Suchergebnis

Felix Stumm (rechts) ist vom SV Mietingen zum FC Inter Laupheim gewechselt.

Fußball-Kreisliga B II Riß: Wechsel in der Sommerpause 2021/22

In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten II

Zugänge: Max Reiser (SV Alberweiler).

Abgänge: Johannes Mohr (FV Olympia Laupheim).

Trainer: Marco Liebelt (wie bisher).

Saisonziel: Oberes Drittel.

Meisterschaftsfavorit: FV Rot bei Laupheim.

SV Baustetten II

Zugänge: siehe „Erste“/Bezirksliga.

Bielefelder Corona-Minus wächst auf 13,5 Millionen Euro

Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat ein neues Präsidium. Rainer Schütte folgt als Vorsitzender auf Hans-Jürgen Laufer, der aus Altersgründen ausgeschieden ist.

Rund 300 anwesende Mitglieder wählten Schütte als einzigen Kandidaten am Montagabend auf der Jahreshauptversammlung in der Schüco-Arena. Der 73 Jahre alte Laufer hatte sich zuvor unter Tränen verabschiedet. Eine erneute Kandidatur für über 70-Jährige sieht die Satzung der Arminia nicht vor.

Kleid aus Holz

Protest gegen Properes: die Kleider der 68er

Eine der spektakulärsten Mode-Storys der 68er entpuppte sich später als Legende. Die berühmte Büstenhalterverbrennung als Protest gegen das gängige Frauenbild in Atlantic City 1968 hat es so nie gegeben.

Wohl aber warfen damals Hunderte von Feministinnen während einer Miss-America-Wahl Kleidung in eine große Mülltonne. Stilettos, der Miedergürtel für eine schlanke Taille und eben BHs waren aus ihrer Sicht Symbole weiblicher Unterdrückung.


Stabsfeldwebel Andreas Henser (Gesang) durfte den größten Applaus des Abends für sich verbuchen.

„Eine wunderbare Einstimmung auf die Adventszeit“

Das Heeresmusikkorps Ulm hat am Mittwochabend mit seinem Adventskonzert in Laupheim gastiert. So schön der Abend auch gewesen ist, es war wohl das letzte Adventskonzert des Heeresmusikkorps im Laupheimer Kulturhaus. Personelle und finanzielle Einsparungen der Bundeswehr, auch bei den Heeresmusikkorps, machen nur noch ein Konzert pro Jahr möglich. Dies wird in Laupheim künftig das Frühjahrskonzert sein.

„Schade, ich hätte noch länger zuhören können, es war eine wunderbare Einstimmung auf die Adventszeit“, sagte Oberbürgermeister ...

Wildnis beginnt gleich vor der Haustüre.

Zehn Jahre „Wunderwelten“ in Friedrichshafen

Zum zehnten Mal hat Immanuel Schulz für Friedrichshafen das Wunderwelten-Festival vorbereitet, das namhaften Naturfotografen eine Bühne bietet, gleichzeitig aber auch eine große Show für Foto-Begeisterte aus dem Amateur und Profi-Bereich darstellt. Das zehnte Festival der Wunderwelten startet am Freitag, 6. November.

Fotografieren, das ist immer noch weit mehr als ein Selfie mit dem Handy zu machen. Bilder, die die Ästhetik der Natur und der Umwelt zeigen, die Eindrücke festhalten, und vor denen man bisweilen atemlos stehen bleibt, ...

Gymnastin stellt Strafanzeige: körperliche Gewalt

Berlin (dpa) - Eine 16-jährige Auswahl-Gymnastin aus Halle/Saale und ihre Mutter haben schwere Vorwürfe gegen das Trainerteam am Bundesleistungszentrum Fellbach-Schmiden erhoben und Strafanzeige bei der Polizei gestellt.

Wie der Deutsche Turner-Bund DTB mitteilte, geht es dabei um die Anwendung körperlicher Gewalt, Beleidigungen, Essensentzug sowie die Verabreichung verschreibungspflichtiger Medikamente. Wie es in der Erklärung des DTB heißt, nehme der Verband die Vorwürfe sehr ernst.


Dekan Friedrich Langsam (von links), Dietrich Oehring, Jan-Peter Grewel (Oehrings Nachbarpfarrer auf der Schwäbischen Alb) und

693-tägige Vakanz ist zu Ende

Mit einem festlichen Pfingstgottesdienst ist in der voll besetzten Nikolaikirche Pfarrer Dietrich Oehring (46) durch Dekan Friedrich Langsam ins Amt als geschäftsführender Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde eingesetzt worden. Musikalisch begleitet wurde die Investitur am Pfingssonntag durch den Kirchenchor, Posaunenchor und Orgelmusik.

Die Lieder der Gemeinde waren zu Beginn und am Ende so etwas wie die thematische Klammer der festlichen Investitur mit Lesungen, Zeugen- und Segensworten, Predigt und Gebeten.

Von Paris nach Istanbul in sieben Minuten

Einen wunderbaren Konzertabend haben der Dirigent Major Matthias Prock und das rund 60-köpfige Heeresmusikkorps 10 aus Ulm am Dienstag den Gästen im vollbesetzten Kulturhaus bereitet. Die Zuhörer waren begeistert und geizten nicht mit Beifall.

Nicht lumpen ließen sie sich auch beim Spenden. Schnell waren die bereitgestellten Gefäße gefüllt, so dass der Abend auch ein Gewinn für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr und die Sozial- und Jugendarbeit der Stadt Laupheim war, denen der Erlös zu gleichen Teilen zugeht.