Suchergebnis

 Turbulent geht es in der Komödie „Alibi-Bauernhof“ von Ralf Kaspari zu, die der Kirchenchor Christazhofen noch bis einschließli

Prädikat „Sehenswert“ für „Alibi-Bauernhof‘“

Der Kirchenchor Christazhofen spielt im Saal des Landgasthauses „Silberdistel“ das Theaterstück „Alibi-Bauernhof“ von Ralf Kaspari. Am Sonntag war Premiere. Wer auch zwei Stunden lang unbeschwert lachen möchte, der kann noch unter sechs weiteren Aufführungsterminen wählen.

Kurzweilig, ohne irgendeine Länge und jede Menge Gelegenheit, dem turbulenten wie heiteren Treiben auf der Bühne Szenenapplaus zu spenden, so zeigt sich das Bühnenstück „Alibi-Bauernhof“.

 Vertreter der Sportverbände ehren zahlreiche verdiente Mitglieder des FV Altshausen.

Besondere Verdienste werden gewürdigt

An der 110 Jahrfeier des Fußballvereins Altshausen 1909 sind kürzlich verdiente Mitglieder geehrt worden. Die Ehrung für den Württembergischen Landessportbund (WLSB) und die Württembergische Sportjugend (WSJ) vollzog Roland Haug vom Sportkreis Ravensburg, für den Württembergischen Fußballverband (WFV) Edith Grab, Ehrenamtsbeauftragte des Bezirks Donau.

Die Ehrennadel in Gold des WLSB erhielt Werner Werz für hervorragende Leistungen als Spielausschussvorsitzender.

 Martin Kiem hält beim Festakt eine Rede.

Sportfreunde Altshausen feiern 110. Geburtstag

Der FV Sportfreunde Altshausen ist vor 110 Jahren von 19 jungen Altshauser Bürgern ins Leben gerufen worden. Am Freitag hat der Verein nun zur Feierstunde ins katholische Gemeindehaus geladen.

Die Einweihung des neu geschaffenen „Minispielfeldes“ auf dem Stadiongelände stand im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier. Der Vorsitzende Martin Kiem stellte den Mitgliedern und Gästen das neu geschaffene Schmuckstück im Waldstadion vor. Die Kosten für ein solches Spielfeld belaufen sich auf über 120 000 Euro und waren nicht allein durch den ...

 Eine Band wird erwachsen. Für den 30. haben sie sogar weißes Hemd und Krawatte aus dem Schrank geholt: The Imprudence mit (von

The Imprudence feiern 30-Jähriges

Es hat schon etwas von einem Familienfest, jeder kennt jeden, Umarmungen hier, Handschläge dort. Im prall gefüllten Frapé haben die Independent-Rocker von The Imprudence ihren 30. Geburtstag gefeiert. Fast schon ein kleines Festival: Insgesamt fünf Bands werden im Lauf des Abends auf der Bühne stehen – nahezu die gesamte Bandbreite des Aalener Rock-Universums.

Das Publikum darf den Namen aussuchenNoch vor dem Konzert begrüßt Sänger Roland Teufel die Gäste im Vorraum des Frapé.

Ralf Heimgartner (rechts) steht dem VfB Friedrichshafen nicht mehr zur Verfügung. Er hat seine Karriere beendet.

Fußball-Landesliga IV: Wechsel in der Sommerpause 2019/20

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Tim Haselmeier, Chris Leitenberger, Ilja Nebrigic, Philipp Wißmann (alle eigene 2. Mannschaft), Kevin Pergola (eigene U 19), Luigi Crincoli, Didar Muhedeen (beide FV Rot-Weiß Ebingen), Daniel Dehner (TSV Ofterdingen), Giuliano Giacone (TSV Frommern U 19), Lucas Koroth (VfL Nagold), Marcel Lukovnjak (FC Burladingen), Richard Titer ...

