Suchergebnis

 Die neuen Ehrenmitglieder des Musikverein Neuler (Von links): Edgar Schreckenhöfer, Martin Brenner, Hariolf Knecht und Bernhard

Stimmungsvolles Finale des Jubiläumsjahres beim Musikverein Neuler

Wie schon beim Festwochenende im Sommer diesen Jahres verspürten die vielen Gäste am Samstagabend eine richtge Aufbruchstimmung nach der zweijährigen Corona-Zwangspause. Blasmusik in allen Varianten in sehr guter bis bester Qualität, ein tolles Miteinander von jung und alt – was kann sich ein Verein, der 100 Jahre alt geworden ist, mehr für seine Zukunft wünschen. Zentrale Punkte waren Ehrungen von 95 fördernden und aktiven Vereinsmitgliedern, die in das Jahresabschlusskonzert eingebunden waren.

 Freudige Gesichter nach der Preisverleihung (von links): „Gesellin des Jahres“ Melissa Meloncelli mit den beiden anderen Preist

Fleischerin wird Gesellin des Jahres

Mehr als 200 Auszubildende aus dem Bodenseekreis haben in diesem Jahr ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen. Drei von ihnen waren laut Pressemitteilung besonders gut – sie bestanden die Gesellenprüfung mit Spitzennoten. Dafür wurden sie jetzt mit dem Nachwuchsförderpreis des Handwerks 2022 geehrt.

Bereits zum elften Mal konnte die Kreishandwerkerschaft (KHS) Bodenseekreis diesen Sonderpreis vergeben, unterstützt vor allem von der Fränkel Stiftung und der Sparkasse Bodensee.

Rainer Geiger beantwortet geduldig alle Schülerfragen.

Außerschulische Lernorte

Vor Kurzem machten sich die ViertklässlerInnen der Grundschule Nellingen zusammen mit der strahlenden Herbstsonne und ihrer Klassenlehrerin Frau Müller sowie der Bundesfreiwilligendienstlerin Frau Sailer auf den Weg in den Wald.

Am „Marienplätzle“ wartete bereits der Förster Rainer Geiger auf die Kinder. Gleich ging es los mit einem Wissensspiel rund um die Tiere im Wald und deren Überwinterungsstrategien. Gut gestärkt folgten alle Herrn Geiger schließlich weiter in den Wald hinein, wo bereits die nächste Aufgabe auf die Kinder ...

 Auf der Grünfläche zwischen dem bestehenden Werksgelände der Firma Dethleffs und den ersten Häusern Kleinhaslachs soll die Fläc

Wohnmobile-Hersteller Dethleffs darf erweitern

Die Pläne der Firma Dethleffs für eine Abstellfläche für Fahrzeugchassis nehmen konkrete Formen an.

Am Montag billigte der Gemeinderat mit klarer Mehrheit einen neuen Entwurf, der unter anderem weniger Stellplätze als bisher vorsieht. Der Weg zur Erweiterung in Richtung Kleinhaslach für Isnys größten Arbeitgeber ist damit frei.

Wie schon bei einer Sondersitzung im März zeigten viele Kleinhaslacher mit ihrer Präsenz im Kurhaus am Park, dass sie dem Dethleffs-Projekt durchaus kritisch gegenüberstehen.

 Ehrenmitglied Christine Nassal.

Neues Team führt jetzt den Fanfarenzug Enzkofen

Zur 40. Hauptversammlung haben sich die Mitglieder des Fanfarenzugs Enzkofen im Gasthaus Sonne getroffen. In seinem Rückblick berichtete der Vorsitzende Martin Nassal über die Auftritte und Ereignisse des Jahres 2021. Der Verein mit seinen 30 aktiven Mitgliedern erfreut sich an seiner gesunden Mitgliederzahl.

Insgesamt war 2021 ein schwieriges Jahr. Geplante Auftritte und Veranstaltungen wurden aufgrund der Pandemie abgesagt. Wenigstens konnten im Rahmen der Corona-Verordnung von Juni bis November die wöchentlichen Proben, wenn auch ...

