Suchergebnis

Bei der Rallye.

Erster Rallye-Sprint der Laichinger Alb ist ein Erfolg

Der erste Rallye-Sprint auf der Laichinger Alb ist ein Erfolg. Die Motorsport Clubs UMC Ulm und MSC Laichingen ermöglichen im Corona-Jahr die beiden einzigen Rallye-Veranstaltungen Süddeutschlands als starke Veranstaltergemeinschaft.

Nachdem die Rallye Ulm normalerweise am 7. März beginnt und den Start der Rallye-Saison in Baden-Württemberg markiert, sollte sie in diesem Jahr die erste und sogleich auch die letzte Veranstaltung für ein halbes Jahr sein.

Kronenwirt Hans Baur posiert um 1930 in seinem „Opel-Laubfrosch“.

Von den ersten Automobilen auf der Alb

Coronabedingt muss die Westerheimer Fahrzeugshow „Oldtimer der Moderne“ heuer ausfallen. Gleichwohl beschäftigt sich unser Kolumnist Heinz Surek mit jener Zeit, als die ersten Automobile auf der Laichinger Alb aufkreuzten:

Auto-Wettfahrt München-Paris fährt über die AlbVor 115 Jahren, am Montag, 14. August 1905, hat man wohl auf der Laichinger Alb zum ersten Mal Automobile gesehen. An diesem Tag wurde eine Auto-Wettfahrt von München nach Berlin gestartet, die drei Tage dauern sollte.

 Trotz Corona präsent sein: Wie das geht, darüber hat sich der CVJM Gedanken gemacht und allerlei Angebote ausgearbeitet.

Das plant der CVJM anstelle des Pfingstlagers

Die Mitglieder des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in Laichingen werden noch in Erinnerung schwelgen: Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde gemeinsam das 100-jährige Bestehen gefeiert. Wehmut kommt dann auf. „Alle Gruppen sind derzeit sozusagen eingefroren“, sagt Kathrin Frank vom Vorstand des Laichinger CVJM.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen finden keine Gruppen und Veranstaltungen des CVJM Laichingen statt. „Wir haben aber auch relativ schnell gemerkt, dass wir dennoch präsent sein wollen“, zeigt Frank mit ...

 Großer Auflauf mitsamt CVJM-Kuchen auf dem Marktplatz.

Jungs der 7. und 8. Klasse stapeln bei CVJM-Stadtrallye am höchsten

Dunkle Wolken und Regentropfen konnten der Stadtrallye des CVJM am Donnerstag nicht allzu viel anhaben. Stattliche 199 Kinder kamen und spielten um begehrte Holzklötzchen.

Auf zwei Schulhöfen und im Kirchgarten hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CVJM abwechslungsreiche Spielstationen aufgebaut. Dort wurden laut Mitteilung Quizfragen gestellt, Parcours gelaufen, Knöpfe ausgegraben und vieles mehr. Doch waren die erspielten Holzklötze erst am Bauplatz auf dem Marktplatz sicher.

 Das Mangold-Backteam, das sich um den riesen Geburtstagskuchen kümmert.

Wer baut den höchsten? Große Stadtralley steht an

Es dürfte eine der größten Geburtstagspartys werden, die Laichingen je gesehen hat. Der örtliche CVJM, der sich vor allem durch seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auszeichnet, lädt den gesamten Laichinger Nachwuchs (von Klasse eins bis acht) zu einer Stadtrallye ein. Ebenso gilt es am Donnerstag, 6. Juni, hoch zu stapeln. Gekrönt wird der Tag mit einem weiteren rekordverdächtigen Vorhaben.

Jugendreferent Chris Trieb weiß, wie man Spannung erzeugt.


An einer der Stationen der Stadtrallye, am Laichinger Backhaus.

Spannende Stadtrallye durch Laichingen

Auch die Stadtbücherei Laichingen bietet dieses Jahr wieder Aktionen im Rahmen des Sommerferienprogramms an. Elf Grundschüler und eine 13-Jährige nehmen teil am Sommerleseclub und freuen sich auf wöchentliche Programmpunkte sowie neue Bücher, die nur für die Clubmitglieder bestimmt sind. Voraussetzung ist es, mindestens drei Bücher in den Ferien zu lesen, was den Kindern jedoch nicht schwer fällt. Einige berichten, schon mehr als drei gelesen zu haben.


Tine Mehls mit jungen Detektiven bei einer Krimistunde in der Gemeindebücherei Westerheim.

Immer wieder sind Spürnasen gefordert

In der Regel einmal im Monat an einem Samstagvormittag treffen sich die Bücherei-Detektive von Westerheim in der Gemeindebücherei, um einen oder mehrere knifflige Fälle zu lösen. Literaturpädagogin Tine Mehls begleitet und unterstützt die Spürnasen bei der Suche nach dem Täter.

In der Regel liest sie den jungen Detektiven eine spannende Geschichte vor, in der geschickt Hinweise zum Tatmotiv oder Täter versteckt sind. Aufmerksam müssen die Kinder ihren Ausführungen folgen und gut kombinieren können.


Der Mitsubishi/Evo 6 der Gesamtsieger John Macht und Felix Kießling.

MSC Laichingen hat bei schmieriger Fahrbahn Probleme

Der Ulmer Motorsport Club (UMC) hat am vergangenen Wochenende zum 19. Mal seine Rallye mit Wertungsprüfungen (WP) in den Orten Beiningen, Pappelau und Einsingen und die Historic-Rallye ausgetragen. Den Gesamtsieg bei der Rallye sicherten sich John Macht und Felix Kießling (Gefrees) mit ihrem Mitsubishi/Evo 6. Mit dabei war auch der MSC Laichingen. Das Team von Tobias Pohlner und Jasmin Santos belegte mit ihrem Citroen Platz acht. Steffen Schmid und Roy Hempel fuhren ebenfalls mit einem Citroen auf Rang 36.

Der Laichinger Maibaum von oben.

Landjugend stellt ihren 40. Maibaum auf

Die Mitglieder der Landjugend-Trachtengruppe Laichingen konnten auf ein gutes Jahr mit vielen spannenden Aktionen zurückblicken. Was die Gruppe so alles machte, daran erinnerten Sylvia Kölle und Uschi Weeger in ihren Jahresberichten.

Es wurde wieder viel unternommen, teilt die Gruppe der SZ mit. Neben den wöchentlich und immer mittwochs stattfindenden Gruppenabenden gab’s noch zahlreiche Highlights. Ausflüge führten nach Tübingen zum Stocherkahnfahren sowie zwei nach Kempten und Reute (Wanderwochenenden).


Den Gesamtsieg der 18. UMC-DMV-Rallye Ulm sicherten sich Martin Breiler mit Beifahrerin Katrin Rost vom Rallyeteam Bodensee aus

Rallye-Piloten rasen über Alb

Blaubeuren (sz) - Ein harter Kern von wetterfesten Zuschauern ist am Wochenende bei nassem und windigem Wetter an die Wertungsprüfungen nach Beiningen, Pappelau und Einsingen zur 18. nationalen Rallye und vierten Historic Rallye des Ulmer Motorsport-Club gekommen. Die Strecke der 18. Automobil-Rallye des Ulmer Motorsport Club (UMC) ging über insgesamt 100 Kilometer. Am Start waren auch viele Teams der Region. Die ersten Plätze sicherten sich vier Mitsubishi-Teams.