Bürgermeister Ralf Meßmer hat zwei neue Stellvertreterinnen: Birgit Locher (FW, links) ist neu im Gremium, für Sabine Müller (CD

Ehrungen, Verabschiedungen und Verpflichtungen

In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats haben Ehrungen sowie Wahlen aus der Mitte des Gemeinderats für Bürgermeisterstellvertretungen und Besetzung der Ausschüsse auf der Tagesordnung gestanden. Als vielleicht erste Gemeinde des Bodenseekreises hatte Oberteuringen nach dem Wahltag seine Ergebnisse an das Landratsamt geliefert und bereits innerhalb einer Woche lag der Prüfungsbescheid vor, berichtete Bürgermeister Ralf Meßmer in der konstituierenden Sitzung.

 Die Sportlerinnen und Sportler nahmen aus den Händen von Bürgermeister Thomas Häfele (hinten Mitte, mit Krawatte) und Hauptamts

Neresheim ehrt erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

169 Neresheimer haben 2018 erfolgreich an regionalen, nationalen und internationalen Meisterschaften teilgenommen. Bei einer Feier im Rathaus hat die Stadt die Sportler mit Urkunden und Geschenken ausgezeichnet. Unter den Geehrten war mit Slawka Wittmer aus Elchingen sogar ein Weltmeister im Kick- und Thaiboxen.

Bürgermeister Thomas Häfele lobte das Engagement der Neresheimer Sportlerinnen und Sportler. Die Stadt bringe mit der Ehrung den hohen Stellenwert des Sports zum Ausdruck.

Der Verein verabschiedet Erwin Ibach mit einem Obstkorb.

Interesse am Obstanbau nimmt zu

„Er ist ein echter Schaffer und ein Mann der Tat, der sich fast drei Jahrzehnte lang für den Obstbauverein engagiert hat“, sagt Bürgermeister Michael Lohner über Erwin Ibach. Der war 21 Jahre Vize-Vorsitzender und seit 2012 Vorsitzender des Obstbauvereins und stellte sich bei der Hauptversammlung am Freitagabend nicht mehr zur Wahl.

Mit einem Geschenkkorb der Stadt und einem Obstkorb des Vereins wurde Ibach aus seinem Amt verabschiedet.

Das sind die Kandidaten für die CDU-Liste zur Wahl des Munderkinger Stadtrats.

Munderkinger CDU nominiert ihre Kandidaten

Über ihre Liste zur Wahl des Munderkinger Stadtrats im Mai haben die CDU-Mitglieder der Donaustadt am Dienstagabend abgestimmt. Zu Beginn der Nominierungsversammlung hat Peter Kuhm, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands, über die „vielfältige Arbeit der CDU-Fraktion im Munderkinger Gemeinderat und seinen Gremien“ während der vergangenen fünf Jahre berichtet.

Themen für die nahe Zukunft Kuhm nannte neue Bauplätze im Feiler, die Umgestaltung der Innenstadt, die neue Friedhofs-Konzeption und die Sanierung des Festplatzes in den ...

 Die alte Teuringer-Tal-Schule liegt an der Haupt-Durchgangsstraße. Der Neubau kommt an die Rotach, in unmittelbare Nachbarschaf

Für den Gemeinderat gehört die Schule ins Zentrum

Einstimmig hat der Gemeinderat Oberteuringen am vergangenen Donnerstag beschlossen, die Teuringer-Tal-Schule auf dem Gelände der Tennisplätze an der Rotach neu zu bauen. Vor der Abstimmung hat Bürgermeister Ralf Meßmer die Anregungen der Bürger und die jeweiligen Vorschläge zur Abwägung der Verwaltung vorgestellt. In der Aussprache haben alle Gemeinderäte für den Standort „Tennisplätze“ plädiert.

Die meisten Anregungen, die die Gemeindeverwaltung im Rahmen der Bürgerbeteiligung erreicht haben, betreffen die Verkehrs- und die ...