Suchergebnis

 Da posiert man gerne: Julia Menzer und Hans-Peter Rien vor dem Polar 4, das zur Erforschung der Polarregionen eingesetzt wurd

Seiner Zeit immer einen Schritt voraus sein

Er war ein echter Pionier - der Prototyp des Mehrzweck-Minitransporters Dornier Delta IIe, der als Elektrofahrzeug 1972 beim olympischen Marathonlauf in München als Begleitwagen eingesetzt wurde. Ähnliches gilt auch für eine Entsalzungsanlage mit Solarbetrieb, die von Dornier in Zusammenarbeit mit einem jordanischen Partner 1977 am Roten Meer in Aqaba aufgestellt wurde. Aber auch für den vom Bundesforschungsministerium geförderten Rufbus, der im gleichen Jahr in Friedrichshafen seinen Probebetrieb aufnahm – und mit dem die Dornier System GmbH ...

Dax-Werte Frankfurter Börse

Viele Börsen-Firmen ohne Frauen im Vorstand

Mit Absichtserklärungen alleine scheint es nicht zu gehen, oder nur viel zu langsam: Einer aktuellen Studie zufolge hat mehr als die Hälfte der großen börsennotierten Unternehmen in Deutschland keine Frau im Vorstand.

Wie die Initiative Frauen in die Aufsichtsräte (Fidar) auf der Grundlage von 186 börsennotierten Konzernen herausfand, gab es in 103 der untersuchten Firmen keine einzige Frau in der Vorstandsetage.

Für den aktuellen Women-on-Board-Index ausgewertet haben die Studienautoren Konzerne in den Börsenindizes Dax, ...

Blick auf das Kernkraftwerk Gundremmingen

Letzter Block des AKWs Gundremmingen darf abgebaut werden

Mehr als ein halbes Jahr vor dem Abschalten des Kernkraftwerks in Gundremmingen ist die Genehmigung zum Abbau des Meilers erteilt worden. Der Betreiber RWE erklärte am Donnerstag, dass somit mit der bisherigen Kraftwerksmannschaft nahtlos der Rückbau auch von Block C des Kraftwerks im Landkreis Günzburg erfolgen könne. Das bayerische Umweltministerium hatte mit Bescheid vom Mittwoch den Abbau von Anlagenteilen von Block C erlaubt. Minister Thorsten Glauber (Freie Wähler) bezeichnete die Genehmigung zum Abbau des dritten Blocks als einen ...

Offshore-Windparks im Meer

RWE und BASF planen gigantischen Windpark in der Nordsee

Der Chemiekonzern BASF und der Energieerzeuger RWE wollen gemeinsam in der Nordsee einen der größten Windparks der Welt errichten. Die Anlage mit einer Kapazität von 2 Gigawatt soll ab 2030 den Chemiestandort Ludwigshafen mit grünem Strom versorgen.

Außerdem, so teilten die Unternehmen mit, soll ein Fünftel des Stroms zur Herstellung von CO2-freiem Wasserstoff dienen. Die Kosten für den Windpark und die Elektrolyseanlage bezifferten die Unternehmen auf mehr als 4 Milliarden Euro.

Dax

Dax schafft nach Kursrutsch kleines Plus

Der Dax hat sich am Donnerstag nach einem sehr schwachen Start ins Plus gerettet. Gestützt auf eine Erholung der tonangebenden Wall Street schloss der deutsche Leitindex 0,33 Prozent höher bei 15.199,68 Punkten.

Im frühen Handel war er noch um mehr als 2 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit Ende März abgesackt. Der MDax der mittelgroßen Werte machte ebenfalls zwischenzeitlich deutliche Verluste wett und gewann am Ende 0,18 Prozent auf 31.

RWE

RWE verdient weniger - Starker Anstieg bei Strom aus Erdgas

Der Energiekonzern RWE hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres die Unwägbarkeiten des Wetters zu spüren bekommen. Die Jahrhundertkälte in Texas und das geringere Windaufkommen in Nord- und Mitteleuropa in diesem Frühjahr haben den Gewinn beim größten deutschen Stromerzeuger einbrechen lassen.

Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) sank um ein Drittel auf 883 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente RWE mit 340 Millionen Euro nur in etwa halb so viel wie im Vorjahreszeitraum, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte.

Dax

Dax leicht im Plus - Inflation in USA bremst

Gut aufgenommene Quartalsberichte mehrerer Dax-Konzerne haben dem deutschen Leitindex am Mittwoch zu einer moderaten Erholung verholfen. Nach dem starken Rückschlag vom Vortag legte der Dax um 0,20 Prozent auf 15.150,22 Punkte zu.

Höhere Kursgewinne verhinderte jedoch eine überraschend starke Inflation in den USA. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel verlor 0,45 Prozent auf 31.638,68 Zähler.

Deutsche Telekom und Bayer konnten die Anleger mit ihren Geschäftszahlen überzeugen.

Eon

Energiekonzern Eon profitiert von höherem Gasabsatz

Ein dank Winterwetter gestiegener Gasverkauf sowie Fortschritte bei der Sanierung des Geschäfts in Großbritannien haben beim Energiekonzern Eon im ersten Quartal 2021 für gute Zahlen gesorgt.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 14 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, der bereinigte Konzernüberschuss kletterte um 19 Prozent auf 809 Millionen Euro, wie Eon am Dienstag mitteilte.

Beim Abbau der durch die Übernahme der RWE-Tochter Innogy gestiegenen Verschuldung komme Eon schneller als geplant voran, ...

Siemens - Gasturbinenwerk in Berlin

Siemens Energy bleibt in der Gewinnzone

Siemens Energy bleibt in seinem ersten Jahr als eigenständiges Unternehmen auf Gewinnkurs. Der 2020 von Siemens abgespaltene Energiekonzern legte am Mittwoch auch für das zweite Geschäftsquartal von Januar bis März schwarze Zahlen vor.

31 Millionen Euro sind zwar deutlich weniger Gewinn als im Vorquartal, vor einem Jahr hatte das Unternehmen allerdings noch tief im Minus gelegen. Aktuell drückten Währungseffekte und Einschränkungen durch Corona auf das Ergebnis.

Börsengang Siemens Energy

Siemens Energy bleibt in der Gewinnzone

Siemens Energy bleibt in seinem ersten Jahr als eigenständiges Unternehmen auf Gewinnkurs. Der 2020 von Siemens abgespaltene Energiekonzern legte am Mittwoch auch für das zweite Geschäftsquartal von Januar bis März schwarze Zahlen vor. 31 Millionen Euro sind zwar deutlich weniger Gewinn als im Vorquartal, vor einem Jahr hatte das Unternehmen allerdings noch tief im Minus gelegen. Aktuell drückten Währungseffekte und Einschränkungen durch Corona auf das Ergebnis.