodensee eröffnet.

Hausherr Richard Rheindorf begrüßte im gut besetzten Theatersaal neben dem Redner Michael Blume den Vorstandsvorsitzenden der Konstanzer Synagogengemeinde Peter Stiefel, den Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen, den stellvertretenden Bürgermeister Peter Schmid, die Meersburger Ehrenbürgerin Monika Taubitz und Michael E.