Suchergebnis

Neuer Trainer der Würzburger Kickers, Torsten Ziegner

Würzburger Kickers stellen Ziegner am Montag als Trainer vor

Nach dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga werden die Würzburger Kickers am Montag (10.00 Uhr) ihren neuen Trainer Torsten Ziegner (43) vorstellen. Wie die Unterfranken am Donnerstag mitteilten, wird auch Sportvorstand Sebastian Schuppan bei der Pressekonferenz anwesend sein. Der Trainingsauftakt in die neue Drittligasaison ist für den 16. Juni (15.00 Uhr) terminiert.

Die Würzburger hatten den ehemaligen Zweitligaprofi Ziegner Ende Mai als Coach verpflichtet.

Torsten Ziegner

Würzburger Kickers verpflichten Ziegner als neuen Trainer

Der ehemalige Zweitligaprofi Torsten Ziegner wird neuer Trainer bei den Würzburger Kickers. Wie der Absteiger aus der 2. Fußball-Bundesliga mitteilte, erhält der 43-Jährige einen «längerfristigen Vertrag».

Ziegner hat als Trainer viel Erfahrung in der 3. Liga gesammelt und dort den FSV Zwickau sowie zuletzt den Halleschen FC betreut. Er wird der Nachfolger von Ralf Santelli.

© dpa-infocom, ...

Torsten Ziegner

Würzburg vor XXL-Bauarbeiten: Ziegner neuer Trainer

Die erste Bauphase haben die Würzburger Kickers erfolgreich abgeschlossen. Der frühere Zweitligaprofi Torsten Ziegner (43) übernimmt den Absteiger aus der 2. Fußball-Bundesliga und erhält als Trainer einen «längerfristigen Vertrag» bei den Unterfranken.

«Seine Spielphilosophie und Vorstellungen sind mit unserer neuen Ausrichtung im Verein identisch. Torsten ist der ideale Trainer für den Neustart der Kickers in der 3. Liga», sagte Sportvorstand Sebastian Schuppan am Montag.

Marvin Pieringer

Würzburger Achtungserfolg im vorletzten Zweitliga-Spiel

Die Würzburger Kickers haben ihre vorerst letzte Dienstreise in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Erfolg abgeschlossen. Die bereits als Absteiger feststehenden Unterfranken gewannen am Sonntag bei Eintracht Braunschweig mit 2:1 (2:0) und könnten die Niedersachsen dadurch mit in die 3. Liga ziehen. Marvin Pieringer wurde mit einem frühen Doppelpack (2./19./Elfmeter) zum Matchwinner für die Gäste von Interimstrainer Ralf Santelli. Yassin Ben Balla verkürzte zwar noch (79.

Ralf Santelli

Würzburg bestätigt Rückkehr von Santelli in NLZ

Nach seiner Aushilfstätigkeit als Chefcoach bei den Würzburger Kickers kehrt Ralf Santelli wie erwartet zurück in das Nachwuchsleistungszentrum. Das bestätigten die Unterfranken, nachdem der Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga besiegelt worden war. Der 52-Jährige wird zur neuen Saison Leiter des NLZ, wo er in den vergangenen beiden Spielzeiten schon Chefcoach des Kickers-Nachwuchs war. Jüngst hatte er als Interimstrainer die Würzburger Profis betreut, den Abstieg in die 3.

Christian Preußer

Würzburger Kickers haben Freiburg-Coach Preußer im Visier

Bei den Würzburger Kickers rückt nach dem besiegelten Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga die Gestaltung der Drittliga-Zukunft in den Fokus. Eine hohe Priorität hat dabei die Position des Trainers. Interimscoach Ralf Santelli wird am Saisonende wieder ins Nachwuchsleistungszentrum der Unterfranken zurückkehren.

Nach Informationen der «Main-Post» ist Christian Preußer Favorit auf den vakanten Posten. Der 37-Jährige trainiert seit fünf Jahren die U23 des Bundesligisten SC Freiburg und steht mit seinem Team vor dem Aufstieg in die 3.

Frank Ronstadt gegen Etienne Amenyido

1:3 gegen Osnabrück: Kickers steigen in die 3. Liga ab

Die Würzburger Kickers steigen aus der 2. Fußball-Bundesliga ab. Die Unterfranken verloren am Samstag zu Hause mit 1:3 (0:0) gegen den VfL Osnabrück und haben zwei Spieltage vor dem Saisonende keine Chance mehr auf den Klassenverbleib. «Das tut natürlich weh, extrem weh. Es steckt viel Herzblut drin», sagte Sportvorstand Sebastian Schuppan. «Wir werden uns jetzt schütteln. Das wird weh tun, das soll auch weh tun.»

Christian Santos (51. Minute), Ulrich Taffertshofer (79.

Fußball im Netz

Kickers vor Abstiegs-Endspiel in 2. Liga: „Gar kein Druck“

In ihrer fast ausweglosen Situation im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga wollen die Würzburger Kickers mit Lockerheit doch noch eine Überraschung schaffen. «Druck ist aus unserer Sicht gar keiner da», sagte Trainer Ralf Santelli. «Jeder hat uns ja schon abgeschrieben seit Wochen und Monaten.»

Die Unterfranken empfangen am Samstag (13.00 Uhr/Sky) den VfL Osnabrück. Nur bei einem Sieg und zugleich einer Niederlage von Eintracht Braunschweig in Düsseldorf würde der Abstieg in die 3.

Serdar Dursun (l) von Darmstadt schießt einen Elfmeter zum 1:0.

„Extrem bitter“: Würzburger Kickers vor Zweitligaabstieg

Die Würzburger Kickers stehen dicht vor dem Absturz aus der 2. Fußball-Bundesliga. Der Aufsteiger aus Unterfranken erlebte trotz Riesenchancen in der zweiten Hälfte beim 1:3 (0:1) am Dienstag gegen den SV Darmstadt 98 den nächsten bitteren Abend. Das Schlusslicht aus Würzburg hat vier Spieltage vor dem Saisonende schon zehn Zähler Rückstand auf Eintracht Braunschweig auf dem rettenden 15. Platz und kann schon an diesem Freitag beim Karlsruher SC absteigen.

Ralf Santelli

Würzburger Kickers wollen nach Pauli-Pleite Reaktion zeigen

Im verzweifelten Kampf um den Klassenerhalt hoffen die Würzburger Kickers auf eine Reaktion nach der Pauli-Pleite. Beim 0:4 im Auswärtsspiel habe die Mannschaft «null komma null performt», sagte Trainer Ralf Santelli. Grundsätzlich stehe die Mannschaft aber «viel besser da als vor Wochen und Monaten». Die nächste Chancen, das zu beweisen, haben die Unterfranken in der 2. Fußball-Bundesliga am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen den SV Darmstadt.