Suchergebnis

 Fantasievolle Verkleidungen der Grundschule Schomburg.

Rund 1500 Zuschauer und 1000 Hästräger sind bei der Haslacher Dorffasnet dabei

Da war er wieder, dieser übersichtliche und heimelige Sprung. Mit den Haslacher Hatternweible, den Kindergärten Haslach und Primisweiler, der Grundschule Schomburg und dem Heim St. Konrad ist in der Wangener Ortschaft Jahr für Jahr so ziemlich alles unterwegs, was unterwegs sein kann.

Hinzu kommen einige befreundete Narrenzünfte und Kapellen aus der näheren Umgebung – und fertig ist der gut eine halbe Stunde dauernde Sprung. Dieses Mal hatten die Haslacher auch einen prominenten „Praktikanten“ mit dabei.

Über 2500 Hästräger sind zum großen Narrensprung nach Amtzell gekommen.

Impressionen vom großen Narrensprung in Amtzell

„Knocha krachet - Goischter lachet“, schallt es in Amtzell. Schloßgoischter, Ramseweible und noch viele andere lustige Gestalten treiben ihr Unwesen – es ist Narrensprung. Rund 2500 Hästräger haben sich am Freitagnachmittag in einem bunten Zug auf den Weg durch Amtzell gemacht. Die angereisten Hästräger waren in 65 Zünften, Vereinen und Kapellen organisiert. Das sind die schönsten Bilder.

 In Amtzell machen garstige Ramseweible die Straßen unsicher.

Fasnet: Das sind die wichtigsten Termine aus Kißlegg, Argenbühl und Amtzell

Häsabstauben, Narrensprung, Gumpiger: Bei der schwäbisch-alemannischen Fasnet feiern die Zünfte ihr Brauchtum. In Kißlegg wird unter dem Motto „Bahn frei -Kißlegg unter Strom“ alles zur Fleckafasnet erwartet, was fahren oder etwas transportieren kann - egal, ob digitalisierter Fahrgast oder die klassische analoge Dampflok.

Die Ratzemäuse laden schon im Januar zum großen Umzug nach Argenbühl ein. Und in Amtzell proben die kleinen Ramseweible schon fleißig ihre Choreografie.

 Jubel mit Pokal: Holstein Kiel siegt gegen Sparta Rotterdam mit 3:1 beim Amtzeller Pfingstturnier.

„Pfingsten ist halt Fußball auf dem Sportplatz“

Der Platz hinter der Kasse gehört zu ihren Haupttätigkeiten. Daneben wirbelt Marita Leupolz aber auch in der Küche, sieht zu, dass die Mannschaften des Amtzeller Pfingstturniers mit Essen versorgt sind, räumt auf, kümmert sich um die Kuchentheke oder die Pokale für die Siegerehrung. „Ich bin hier sowas wie das Mädchen für alles“, erklärt die 60-Jährige, die auch zweite Vorsitzende des SV Amtzell ist. Beim Pfingstturnier helfen alle Abteilungen zusammen.

 Amtzeller Gewerbe, Vereine und Vereinigungen präsentierten sich auf rund 1000 Quadratmeter Fläche.

40 Aussteller präsentieren am Wochenende Amtzeller Vielfalt

Zur fünften Gewerbeschau lädt der Gewerbeverein Amtzell am Sonntag, 19. Mai, ein. In der und rund um die Turnhalle herum präsentieren sich zwischen 11 und 18 Uhr 40 Amtzeller Aussteller. Die große Amtzeller Gewerbewelt auf rund 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vervollständigen die Amtzeller Vereine und Vereinigungen, die für Kulinarisches, Service, musikalische Umrahmung und diverse Vorführungen sorgen. Der Eintritt ist frei.

Etwas kleiner ist sie geworden, die Amtzeller Gewerbeschau.

 Gutsle für die Zaungäste.

In Amtzell wird trotz Regen fröhlich gefeiert

„Da war’s die ganze Woche schön, aber heut regnet’s“, sagt ein Mann am Straßenrand zu seinem Bekannten, den er gerade getroffen hat. Es ist Freitagnachmittag, und das Wetter ist tatsächlich ziemlich feucht. Dass man trotzdem fröhlich Fasnet feiern kann, zeigten Teilnehmer und Zuschauer beim großen Narrensprung durch den Ort.

Nicht nur die Hexen, Bären und andere Hästräger auf den Straßen ließen sich die gute Laune von den Regentropfen nicht verderben.

 Beim Narrensprung am Rosenmontag wird auch in diesem Jahr wieder Ausnahmezustand in der Ravensburger Innenstadt herrschen.

Von Maskenbefreien bis Narrensprung: Das sind die wichtigsten Termine der Stadtfasnet Ravensburg

Die heiße Phase der Fasnet beginnt. Von Mittwoch bis Fasnetsdienstag wird sich kaum ein Ravensburger dem bunten Treiben entziehen können – alles ist fest in Narrenhand. Das sind die wichtigsten Termine:

Mittwoch, 27. Februar

Den Auftakt der närrischsten Tage im Jahr bildet das traditionelle Maskenbefreien auf dem Gespinstmarkt ab 19 Uhr. Die Masken werden „befreit“, damit sie in den kommenden Tagen ihr Unwesen treiben können.

 Die Monster des Weißensberger Narrenvereins hüllen Oberreitnau ganz in Rot und Schwarz.

Der Hexenmeisterin erster Dämmersprung in Lindau-Oberreitnau

Die Schönauer Hexen haben wieder Glück mit dem Wetter: Die Luft fühlt sich nach Frühling an, an diesem Nachmittag, auch wenn ein frischer Ostwind weht. Erwartungsgemäß füllt sich die Bodenseestraße schon eine Stunde vor dem Umzug mit Hästrägern und vielen fantasievoll verkleideten Zaungästen. Überall ist Musik, und wer bereits da ist, genießt noch schnell ein Hexenburger, bevor sich Oberreitnau in einen brodelnden Hexenkessel verwandelt.

„Das gefällt mir“, seufzt Gabi Irmler zufrieden und schaut vom Moderatorenwagen am Marienplatz ...

Schöner kann eine Kulisse für eine Geländefahrt wohl kaum sein als hier bei der ersten Sonderprüfung.

330 Fahrer kommen zur Jubiläums-Geländefahrt des MSC Amtzell

Perfekte äußere Bedingungen und beste Stimmung zeichnete die Jubiläums-Geländefahrt aus, die der MSC Amtzell am Samstag anlässlich seines 50-jährigen Bestehens rund um Amtzell veranstaltete. Bereits am Abend zuvor standen die Zeichen auf „geglückt“, als der Traditionsverein gemeinsam mit der seit 22 Jahren bestehenden Narrenzunft Ramseweible zur Party in der Halle lud. 700 Besucher kamen und feierten mit den beiden Jubiläumsvereinen und DJ Matze Ihring von Radio 7.

Zwei Tage Gemeinschaft

Groß war es wieder, das Lob der Gäste über das Amtzeller Pfingstturnier und seinen Ausrichter SV Amtzell. „Uns wurde hier wieder jeder Wunsch von den Lippen abgelesen“, sagte beispielsweise SV-Augsburg-Co-Trainer Martin Weng: „Wenn wir wieder eine Einladung bekommen, werden wir gerne wieder teilnehmen.“ Zwei Tage lang stand Amtzell am Wochenende wieder fußballerisch Kopf. Belohnt wurden der SV und dessen Förderverein mit knapp 2500 Zuschauern.

Wieder einmal rückte Amtzell über Pfingsten zusammen.