Suchergebnis

 Die Geehrten für 40, 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft, die Ehrenspielführer sowie auch die Mitglieder mit silberner beziehung

Der FC Ostrach ehrt verdiente und langjährige Mitglieder

Am 8. Juli hielt der FC Ostrach seine Jahreshauptversammlung ab. Zu Beginn blickte Sportvorstand Christian Ostermaier in seinem prägnanten und kurzweiligen Jahresbericht auf das Vereinsgeschehen des Jahres 2021/2022 zurück. Auch wenn weiterhin die Corona-Pandemie das Geschehen bestimmte, konnten vor allem infrastrukturelle Maßnahmen umgesetzt werden. Auch das Flutlichtprojekt wurde akribisch vorangetrieben und schlussendlich umgesetzt.

So groß diese Einschränkungen auch waren, die Vereins- und Fangemeinde hat gezeigt, wie groß der ...

 Gut für den FC Ostrach, dass der Kapitän Andreas Zimmermann (v., re.) wieder an Bord ist.

Ostrach gibt sich kämpferisch

Fußball-Landesligist FC Ostrach testet sich durch die Verbandsligen. Keine 24 Stunden nach dem Freundschaftsspiel gegen den südbadischen Verbandsligisten SC Pfullendorf am Freitagabend (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) zur Flutlichteinweihung, empfangen die Zebras am Samstag (15.30 Uhr, Buchbühlstadion) den württembergischen Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd zum Zweitrundenspiel im WFV-Pokal.

Ostrachs Abteilungsleiter Raphael Vetter sieht die Doppelbelastung nicht zu dramatisch.

 Er ist wieder da: Dieter Styben soll den Lautsprecher auf dem Platz geben. Hier versucht er Daniel Weber, damals beim SV Uttenw

FC Ostrach: Fußball-Landesligist will den Kopf freikriegen

Für Ostrachs Trainer Alexander Fischer fühlen sich die beiden Spielzeiten ein bisschen an wie eine - eine extrem lange. Praktisch kurz nach der Rückkehr aus einem dreiwöchigen Urlaub bat der Dompteur der Zebras seine Herde gleich wieder zum Training. Außerdem kämpfte er noch ein bisschen mit dem Jet Lag aus dem Urlaub und dann trat Fischer auch noch einen neuen Job an.

„Die Pause war zu kurz“, sagt Fischer, um sich sogleich selbst zu korrigieren.

Zebras profitieren von Schützenhilfe

Klassenerhalt: FC Ostrach profitiert von doppelter Schützenhilfe

Der FC Ostrach bleibt auch im zehnten Jahr Landesligist. Das ist das Ergebnis nach dem letzten Spieltag in der Abstiegsrunde der Fußball-Landesliga am vergangenen Samstag. Der FC Ostrach verlor zwar 0:3 (0:2) vor 300 Zuschauern in Straßberg und trug am letzten Spieltag selbst eigentlich nichts zum Happy-End bei. Die Zebras ließen lieber andere die „Drecksarbeit“ machen. So siegte der SV Weingarten überraschend in Bad Schussenried mit 2:1. Mit demselben Ergebnis gewann der SV Mietingen in Kehlen, hievte sich so selbst auf den Relegationsplatz.

 Luke Ender (links) ist einer der besten Ostracher am Samstag. Wiederholt schlägt er gute Flanken und arbeitet auch gut für die

FC Ostrach steht auf dem Relegationsplatz

Der FC Ostrach muss um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga zittern. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Trainer Alexander Fischer durch ein Tor in der Schlussminute dem TSV Eschach mit 0:1 (0:0) und steht seit Samstagabend auf dem Relegationsplatz.

Trainer Alex Fischer und Abteilungleiter Raphael Vetter standen konsterniert am Spielfeldrand. Beide schienen nicht recht glauben zu können, was sie während der 90 Minuten, aber vor allem während der letzten Minuten im Buchbühlstadion erlebt hatten.

 Eintracht-Fan Andreas Dockhorn (rechts) auf „Du und Du“ mit Eintracht-Boss Peter Fischer.