 Jubilare und in den Ruhestand Verabschiedete im Aalener Landratsamt.

Bläse: Kreis muss attraktiver Arbeitgeber sein

49 Jubilare haben Landrat Joachim Bläse und Alexandra Melein sowie Almut Rummel vom Personalrat kürzlich im Aalener Landratsamt geehrt, davon sind 14 bereits 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig. 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden in den Ruhestand verabschiedet. Der Landrat dankte allen für die Treue zum Ostalbkreis und das langjährige Engagement.

Aktuell zählt die Landkreisverwaltung laut Bläse 1984 Beschäftigte, davon 1087 in Voll- und 782 in Teilzeit.

 Das Leutkircher Kino mit Organisator Rainer Müller (links).

„Schwarze Adler“ im Leutkircher Kino

Es gibt auch was zu lachen an diesem Kinoabend. Etwa, wenn Jimmy Hartwig wieder einen seiner Witzchen reißt. Die Grundstimmung jedoch war nachdenklich angesichts der Erlebnisse, die schwarze Fußballerinnen und Fußballer in der deutschen Nationalmannschaft – und auf dem Weg dorthin – machten. Man ist fassungslos, als ein Fernsehbeitrag aus den 50er Jahren eingespielt wird und der Moderator die weiße Frau mit ihrem schwarzen Kleinkind auf dem Schoß fragt: „Ja aber wie stellen Sie sich das denn vor, was soll denn aus dem Kind mit der Hautfarbe ...

Die Geehrten mit dem Vorsitzenden Roland Buschle und der stellv. Kreisvorsitzenden Dr. Lisa Locher.

Musikkapelle Stetten begeistert unter dem Motto „Mondsüchtig

Mit unterhaltsamen, schwungvollen Stücken gelang es der neuen Dirigentin Silvia Hermerschmidt das Publikum in Stetten zu begeistern. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle erwies sich das gewählte Motto „Mondsüchtig“ als Volltreffer.

Den Beginn des Abends gestalteten die zwanzig Jugendlichen der Jugendkapelle Wildentle mit den Stücken „Choral from Jupiter“, „Valley of the Moon“ und „Shut Up and Dance“. Im Anschluss startete Musikkapelle dann mit dem Konzertstück „Apollo 11“ ihre Mondmission.

 Die Jubilarinnen und Jubilare beim SV Waldhausen für das Jahr 2022.

Saskia Gieck ist neue SV-Vorsitzende

Beim Sportverein (SV) Waldhausen sieht man einen „dringenden Handlungsbedarf“ für den Neubau einer Turn- und Festhalle. Bei der Hauptversammlung sprachen die Abteilungsleiter die aus ihrer Sicht bestehende Problematik der Hallenbelegung in Waldhausen an sowie die Knappheit der Umkleidekabinen auf dem SV-Gelände. Neben einem Neubau der Halle gehe es auch um die Erweiterung der Umkleidemöglichkeiten. Außerdem wählte die Versammlung mit Saskia Gieck eine neue Vorsitzende.

 Der Tuttlinger Standort von Smith & Nephew bekommt deutlich mehr Gewicht. Die Schließungsabsichten sind vom Tisch.

Nach Schließungsdrohung: Neue Produktlinie rettet Smith & Nephew

Kurz vor Weihnachten kam die erlösende Nachricht für alle Beschäftigten von Smith & Nephew: Der Produktionsstandort des Medizintechnikunternehmens in Tuttlingen wird doch nicht geschlossen. Aufatmen bei den rund 230 Beschäftigten. Angekündigt wurde damals aber auch, dass es Anstrengungen braucht, um die Niederlassung zukunftsfähig zu machen. Nun soll Tuttlingen eine zentrale Bedeutung innerhalb des Konzerns zukommen.

Wir haben das Knowhow dafür.