Ohne Ticket und mit viel Hoffnung: Frankfurt-Fan reist zum Finale nach Sevilla

Die SG Eintracht Frankfurt trifft im Finale der Europa League am Mittwochabend (18. Mai) im spanischen Sevilla auf die Glasgow Rangers. Das Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine aus Deutschland und Schottland ist für Andreas Dockhorn, Spielertrainer des Donau-A-Ligisten SGM Frohnstetten/Storzingen und einst Torjäger des Landesligisten TSV Harthausen/Scher, ein Festtag.

Zehntausende machen sich auf die Reise Denn der inzwischen 35-Jährige ist eingefleischter Eintracht-Frankfurt-Fan und am Mittwochabend in Sevilla vor Ort - ...

 Rene Zimmermann (links) hat in Halbzeit eins die große Chance zum 1:0, am Ende siegen die Gäste mit 3:1.

Zweite Niederlage in Folge lässt Ostrachs Sorgen wachsen

Der FC Ostrach hat nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Mietingen am Samstag auch das Heimspiel gegen den SV Kehlen verloren. Vor 150 Zuschauern im Buchbühl unterlag die Mannschaft von Trainer Alexander Fischer mit 1:3 (0:2).

„Eine wirklich unnötige Niederlage“, ärgerte sich Ostrachs Abteilungsleiter Raphael Vetter in der Rückschau am Sonntagmittag. „Es war wie in Mietingen: Wir haben eine große Chance in Führung zu gehen, machen die nicht und kassieren dann das 0:1.

 Am Samstag bester Mann auf dem Platz: Samuel Guglielmo (links).

FC Ostrach feiert gegen Bad Schussenried den zweiten Sieg in der Landesliga-Abstiegsrunde

Der FC Ostrach hat auch das zweite Spiel der Abstiegsrunde der Fußball-Landesliga gewonnen. Am Samstagnachmittag schlug der FCO im Nachholspiel des ersten Spieltags den FV Bad Schussenried mit 2:1 (1:1), zeigte dabei vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung und revanchierte sich für die Hinspielniederlage. Ostrach steht nun mit 28 Punkten an der Spitze der Abstiegsrunde.

Was für eine Woche. Ostrachs Abteilungsleiter Raphael Vetter strahlte: Sieg beim SV Dettingen/Iller am vergangenen Wochenende, nun der Dreier gegen ...

 Eine aktuelle Szene aus dem Testspiel am vergangenen Samstag zwischen Mengen (M.: Anton Hartock) und Ostrach (li.: Luca Senn; r

FC Ostrach: Auftakt gegen Bad Schussenried

Die Terminpläne für die Auf- und die Abstiegsrunde, in der die Fußball-Landesliga in der Rückrunde der Saison 2021/2022 spielt, stehen. Nach der Vorrunde, die die zwanzig Mannschaften umfassende Liga in einer Einfachrunde absolvierte, wurde die Liga zweigeteilt. Die erspielten Punkte der Vorrunde werden übernommen. Die ersten zehn Mannschaften, zu denen auch der FC Mengen und der TSV Riedlingen gehören, spielen die sogenannte Aufstiegsrunde aus, die Mannschaften auf den Plätzen elf bis 20, darunter der FC Ostrach als derzeit Gesamtelfter, die ...

 Gemeinsam für eine gute Sache, für Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind: Die Mannschaften vom FC Mengen (gelb-blau) un

FC Mengen und FC Ostrach sammeln Geld für Geflüchtete

Mit der finanziellen Bilanz des Benefizspiels am Samstag im Mengener Ablachstadion zwischen den beiden Landesligisten FC Mengen und FC Ostrach zu Gunsten Geflüchteter aus der Ukraine können alle zufrieden sein. 2132 Euro Eintrittsgeld lag in der Kasse, dazu kommt wohl noch einmal so viel von Sponsoren und Gönnern. „Insgesamt kommen - so schätze ich - für jede der beiden Gemeinden 2000 bis 2500 Euro zusammen“, sagte Frank Dinser, Vorsitzender des FC Mengen in der ersten Nachbetrachtung auf der Terrasse der Stadiongaststätte des FC Mengen nach ...